Stichwort-Suche auf Sankt-Georg.Info

Herzlich Willkommen bei der Stichwortsuche nach internet bei "Informationen für Hamburg St. Georg". Die neuesten Artikel gibt es auf der Homepage. Verwandte Stichworte, alternative Suchmöglichkeiten und einen Link zu allen Stichworten finden Sie am Seitenende!

Suche nach Stichwort: internet

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , DVD-Top-Titel , Suche nach internet

Dies ist kein Volltext-Suchergebniss!

In dieser Liste werden nur die Inhaltsangaben (!) von Artikeln auf Sankt-Georg.Info - Informationen für Hamburg St. Georg aufgelistet, die mit dem Stichwort internet verschlagwortet sind.

Den gesamten Artikel sehen Sie nach einem Klick auf den jeweiligen Titel.

Suchergebnis für das Stichwort internet sortiert nach Datum (maximal 100):

Interessengemeinschaft Steindamm geht in die Internetoffensive

Suche Interessengemeinschaft bei Amazon

IG-Steindamm e.V. mit neuer Internetseite

Der Quartiermanager Wolfgang Schüler reitet eine publizistische Attacke per Weblog. Nachdem die alte Webseite der IG-Steindamm e.V. über lange Zeit eher den toten Mann spielte, hat sich zuletzt Einiges getan. Vorstandsmitglied und neuer Webmaster Stefan Schlüter hat eine neue Webseite erstellt. So sollen zukünftig aktuelle Publikationen der Interessengemeinschaft Steindamm ablaufen:

Unser Quartiersmanager (QM) Wolfgang Schüler erhält die Rechte einen Eintrag als “Artikel” (oder auch “Headline) zu erfassen. Dieser Artikel (z.B.: Infobrief der IG-Steindamm) erstellt der QM und zu diesem Artikel kann jeder, der sich bemüßigt fühlt, einen Kommentar geben.

Lobens- und nutzenswert ist die neue Kommentarfunktion für Rückmeldungen aus dem Stadtteil.

Nachdem anfänglich nur sporadisch längere Infobriefe veröffentlicht wurden, wird derzeit (Anfang 2011) eine ganze Batterie von Kurzmeldungen publiziert. Beim aktuellen Ausbaustand der Webseite muss man jedoch aufpassen, dass man keine Meldungen verpasst. Es gibt im Moment leider kein Artikelarchiv.

Das aktuelle Motto

Hallo Nachbarn,

wir würden uns freuen, wenn Sie Informationen und Nachrichten, die das Quartier betreffen, an mich weiterleiten.

Das veröffentliche ich gern.

viele Grüße

Ihr QM

Wolfgang Schüler

In dem Sinne empfiehlt es sich also ein wachsames Auge auf die Seite www.ig-steindamm.de zu haben und bei Bedarf fleißig zu kommentieren.

· Ressort: sammlung · Kategorien: , · 3. März 2011 · Markus Merz

Gefunden in 'dieses Internet'

Suche Nicht Lustig bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Um die Ecke St. Georg Bezug

Gelacht:

siepert77
@Buddenbohm wer ist die lachende frau auf dem bild?

Buddenbohm
@siepert77 Die Kindesmutter. Lacht, wenn das Kind hinfällt. So sind sie, in Nordostwestfalen.

siepert77
@Buddenbohm die person kam mir bekannt vor, der gesichtsausdruck nicht. so klärt sich alles auf.

Buddenbohm
@siepert77 Hab ich neulich beim Sex auch gedacht.

Quelle: DonDahlmann – Best of Twitter – August 2010

PS: ‘Buddenbohm’ ist der hier: Familiengründung: Schnuffige Buchempfehlung – ‘Zwei, drei, vier. Wie ich eine Familie wurde’

9. September 2010 | Markus Merz

Werbeprospekte online nach Schnäppchen & Sonderangeboten durchsuchen

Suche Katalog bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Günstige Winterstiefel für Alstereisvergnügen gesucht?

Ein neues Angebot im Internet bietet Medienkonvergenz vom Feinsten für den Schnäppchen & Sonderangebote suchenden Einkaufswilligen. Die Werbeprospekte im Briefkasten kann man lässig verbieten, aber trotzdem tagesaktuell von den lokalen bunten Werbeblättern profitieren. Selbst für Touristen, die z.B. Hamburg besuchen, ist die neu vorgestellte Internet-Schnäppchenjagd hoch interessant. Der einzige Wermutstropfen ist, dass die jammernden & leidenden Verlage noch nicht selber auf diesen einfachen Gedanken gekommen sind, transportieren sie doch seit jeher mit den Zeitungen & Zeitschriften die Werbebotschaften auf Papier zum Endverbraucher.

Für manche ist das Durchflöhen von Prospekten nach Sonderangeboten ein Hobby, für andere ist es geradezu überlebenswichtig, wenn man nur ein kleines (Überlebens-) Budget zur Verfügung hat. Seit dem 7.1.2010 gibt es ein kostenloses Angebot im Internet, das aktuelle Prospekte durchsuchbar und anschaubar macht und per Anzeige auf einer Straßenkarte die Einkaufsmöglichkeiten verortet. Als Bonuspunkt kommt die Anzeige der verbleibenden Restzeit für das jeweilige Sonderangebot hinzu. (…)

Inhaltsverzeichnis

  • Meinestadt.de bietet Suchmaschine für Werbeprospekte
  • Zusammenfassung & kritische Fragen
  • Der Wermutstropfen – Verlage versagen
  • Fußnoten: Medienkonvergenz, Problem bei kaufda.de, Suchagent

Weiter lesen…

8. Januar 2010 | Markus Merz

Zensursula, Indien, Microsoft und die Lüge in der Politik - Der Spiegelfechter

Suche Microsoft bei Amazon

Webseiten thumbnail

Über die wirtschaftlichen Interessen hinter Internetsperren

(Lobbyismus) Jens Berger, der Spiegelfechter, nimmt nicht nur pointiert das System Zensursula und die laienhaften Aussagen der Ministerin wider besseren Wissens (?) auseinander, sondern macht darauf aufmerksam, dass es auch langfristige wirtschaftliche Interessen sind, die bei der Schaffung einer Internet-Zensur-Infrastruktur eine gewichtige Rolle spielen.

(Noch) Gültige Rechtsvorschriften, das Wohl des deutschen Volkes und die Wahrung der Wahrheit spielen bei solchen globalen Wirtschaftsspielchen nur eine kleine Rolle. Gefahr für Bürgerrechte im Verzug.

Internetsperren sind nicht nur eine Möglichkeit, unliebsame Meinungen zu unterdrücken, sie können auch ein sehr profitables Geschäft sein. Wenn ein Unternehmen beispielsweise die Infrastruktur zur Bekämpfung der Kinderpornographie im Internet stellt, so ist dies nicht nur ein einmaliger Auftrag – für Servicedienstleistungen, und vor allem die Schulung der Mitarbeiter in den Strafverfolgungsbehörden, winken lukrative Folgeaufträge.

· Link zur besprochenen Seite · Ressort: sammlung · Kategorien: , · 17. Juli 2009 · Markus Merz

Ich bin versierter Internetnutzer, natürlich auch geschult im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft.

Suche Wahnsinn bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

So bekloppt, dass man gar nicht weiß wo man anfangen soll

So wie man sich bei den Schweinen entschuldigen muss, wenn man jemanden ‘Schwein’ nennt, so muss man sich neuerdings bei dem Wort ‘laienhaft’ entschuldigen.

Ohne Worte:

Wir wissen, dass bei den vielen Kunden, die es gibt, rund 80 Prozent die ganz normalen User des Internets sind. Und jeder, der jetzt zuhört, kann eigentlich sich selber fragen, wen kenne ich, der Sperren im Internet aktiv umgehen kann. Die müssen schon deutlich versierter sein. Das sind die 20 Prozent. Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle. Die bewegen sich in ganz anderen Foren. Die sind versierte Internetnutzer, natürlich auch geschult im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft.

Quelle: Familienministerin von der Leyen im Interview mit radioeins am 24.04.2009

Und damit keine Langeweile aufkommt…

Lobotomierte Volltrottel mit Anmerkungen zur Rechtfertigungsvorlage einer SPD-Parlamentarierin aus Saarbrücken. Hihi:

Hoffen wir, dass Frau Ferner diesem Gedankengang folgen kann. Oder jemanden kennt, der ihr erklärt, was der Bürger aus ihrem Wahlkreis ihr rüberbringen möchte.

Es könnte lustig sein, wenn es nicht so laienhaft (Entschuldigung) wäre.

Nachtrag: Das Abstimmungsverhalten ‘unserer’ MdBs für Hamburg St. Georg (PLZ 20099).

22. Juni 2009 | Markus Merz

Zensursula: Die Freiheit im Netz steht am Scheideweg (Video)

Suche Zensur bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Auch die 3Sat Sendung ‘Kulturzeit’ widmet sich der drohenden Internetzensur

Wie hier unter Sankt-Georg.Info – Stichwort: Zensursula an einigen Stellen schon geschrieben und verlinkt, ist die drohende Einführung des sogenannten Gesetzes gegen Kinderpornographie alles Andere als ein wirksamer Weg den Missbrauch von Kindern und die Dokumentation dieser Straftat zu verhindern.

Wie weiter unten in einem anderen Artikel beschrieben wird, ist es ein Leichtes gewesen innerhalb von 12 Stunden nach Aussenden einer privaten (!) Mail bereits 60 Webauftritte durch mehrere Internetprovider gelöscht zu bekommen.

Ach ja, bereits mehr als 100.000 Mitzeichner haben die Petition gegen die Internetsperren mittlerweile unterschrieben.

  • Die drohende Zensur im Netz (Video)
  • Internetprovider kooperieren – Sperrlisten enthalten viel Müll
  • Zwei wichtige Schlussfolgerungen und das mehr als peinliche Gesamtbild
  • CDU/CSU praktiziert Zurückrudern für Anfänger

Fragen Sie doch mal Ihre lokalen Politiker und Strafverfolger was sie in dieser Sache tun werden!

Weiter lesen…

28. Mai 2009 | Markus Merz

NDR Medienmagazin ZAPP: Heftige Proteste gegen Sperrungen im Internet (Video) - YouTube

Webseiten thumbnail

(Zensursula) Deutschland weit eines der wichtigsten Themen unserer Zeit ist das technisch laienhafte und bürgerrechtlich brisante Thema Internetsperren. In diesem Beitrag des Medienmagazins Zapp werden die wichtigsten politischen Argumente noch einmal aufgerollt. Zu Wort kommen u.a. ein Professor für Medienrecht und die Initiative ‘Missbrauchsopfer gegen Internetsperren’. 10 Minuten und 47 Sekunden, die sich lohnen: “NDR-Zapp vom 20.05.2009 um 23:15 Uhr “Mit symbolträchtigen Stoppschildern möchte die Bundesregierung Kinderpornografie im Internet bekämpfen. Gegen den Gesetzentwurf wird heftig protestiert – sogar von Missbrauchsopfern.”“

You need a flash player to see this movie.

· Link zur besprochenen Seite · Ressort: sammlung · Kategorien: , · 24. Mai 2009 · Markus Merz

Wahlkampfgetöse: Zensursula schaltet Deutsches Internet ab

Suche Karikatur bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,
Zensurusula - Deutsches Internet abgeschaltet

Das Internet wehrt sich gegen technisch unwirksames Gesetz

Eine der Stärken des freien Internet ist die Möglichkeit die eigene Meinung z.B. in Form von Satiren, Glossen und Karikaturen kostengünstig zu verbreiten.

  • Selbstverständlich, das muss man leider derzeit ständig in diesem dröhnendem Politikergetöse rund um die Internetsperren betonen, gilt auch im Internet das geltende Recht.
  • Selbstverständlich, und das wird ständig vergessen zu erwähnen, ist gerade das offene (!) Internet eine der mächtigsten Waffen der Neuzeit gegen Kinderpornographie.

Neben vielen technischen, politischen und verfassungsrechtlichen Einwänden gegen eine laienhafte und unkontrollierte Sperrung von Servern per Verhinderung der Namensauflösung, die so genannte DNS-Sperre, gibt es auch kreativen Widerstand.

  • Ein Bild zur angeblichen Verhinderung der Kinderpornographie durch Namenssperren: Wenn Sie ‘Stopp’ auf eine Klingel kleben, meinen Sie dann wirklich dass das gegen die Angabe “dritte Klingel in der zweiten Reihe” hilft?

Um der perfiden emotionalen Argumentation ‘Wer dagegen ist, der missbraucht auch Kinder’ etwas entgegen zu setzen und als Ergänzung der rationalen Argumente, gibt es mittlerweile eine Reihe von ausgezeichneten, das Gefühl ansprechenden, satirischen Grafiken.

Die obige Zensursula Karikatur ‘Deutsches Internet abgeschaltet’, fand ich bei myhead – a loud webculture project, wo man auch eine Sammlung weiterer Fundstücke bewundern kann. Das Bild selber stammt von einer anderen Webseite. Die echte Herkunft verbirgt sich leider im Dunkeln.

Für das folgende Banner gibt es zum Glück eine klare Herkunft und die Grafik ist auch ausdrücklich zur Weiterverbreitung frei gegeben. Partoffelpunk: Man darf nicht, man soll! :-)

Weiter lesen…

23. Mai 2009 | Markus Merz

Johannes Kahrs 2.0: Blog, Twitter, Flickr, Facebook, MeinVZ & diverse RSS Feeds

Suche SPD bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Johannes Kahrs (SPD) – Ein MdB 2.0? – Digitaler Wahlkampf im Internet

Allzu platt und nahe liegend möchte man eigentlich titeln “Johannes Kahrs macht den Barack Obama”, weil der aktuelle Präsident der USA in seinem gigantomanischen US-Wahlkampf der ganzen Welt vorgeführt hat, wie man effektiv Wahlhelfer per Internet organisiert und wie man Wählersympathiepunkte in einen stetig rauschenden Dollarspendenregen umwandelt. Jeder Wahlkampf führen müssende Politiker auf der Welt ist seit diesem, auf geradezu magische Weise Wählerstimmen, Wahlkampfhilfe und Geld einbringenden, Internetwahlkampf von diesem scheinbaren Demokratieautomatismus gebannt.

Klappt das mit dem Internet auch für den einzelnen MdB 2.0 ein paar Zehnerpotenzen kleiner?

Vorsichtig gesagt: Ja, das könnte klappen, wenn der Stammwähler zum Wahlhelfer transformiert werden kann, der Sympathisant zum Spender wird und, am Wichtigsten, wenn von den Anhängern ein lawinenartiger und offen zugänglicher Schneeballeffekt los getreten wird. Letzteres war das eigentliche Wahlkampfkapital mit dem Barack Obama in seiner Internetkampagne punkten konnte. Helfer, Helfershelfer, Helfershelferhelfer, usw. haben sich geradezu unkontrollierbar vermehrt. Der Rest ist Geschichte.

Das Büro des Bundetagsabgeordneten der SPD Hamburg-Mitte, Johannes Kahrs, packt zum Wahljahr 2009 die Internet-Schrotflinte aus und versucht sich am persönlichen ‘MdB 2.0 Wahlkampf 2009’ auf vielen Kanälen. Die Auswahl der verwendeten Kanäle und Techniken ist klassisch konservativ. Man nimmt eingeführte Lösungen und Marktführer, die nach dem alten Motto ‘Millionen von Fliegen können sich nicht irren’ keine Fehler sind, aber eben auch in der Wahl kein persönliches (Internet-) Profil erkennen lassen. Ein wenig scheint durch: Man will nichts verkehrt machen. Im Einzelnen:

Inhaltsverzeichnis

  • Der Anspruch – Verteilt per Nachricht bei vorwaerts.de
  • Die Zentrale – Das Blog kahrs.de
  • Kahrs.de – Resümee
  • Die Mittel der Wahl von Johannes Kahrs beim ‘MdB 2.0 Wahlkampf 2009’
    • Twitter – Zeitnahe Kommunikation mit maximal 140 Zeichen
    • Facebook – Die weltweite Vernetzungsplattform
    • Flickr – Die weltweit größte Fotocommunity
    • Johannes Kahrs bei MeineSPD.net
    • Johannes Kahrs bei MeinVZ

Weiter lesen…

22. Mai 2009 | Markus Merz

Kinderpornographen ermitteln statt maskieren - Leitartikel: Zensur hilft keinem Kind - Frankfurter Rundschau

Webseiten thumbnail

(Zensursula) Allgemein verständliche Argumentation gegen die Kommunikations- bzw. Internetzensur. Wer das Internet nicht benutzt, sondern nur telefoniert oder noch die Buschtrommel benutzt, der sollte nach diesem Leitartikel das grundsätzliche Problem verstehen. Anscheinend sind leider die Politer noch nicht bei der Buschtrommel angekommen. Die Laien, allen voran Zensursula, regieren aus dem Elfenbeinturm und reagieren mit bösartigen Unterstellungen gegenüber dem Bürger. Der Kern der Gegenargumentation: "Was offline verboten ist - ob Kinderpornografie, rechtsradikale Hetze oder Drogenverkauf - muss auch online strafrechtlich verfolgt werden. Das BKA darf im Internet aber nicht Kläger und Richter zugleich sein, ohne dass die Öffentlichkeit etwas davon erfährt. ... Sinnvoller wäre es, das BKA mit ausreichend Ermittlern auszustatten, um den Produzenten von Kinderpornos das Handwerk zu legen. Mit der Sperre ist keinem einzigen missbrauchten Kind geholfen."

· Link zur besprochenen Seite · Ressort: sammlung · Kategorien: , · 11. Mai 2009 · Markus Merz

Die katholische Caritas will mehr Aufmerksamkeit für ihre Online-Beratung

Suche Caritas bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Die Caritas bietet Beratung im Internet

Per Mail kam heute folgendes Anliegen:

Der Caritasverband für Hamburg e.V. bietet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine kostenlose Online-Beratung an. Dieses individuelle und anonyme Angebot für die Hamburger Bürger möchten wir gerne bekannter machen. Wäre es möglich auf Ihrer Interneseite einen kostenlosen Werbebanner zu installieren?

Nun, kostenlose Werbebanner gibt es hier nicht, aber ein kurzer Artikel, der über das Beratungsangebot der katholischen Caritas im Internet berichtet, der stellt kein Problem dar. Auch eine Kurzkritik am Onlineberatungsangebot der Caritas wird am Ende gerne geliefert.

Sie haben es eilig? – Die Telefonnummern der Telefonseelsorge

Die kostenlosen und anonymen Telefonnummern der Telefonseelsorge für einen sofort verfügbaren Gesprächspartner:

  • 0800-1110111
  • 0800-1110222

Inhaltsverzeichnis

  • Die Caritas Beratungsthemen
  • Suchen bei der Caritas
  • Caritas: Informationen zur Online-Beratung
  • Caritas in Hamburg
  • Caritas Hamburg im Internet
  • Über die Caritas Hamburg
  • Kurzkritik am Onlineberatungsangebot der Caritas

Weiter lesen…

23. März 2009 | Markus Merz

Wetter, Hamburg: Live Wetterdaten und aktuelle Wettervorhersagen für Hamburg im Internet

Suche Wetterstation bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Ständig aktualisierte Wetterdaten und Wettervorhersagen für Hamburg

Update: Dieser Artikel zum Stichwort Wetter erschien erstmals im Februar 2007 unter der Hauptnachricht Stadtreinigung gibt Daten der Wetterstationen frei. Nach einigen Ergänzungen ist dies mittlerweile eine umfangreiche Quelle zum aktuellen Wetter in Hamburg und zu kurzfristigen Wettervorhersagen für Hamburg geworden.

Bookmark: Da drei dynamisch eingeblendete Wetterinformationsdienste ständig aktualisierte Wetterdaten und Wettervorhersagen für Hamburg liefern, bietet sich dieser Artikel als Hamburg-Wetter-Lesezeichen an.

Inhaltsverzeichnis

  • Aktuelle Wetterdaten für Hamburg von sieben Messstationen
  • Hamburg Wettervorhersage: Wetterdaten von Hamburg Fuhlsbüttel (aktuelle Daten eingeblendet)
  • Hamburg: Wettervorhersage / Winterdienst
  • Hamburg: Räumdienst und Streuverzeichnis
  • Eingeblendet: Aktuelle Wettervorhersage für Hamburg von MSN und BBC
  • Mehr zum Wetter und zur Zuverlässigkeit der Deutschen Bahn AG

Weiter lesen…

28. November 2008 | Markus Merz

Gadget: Nabaztag, der kommunizierende Internet Hase

Suche Nabaztag bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,
Photo: Digital bunny Nabaztag

Sachen, die die Welt anscheinend braucht … z.B. ein Internet Hase

Update 30.10.08: Der Internet Hase Nabaztag wurde von Zuschauern der Pro7 Sendung ‚Galileo‘ auf den ersten Platz der klügsten Elektro-Geräte gewählt und darauf hin brach hier ab dem 29. Oktober 2008 ein ‚Internet Hase‘ Besucheransturm aus. Na ja, das schicke Nabaztag Foto rechts habe ich mal nachgetragen, weil ist ja auch zu niedlich der Internet Hase :-) Herzlich Willkommen!

Ein mit dem Internet verbundener Plastikhase namens Nabaztag (Hase auf Armenisch) bringt Ihre Internet Kommunikation überall hin, wo Strom und kabelloses Internet (W-Lan) ist. Wer hat den Internet Hasen Nabaztag erfunden? Die Franzosen. Konkret eine Firma namens Violet.

Der Internet Hase Nabaztag wird vom Benutzer per W-Lan und Internet Browser eingestellt. Einige Internetdienste werden vom Hersteller Violet geliefert und kosten Abonnement-Gebühr. (mehr …)

Inhaltsverzeichnis

  • Die Firma Violet und Ihre Produkte
  • In diese Tradition passt der Hase Nabaztag ganz wundervoll.
  • Nabaztag Zielgruppe, Flickr Fotos, Licht und Schatten
  • Was das Häschen Nabaztag alles können soll?
  • Links und Lesezeichen

Foto: Digital bunny Nabaztag unter CC Lizenz

Weiter lesen…

30. Oktober 2008 | Markus Merz

Außenalster, Hamburg: Webcam zeigt Wetter live und mit Wetterdaten

Suche Webcam bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Webcam in Hamburg zeigt aktuelles Außenalster-Wetter und Wetterdaten

Abgesehen vom Blick aus dem Fenster oder dem Studium der Heim-Wetterstation ist es schick, wenn man sich ein Bild vom Wetter in Hamburg aus erster Hand machen kann.

Der HSC – Hamburger Segel-Club e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Computer & Competence eine Kamera installiert und ins Internet gestellt, mit der man das Live-Wetter auf der Hamburger Außenalster begutachten kann.

  • Die Webcam des Hamburger Segel-Club e.V. HSC
  • Aktuelle Wetterdaten
  • Standort der Außenalster Webcam auf Straßenkarte

Suche: Amazon zu Webcam, Ebay zu Webcam

Weiter lesen…

31. März 2008 | Markus Merz

Medien, Arbeit: Maximaler Spaß im Job bei n-tv.de

Suche Stellenangebot bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Der Ein-Euro-Job ist geradezu ein Luxuseinkommen

Jobs im Medienbereich sind hoch angesehen und werden gerne genommen. Auch extrem gering bezahlte oder gänzlich unbezahlte Praktika im Medienbereich werden gerne von willigen zukünftigen Medienarbeitern abgeleistet. Die Jobangebote auf der Spaßwelle führen allerdings zu merkwürdigen Untertönen, wenn man die geforderten Arbeitsleistungen und die hoch rentablen Entlohnungen der Medienpraktikanten werbewirksam verknüpft.

Inhaltlich unsauber, aber als passende persönliche Assoziation gefällt mir der Artikel Medien: Chefredakteur bekommt Luxus-Testautos in diesem Zusammenhang ganz gut.

Mit ‘Jobangebote auf der Spaßwelle’ ist z.B. Folgendes gemeint:

nachrichtenmanufaktur – Jobangebote

Praktikanten:
Viel arbeiten, wenig oder nichts verdienen, maximalen Spaß haben und etwas lernen – ein Praktikum bei n-tv.de!

Von Politik bis Börse, von Sport bis Chat, von Vermischtes bis Automobil. Die nachrichtenmanufaktur produziert für n-tv das komplette Internet-Angebot und den Teletext. Gleichermaßen nette wie intelligente Praktikantinnen und Praktikanten werden regelmäßig gesucht.

Mindestdauer sechs Wochen, gerne auch länger. Standort: Berlin
Für 2007 sind noch Plätze frei.

Freie Mitarbeiter und Autoren:
Viel arbeiten, angemessen verdienen, maximalen Spaß haben.

Derzeit leider keine vakanten Plätze.

Quelle: Jobangebote am 10.6.2007 bei der nachrichtenmanufaktur

Mich persönlich überkommen beim mehrmaligen Lesen dieser Zeilen doch erhebliche Übelkeitsgefühle – So wie Einem halt übel wird, der maximalen Spaß hat, aber das lebenserhaltende Fressen nicht bezahlen kann. Gerade die Kombination aus “Für 2007 sind noch Plätze frei” für Praktikumsplätze und dem lapidaren “Derzeit leider keine vakanten Plätze” für freie Mitarbeiter erscheint äußerst geschickt zusammen gestellt und erweckt bei mir den Eindruck, dass Kosten erzeugende freie Mitarbeiter und Autoren bei der nachrichtenmanufaktur regelrecht unerwünscht sind.

Entfernt verwandte Fälle finden sich unter dem Stichwort AAL – Andere Arbeiten Lassen.

Partoffelpunk Kommentator (Link s.u.) Peter H aus B (Nr. 8) findet das völlig normal:

Zum Jobangebot:
Was ist daran verwerflich? Seit wann werden Praktika bezahlt?
Man kanns auch übertreiben mit der Subjektivität.

Nicht viel hinzuzufügen habe ich bei Kommentator (-in?) zaphodia (Nr. 16):

Wie weit ist die Gehirnwäsche schon vorangeschritten, wenn offensichtliche Ausbeutung dreist beworben und auch noch als Selbstverständlichkeit hingenommen werden soll?

Daß Menschen durch Nichtentlohnung ihrer Arbeit ausgebeutet werden, mag Alltag sein (genauso wie Kriege, Hunger(tod), unbehandelte Krankheiten, etc.), deshalb bleibt es nichtsdestotrotz ein Skandal.

Hinweis auf das tolle Stellenangebot gefunden als Nebenbemerkung beim lesenswerten Artikel Der Krieg in den Köpfen der Meinungsmacher beim Pantoffelpunk.

Nach erneutem Lesen des Artikels wird der Brechreiz eher noch stärker…

10. Juni 2007 | Markus Merz

Mozilla Firefox + Thunderbird News: Internet Browser Firefox und Email Programm Thunderbird

Suche Firefox bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

22.12.2007: Mozilla Entwickler Nachrichten

Die neuesten Nachrichten rund um Mozilla erfährt man aus folgenden Quellen:

Alle Quellen sind auch bequem per RSS verfügbar.

Inhalt dieses Artikels – Übersicht

  • Neueste Meldungen zu Firefox oder anderen Mozilla Produkten
  • Firefox, Thunderbird, Seamonkey, Mozilla – Allgemein
  • Download: Internet Browser Mozilla Firefox
  • Download: Mail Programm Mozilla Thunderbird
  • Fragen zu Mozilla Firefox oder Thunderbird, die hier so eintrudeln …
  • Online Handbuch für Firefox
  • Bisherige Firefox, Thunderbird und Seamonkey Meldungen (ausgelagert in einen Archivartikel)

Weiter lesen…

31. Mai 2007 | Markus Merz

Internet, Email: Korrekte Emailsignatur ist für Firmen Pflicht!

Suche Korrespondenz bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Korrekte Emailsignatur verwenden oder Strafe zahlen

Im Artikel Hohe Strafen für “falsche” Mail-Absender auf hh-heute heißt es:

Mehrere Tausend Euro Strafe – dieser Betrag schwebt wie ein Damoklesschwert über den Köpfen von Unternehmern, die ihre geschäftlichen E-Mails immer noch nicht mit den erforderlichen Pflichtangaben versehen haben. Und das gilt natürlich nicht nur für Großfirmen – gerade kleinere Gewerbetreibende sind in Gefahr!

Wie bei Geschäftsbriefen vorgeschrieben, dürfen seit Jahresbeginn auch in E-Mails Angaben zum Unternehmen, wie Name, Rechtsform, Vorstand, Handelsregisternummer und Registergericht nicht fehlen. Ist ein Unternehmen säumig und wird von einem Konkurrenten oder dem betreffenden Gericht ausgeforscht, droht in Deutschland ein Bußgeld von bis zu 5.000 Euro. In Österreich kommt man aufgrund des geltenden Firmenbuchgesetzes mit 3.600 Euro Strafe etwas billiger davon. (…)

Quelle: hh-heute.de Hohe Strafen für „falsche“ Mail-Absender

  • Online Generator für Emailsignaturen für Firmen

Weiter lesen…

17. Mai 2007 | Markus Merz

Internet, Videokunst: 'Doll Face' Andy Huang - 2005 (Video)

Suche Videokunst bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Eine wunderschöne Romanze…

Ohne Worte! Dieser Animationsfilm ist anscheinend mit öffentlichen Mitteln in einem öffentlichen Gemeindezentrum in Kalifornien erschaffen worden. Publiziert wird das Video auf dem Server der Gemeinde ‘Palos Verdes on the NET’. Beeindruckendes Resultat — Wenn man das Ergebnis mit dem kommerziellen hamburg.de Projekt vergleicht. (…)

  • Das Puppengesicht-Video von 2005
  • Palos Verdes on the NET

Weiter lesen…

12. Mai 2007 | Markus Merz

Internet, Medien: Der eigene Nachrichtenkiosk

Suche Journalismus Online bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,
Symbol für RSS Feeds

Externe Nachrichtenquellen von Sankt-Georg.Info jetzt allgemein zugänglich

Woher kommen eigentlich die Ideen für neue Artikel auf Sankt-Georg.Info, über die man nicht gerade beim Spazierengehen im Stadtteil stolpert? Seit mehreren Jahren verwende ich das Internet als topaktuelles Nachrichtenmedium und lasse mich aus mehreren hundert Quellen – derzeit über 1.100 – mit frischen Nachrichten versorgen. Diese Nachrichtenflut kann natürlich kein Mensch im Browser aufrufen, lesen und dann auch noch sinnvoll von Hand aufbereiten. Man braucht also ein Netz, das aus diesem Nachrichtenfluss die passenden Fische heraus fängt.

Ich habe einfach mal ein praktisches Beispiel geschaffen,
das vielleicht auch viele andere Leser interessieren wird. Es gibt ab sofort den Nachrichtenkiosk Sankt-Georg.Info – Externe Nachrichten. Zuvor ein paar generelle Informationen zum Thema Nachrichtenbeschaffung. (…)

  • Nachrichten liefern lassen statt selbst abholen
  • Nachrichten filtern lassen statt selber lesen
  • Den persönlichen Nachrichtenkiosk eröffnen
  • Das neue Nachrichtenportal von Sankt-Georg.Info
  • Sankt-Georg.Info – Externe Nachrichten
  • Selbstverständlich mit RSS Feed Rundumversorgung
  • Die Struktur von ‚Sankt-Georg.Info – Externe Nachrichten‘

Sie wollen auch hier rein?

Wer gerne mit in den Nachrichtenkiosk aufgenommen werden möchte, der soll sich doch bitte einfach mit mir in Verbindung setzen. Ich werde mir das Angebot und den RSS Feed ansehen und wenn es inhaltlich und technisch passt gern mit in Sankt-Georg.Info – Externe Nachrichten aufnehmen.

Auch Tipps von Lesern, was noch gut passen würde, nehme ich gerne entgegen. Dasselbe gilt auch für Kritik!

Sankt-Georg.Info – Externe Nachrichten

Sankt-Georg.Info - Externe Nachrichten

↑ Grab this Headline Animator

Weiter lesen…

9. Mai 2007 | Markus Merz

Internet, Suchmaschine: Neue Bilder-Meta-Suchmaschine

Suche Duden bei Amazon

• Ressort: fotografie · Kategorien: ,

Findoo.de geht online nicht – Bilder aus neun Quellen suchen

Es steht nicht Web 2.0 Beta dran, aber es funktioniert anscheinend ähnlich. Auch die trennungslose Wortschöpfung “BilderMetaSuchmaschine” wirkt eher wie ‘Rechtschreibung 2.0 Beta’. Die erste Meldung, die mir eben beim Ausprobieren entgegen schlägt ist: “Wir haben momentan Probleme mit den Servern, daher kann es zu Problemen kommen!”. Man beachte die Doppelmoppelung der Probleme! Und Nichts, Nada, Niente wird als Suchergebnis angezeigt. Weiter geht es mit einem herzhaften “The requested URL /verteiler.php was not found on this server”. Dabei wollte ich doch nur testweise Hamburg St. Georg suchen. Da muss sich die findoo LTD. aus London im United Kingdom wohl noch etwas Mühe geben, um die Versprechungen der Pressemitteilung zu halten.

Update: Und weitere Ungereimtheiten … Google News zeigt gerade eben noch eine weitere Findoo Pressemitteilung vom 29. April 2007 an: findoo.de wird von Yahoo! Search Marketing vermarktet. “Somit hat die findoo LTD einen weiteren starken Partner gefunden um im deutschen Suchmaschinen Markt Fuß zu fassen. Seit Anfang dieses Jahres bietet …” Aber, ups, die Pressemeldung gibt es schon gar nicht mehr (1. Mai 18:45). Spannende Öffentlichkeitsarbeit dort bei Findoo.

Fragen Sie korrekturen.de

Allerdings auch bei der Findoo Pressemitteilung hätte man sich ein wenig mit den ‘Feinheiten 2.0 final’ der deutschen Sprache auseinander setzen dürfen. Die Meldung soll ja immerhin gedruckt werden und nicht jeder Redakteur macht sich die Mühe den Copy&Paste Artikel auch noch zu überprüfen.

(...) So ist der die (Gegenlesen vergessen? d.Red.) größte Suchmaschine immer ein bisschen mehr wert als eine der kleineren. (Sinn?, Groß-/Kleinschreibung? d.Red.) (...)

Ich empfehle einfach mal ungefragt einen guten Service, den man vorher in Anspruch nehmen sollte: korrekturen.de. Lektor, Korrektor, und Fachbuchautor Julian von Heyl steht für den Fall der Fälle bereit. Dort werden Sie günstig geholfen!

Auch die unauffällige Werbung für die Amazon Suche nach ‘Duden’ hier auf der Seite könnte weiterhelfen.

Update: Auch nicht schlecht … Was würden Sie von einem anderen Korrektor halten, der mit “Aber auch Ihre Websitetexte kann ich auf sprachliche Fehler und Online-Tauglichkeit hin prüfen und redigieren.” für sich wirbt? Für mich sieht das eher nach einer Provokation im Sinne von ‘Der Mann will gebloggt werden’ aus. Link zu der Seite gefunden in den Google-Anzeigen dieses Artikels. Wenn man mich fragen würde, würde ich ‘websitetetexts’, ‘Webseiten-Texte’ oder vielleicht die fast sinnfreie, aber wirkungsvolle Doppelmoppelung mit Online-Tauglichkeit, ‘Online-Texte’ vorschlagen.

Pressemitteilung: Erste deutsche BilderMetaSuchmaschine

Die findoo LTD startet ab heute eine neuartige BilderMetaSuchmaschine. Dabei handelt es sich um eine Metasuchtechnologie, die sich auf Bilder spezialisiert hat. Die neuartige MetaBildersuche durchsucht dabei die Bildersuchen von Google, Yahoo, MSN, alltheweb, altavista, inktomi, hotbot und teoma , die Ergebnisse dieser Suchmaschinen werden nach eigenen Richtlinien neu sortiert. Dabei entscheidet nicht nur die Position des Links in den einzelnen Suchmaschinen, sondern jede Suchmaschine wird mit eigenen Richtlinien bewertet. So ist der die größte Suchmaschine immer ein bisschen mehr wert als eine der kleineren. “Wir sind die Ersten auf dem Markt der MetaSuchen, der eine Bildersuche auf Metabasis anbietet. Alle anderen Mitbewerber bieten nur eine MetaWebsuche an. Die Bilder werden dabei von nur einem großen Anbieter geliefert. “, sagte Felix Weber (CEO) bei der Vorstellung der neuartigen Funktion. (...)

Quelle: OpenPR

Weiter lesen…

1. Mai 2007 | Markus Merz

Abmahnung, Internet: Bilder sind nicht frei verfügbar

Suche Abmahnung bei Amazon

• Ressort: fotografie · Kategorien: ,
Knackwurst im alten Ritter in Sankt Georg.

Geschäftsidee Abmahnung oder besser Businessplan Abmahnung?

Ein Beitrag aus der Kategorie Warnung. Es häufen sich (auch) im Internet die Abmahnungen wegen, wie manche Leute meinen, Kleinigkeiten. Wer auf seiner Internetseite mal eben ein bei der Google Bildersuche gefundenes Bild einbaut, der muss sich bitte schön jedes Mal Gedanken um Recht und Ordnung bei der Nutzung von fremden Inhalten machen, um nicht folgende schöne Beschreibung einer Abmahnung liefern zu können:

Wow, meine erste Abmahnung. Eine Rezeptseite mahnt mich wegen eines im Mai 2005 erschienenen Wurstbildes ab. Kostennote 699,40 bis zum 7. Mai. (…)

  • Beispielhaft: Marions Kochbuch
  • Nachtrag: Beitrag von Plusminus (02.2008)
  • Nachtrag: ‘Störerhaftung reloaded’ (21. Januar 2009)
  • Ein Bockwurst Bild zur Auflockerung
  • Hinweise zur Verwendung von Bildern
  • Weitere Links und Lesezeichen

Weiter lesen…

29. April 2007 | Markus Merz

Internet, Information: Wikipedia und der Amoklauf an der Virginia Tech

Suche Enzyklopädie bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Die Kraft der Kollaboration bei aktuellen Nachrichten

Wikipedia zeigt ganz aktuell wie man kollaborativ und fast in Echtzeit enzyklopädisches Wissen schafft. Gemeint ist nicht die Kollaboration als “Zusammenarbeit mit dem Feind”, sondern im Sinne von zusammen “laborare = arbeiten (lat.)”.

This is an example of Wikipedia at it’s best. Lots of details, edited and co-edited by many people giving you a feeling that there’s less bias: Wikipedia on the Virgina Tech Tragedy

Gefunden bei Pito Salas

Verglichen mit den Zeitungen, Zeitschriften, Büchern und speziell den Enzyklopädien früherer Zeit bieten das Internet und die darauf aufsetzenden neuen Medien bzw. Wissensvermittler einen Zugang zum Wissen der Welt fast in Echtzeit. Durch die weltweite Zusammenarbeit Vieler wird gleichzeitig eine tendenziöse Berichterstattung verhindert und eine überprüfbare Seriosität der Quellen gesichert. Eine extrem spannende Entwicklung.

Wikipedia: Der Amoklauf an der Virginia Tech

Die englischsprachige Wikipedia Seite zu dem Massaker an der Virginia Tech ist fast schon ein Zuviel an Informationen, während die deutsche Wikipedia Seite zum Amoklauf an der Virginia Tech (bisher) eher nur bei den Fakten des Tathergangs bleibt. Hintergründe zu Täter, Reaktionen und Erwiderungen verschiedener Organisationen, historische Zusammenhänge, nicht exakte Medienberichte und nicht zuletzt ein Abriss der Schusswaffendebatte finden sich auf der englischen Seite.

Vielleicht einfach mal die aktuellen Print News, die aus praktischen Gründen natürlich nur eine beschränkte Länge haben, mit den Artikeln aus der freien Enzyklopädie Wikipedia vergleichen:

Alleine die Masse der aufgelisteten Fußnoten und Referenzen ist erstaunlich. Dass diese exemplarisch vorgestellten Wikipedia Artikel eine fortlaufend anwachsende, aktuelle und lebendige Wissenssammlung aufgrund der ehrenamtlichen Leistung Einzelner sind, ist noch erstaunlicher.

19. April 2007 | Markus Merz

Hamburg, Virtuell: Handelskammer Hamburg bei Second Life

Suche Second Life bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Ehrenamtliche Baustelle als visionäre Weltpremiere

Mal wieder eine Hamburger Weltpremiere. Diesmal ist es die Mitteilung der Handelskammer Hamburg auf der CeBIT, dass man bei Second Life neue Vertriebs- und Kommunikationswege für die Hamburger Wirtschaft bieten will. Weiter unten im Artikel wird das Thema “Second Life” etwas kritischer beleuchtet.

Ein wenig Skepsis ob dieser weiteren virtuellen Baustelle in Hamburg erscheint angebracht. (…)

  • Second Life Zusammenfassung bei Wikipedia
  • Second Life Bewohner ‘Sponto’ bei Spiegel.de
  • Handelskammer Hamburg als weltweit erste Kammer in Second Life
  • Nachtrag 22.3.2007 – Das virtuelle Handelskammer-Haus ist ab 23.3.2007 in Second Life geöffnet
  • Konkrete Info bei Hamburg@Work
  • Markus Breuer über “Die virtuelle Handelskammer Hamburg in Second Life”
  • Jan Tißler bei Upload ist auch eher kritisch
  • Mario Sixtus: Meine ultimativ letzten Worte zu Second Life
  • Links und Lesezeichen

Weiter lesen…

16. März 2007 | Markus Merz

Internet, Email: Google Mail jetzt frei für Alle (+ Video)

Suche Email bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorie:

Mehr als 2,8 Gigabyte Email-Archiv für jedermann

Google Mail (a.k.a. Gmail) war bis jetzt nur per Einladung verfügbar. Seit der offiziellen Ankündigung auf dem Google Blog am 14.2.2007 kann sich ab sofort jeder kostenlos bei Google Mail, dem Email Service von Google, registrieren. Google Mail bleibt offiziell allerdings Beta – also Testversion, d.h. Google behält sich vor evtl. Features und das Geschäftsmodell seines Email Dienstes noch zu ändern.

Gmail sign-ups are now open worldwide! No more waiting for someone to invite you – just create an account directly at www.gmail.com.

(…)

  • Cooles russisches Google Mail Werbevideo
  • Werbung in Google Mail
  • Google Mail – Premium Dienste
  • Projektmanagement Erweiterung für Firefox (mit Google Mail)
  • Google Mail – Links und Lesezeichen

Weiter lesen…

22. Februar 2007 | Markus Merz

Hamburg, St. Georg: AOL schrumpft weiter (Update)

Suche America Online bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Update 28.9.2007: Weitere Reorganisation von AOL in Europa

Update 9.2.2007: 100 von 250 sollen in Hamburg gehen (…)

Entlassung von 5.000 Mitarbeitern bei AOL weltweit. Dies sagte AOL Chef John Miller. AOL ist Teil des amerikanischen Medienkonzerns Time Warner. AOL Deutschland hat den Hauptsitz ‘Am Strohhause’ in Hamburg St. Georg in den Hochhäusern am Berliner Tor.

(…) 5000 Mitarbeiter werden die Internetfirma bis spätestens Anfang 2007 verlassen müssen. Gründe sind der dramatische Kundenschwund und der geplante Verkauf des Internet-Zugangsgeschäfts in Europa. (…)

Die Niederlassungen in Europa sollen verkauft werden.

Update: Laut AOL Deutschland ist die Diskussion über einen Stellenabbau derzeit rein spekulativ, da man mitten in Verhandlungen über den Verkauf des Zugangs-Geschäfts steckt. AOL legt Wert auf die Feststellung, dass bei einem möglichen Verkauf nicht unbedingt mit Entlassungen zu rechnen sei, weil auch ein potentieller Neu-Besitzer Mitarbeiter benötige.

Weiter lesen…

9. Februar 2007 | Markus Merz

Studenten, Internet: Rund um das soziale Netzwerk StudiVZ (div. Updates)

Suche Soziales Netzwerk bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Studenten-Netzwerk schießt sich in die Knie

StudiVZ? Schon mal gehört? Im November feierte das im Oktober 2005 gegründete Studenten-Netzwerk StudiVZ im Internet den 1-Millionsten angemeldeten Benutzer. Und natürlich Benutzerinnen. Mit dem Stand von heute (23.11.2006) kann man nur davon abraten, bei diesem Studi-VerZeichnis Mitglied zu sein. Deswegen auch die deutliche Einordnung in die Kategorie “Warnung”.

Anmerkung: Dieser StudiVZ Artikel ist mittlerweile eine halbwegs chronologische Link- und Zitatsammlung zum Thema StudiVZ geworden. Der ehemalige Artikelkern lässt sich weiter unten unter der Überschrift “StudiVZ – das Studenten-Verzeichnis” noch erahnen. (…)

Inhaltsverzeichnis

  • 4.2.2007 – StudiVZ auch für Minderjährige. Kommt SchülerVZ?
  • 11.1.2007 – StudiVZ Blog erst gehackt, dann komplett weg
  • Titanic am 8.1.2007: StudiVZ – The Next Big Nothing
  • 3.1.07 – StudiVZ an Holtzbrinck verkauft
  • StudiVZ – Ältere Nachrichten von Ende 2006
  • StudiVZ – das Studenten-Verzeichnis
  • Aufdeckung der StudiVZ Skandale und Skandälchen
  • StudiVZ – Abschaltungen (unvollständig)
  • StudiVZ – Links und Lesezeichen
  • Persönlicher Kommentar
  • Kann StudiVZ überleben?

Weiter lesen…

4. Februar 2007 | Markus Merz

Handy, Internet, Video: Apple iPhone veröffentlicht (Update)

Suche Apple bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorie:

iPod telefoniert, geht ins Internet und zeigt Videos

Das Rumoren in der Gerüchteküche hat ein Ende. Ab ca. Juni 2007 wird das neue Apple iPhone in USA erhältlich sein. In den USA kostet das iPhone mit 4 GByte Flash-Speicher 499 US-Dollar, mit 8 GByte 599 Dollar – jeweils ausschließlich mit einem Zweijahresvertrag vom US-amerikanischen Mobilfunkanbieter Cingular. Deutsche Preise hat Apple bislang noch nicht veröffentlicht. Die Markteinführung des Handys in Europa ist für Ende 2007 geplant. Die Reaktion der anderen Handy Hersteller wird spannend werden: “Apples iPhone wird womöglich erst Ende des Jahres in Europa verfügbar sein. Wir haben also ein Jahr Vorsprung.” (Nokia Firmensprecher) …

  • Amazon bietet Vorbestellungen an
  • Der iPhone Drei-Minuten-Test
  • CBS News zeigt das iPhone in Action (Video)
  • Streit um den Namen iPhone
  • Update 22.2.2007 – Streit um ‘iPhone’ beigelegt
  • Hintergründe – Worum geht es bei dem Streit Cisco vs. Apple?
  • Apple TV und die möglichen Folgen
  • Apple iPhone vorgestellt
  • iPhone – Das erste Internet-Video-Musik-Telefon?
  • iPhone nur mit hochauflösendem Touchscreen
  • iPhone mit Mac OS X
  • iPhone ist ein geschlossenes System. Warum?
  • Apple – iPhone lässt Apple Aktie steigen
  • Links und Lesezeichen zum iPhone

Weiter lesen…

11. Januar 2007 | Markus Merz

Internet: Fantastische Musik-Maschine musicovery.com

Suche MP3 bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Mein Musik-Link des Tages – Interaktives Webradio

Das System von musicovery.com ist eigentlich ziemlich selbsterklärend. Einfach, z.B. in Firefox einen neuen Tab öffnen, musicovery.com öffnen und dann links mit der Navigation rumspielen. Die Oberfläche basiert auf Flash, welches logischerweise für den Browser der Wahl installiert sein muss.

Im Gegensatz zur persönlichen Musiksammlung oder zur eher komplizierten Internetradio Sender-Auswahl kann man bei musicovery.com seine Musikfarbe selber intuitiv mit ein paar Mausklicks einstellen. Zwischen den Musikstücken bei musicovery.com kommt auch keine Werbung, wie bei vielen Internet-Musiksendern verbreitet.

  • musicovery.com – Die Bedienung
  • musicovery.com – Das Geschäftsmodell
  • musicovery.com – Das Ergebnis

Weiter lesen…

5. Dezember 2006 | Markus Merz

Foto, St. Georg: Der St. Georg Ritter auch schick in Berlin

Suche Sankt Georg bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorie:

St. Georg in Berlin

St. Georg in Berlin

SebastianBerlin hat ein schickes St. Georg Denkmal in Berlin fotografiert. Wer auf das Bild klickt erhält über den Menüpunkt “All sizes” über dem Bild auch Zugang zu einer größeren Ansicht.

Seine Beschreibung zum Foto ist auch sehr informativ.

At nighttime it looks like a theatre decoration. At daytime you will notice that it’s a statue standing at the edge of the Nikolaiviertel in Berlin’s city centre, right at the banks of the river Spree. I always asked myself: What is this thing doing here? Well, as it turned out, this Georg (and yes, it is not Michael) originally was standing on one of the inner courtyards of Berlin’s city castle. It was created in 1855 by the sculptor August Kiß. Since the communists decided to blow the castle in 1950, they had to find a new place. It took them 37 years before they placed George into the newly created quarter around Nikolai church in 1987.

As some of you might know, St. Georg (Георгий Победоносец = George the Victorious) is the national saint of Russia and the central figure of its court of arms (coat? d.Red.). So if you lead a Russian through Berlin’s city centre, don’t leave out this Holy Georg!

Zum letzten Absatz ist auch der Wikipedia Artikel über Wappen Russlands sehr informativ.

(...) Der Schild mit dem Reiter ist das Moskauer Wappen. Er zeigt einen russischen Bogatyr (mythischer Held) zu Pferd, der mit langer Lanze (Contus) einen Drachen ersticht. Meist wird er als St. Georg gedeutet. (...)

Einen weiteren St. Georg gibt es im Wappen Georgiens.

Vielen Dank an SebastianBerlin für die Erlaubnis das Foto und den Text zu verwenden!

Suche: Amazon zu Sankt GeorgSankt Georg, Ebay zu Sankt GeorgSankt Georg

5. Dezember 2006 | Markus Merz

Internet, Video: Warum kauft Google YouTube für 1,65 Milliarden US-Dollar? (Update)

Suche Internet Marktforschung bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Kauft Suchmaschine die Zukunft des Fernsehens?

1,65 Milliarden US-Dollar für die kalifornische Internet-Firma YouTube (Deine Röhre), die erst im Februar 2005 gegründet wurde. So viel harte Dollar in Google-Aktien bezahlt Google für die noch defizitäre Video-Webseite YouTube, die gerade einmal 67 Mitarbeiter (lt. Spiegel) hat. Der Google-YouTube Deal ist der erste Kauf/Verkauf einer Internet-Firma im Bereich von „durch Konsumenten erzeugter Inhalt“ über eine Milliarde Dollar.

YouTube zeigt nach eigenen Angaben am Tag über 100 Millionen Videos. Mehr als 65.000 neue Videos werden bei YouTube jeden Tag hochgeladen. Vorsichtig geschätzt dürfte YouTube jeden Tag circa 20 Millionen einzelne Besucher haben. ...

  • Google, YouTube
  • Das Gerücht bringt Google bereits 4 Milliarden
  • Google Video und YouTube haben 60% Marktanteil
  • Marktforschung – Inhalte und Trends
  • Links und Lesezeichen

Weiter lesen…

10. Oktober 2006 | Markus Merz

Nachrichten, Internet: Bild und Titanic vereinigt

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Großes RSS Logo

Bild und Titanic jetzt mit RSS Feed

Immer schön ausgewogen berichten … und keine Langeweile aufkommen lassen. Die Flaggschiffe der deutschen Medienlandschaft Bild und Titanic sind auch per neumodischem RSS-Feed zu empfangen. ...

  • Nachrichtenleser für Nachrichten-Feeds (alias RSS) – BlogBridge
  • Titanic und die Racetylsalicylsäure
  • Bild – Große Buchstaben auf schnellem Fuß
  • BILDblog – Das Aufpasser-Blog
  • Sankt-Georg.Info hat auch ein RSSdingens …

Weiter lesen…

5. Oktober 2006 | Markus Merz

Medien, Hamburg: Lifestyle-Magazin Max zahlt keine Foto-Honorare für Flickr Fotos (Aktualisierung)

Suche Realsatire bei Amazon

• Ressort: fotografie · Kategorien: ,

MAX – PS: Leider können wir kein Foto-Honorar bezahlen …

Lifestyle-Magazin goes Gewinn-Maximierung. Aus der Serie „Wie melke ich das Internet“.

  • MAX schreibt Bettelbrief an Flickr Benutzer (Wollen Ihre Fotos …)
  • MAX bekommt nette Antwort (Nö, keine Fotos ohne Honorar.)
  • MAX bekommt Reaktionen (Wie, kein Foto-Honorar?)
  • Aktualisierung: Artikel in Spiegel Online und mmm (ver.di)
  • mmm: Bettelbrief an Flickr-Benutzer
  • Spiegel Online: Du knipst – ich verdiene
  • MAX – Alles nur Zufall? (User generated content bringt Millionen!)

Weiter lesen…

4. Oktober 2006 | Markus Merz

Multimedia, Internet: MediaStorm und die Kunst der Fotopräsentation

Suche Multimedia Internet bei Amazon

• Ressort: fotografie · Kategorien: ,

MediaStorm.org – Eine der faszinierendsten Multimedia Fotoseiten der letzten Zeit

ist eine Multimedia Webseite, die sich u.a. der erzählenden Fotografie verschrieben hat. Jedem, der sich mit Multimedia, Fotografie und der Präsentation von Fotos beschäftigt, kann diese Seite empfohlen werden. Die bisherigen Multimedia Projekte haben eine außergewöhnlich hohe Qualität und überzeugen mit einer geradezu hypnotischen Wirkung. Genau die richtige Seite, um dort am Wochenende ein wenig in Muße in den einzelnen Multimedia Präsentationen zu stöbern. (...)

  • MediaStorm – Background
  • MediaStorm – Multimedia Projekte
  • MediaStorm – Multimedia Services

Weiter lesen…

30. September 2006 | Markus Merz

AOL, Internet-Zugang: Telecom Italia kauft AOL Zugangsgeschäft für 675 Millionen Euro

Suche America Online bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorie:

Telecom Italia wird zweitgrößter Anbieter in Deutschland

AOL Deutschland (Time Warner), mit Deutschland-Zentrale in Hamburg St. Georg, verkauft das Internet-Zugangsgeschäft in einer Größenordnung von 1,1 Millionen Modem/ISDN Zugängen und ca. 1,3 Millionen Breitband-Zugängen an Telecom Italia. Nach der aktuellen beider Unternehmen wird Telecom Italia dafür 675 Millionen Euro ‚in cash‘ auf den Tisch legen. (...)

  • Update – Neuer Geschäftsführer für AOL Deutschland
  • Telecom Italia / AOL
  • AOL als Content- und Werbegeschäft-Partner
  • AOL Deutschland – Links und Lesezeichen

Weiter lesen…

18. September 2006 | Markus Merz

Internet, Rabatt: Mini-Stativ Hersteller bietet 15% Rabatt (Update)

Suche Mini-Stativ bei Amazon

• Ressort: fotografie · Kategorien: ,

c

Amerikanischer Hersteller offeriert 15% Rabatt

Erinnert sich jemand an den Artikel über das Mini-Stativ ?

Update: Hier finden Sie alle Gorillapod Artikel

Gestern mittag habe ich bei Flickr eine Fotogruppe eingerichtet und gestern Abend hatte ich das Rabatt-Angebot für alle Gorillapod Interessenten im Mail-Eingang.

Hersteller Joby offeriert 15% auf alle Produkte …

Foto: Flickr Benutzer elanbeat

Amazon: Suche Gorillapod und Suche Mini-Stativ

Weiter lesen…

24. August 2006 | Markus Merz

Video, Internet, Kultur: Worum es hier eigentlich geht

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Wir werden beobachtet

Kontra „wir beobachten“. Im Webtagebuch „Der Haltungsturner“ fand ich dieses tolle , das deutlich macht warum „Hamburg St. Georg Informationen“ überhaupt existiert.

Day of the Longtail

Englisch sollte man hören und verstehen können.

, der lange Schwanz, ist das aktuelle buzzword für alles was nach den Top Ten Plazierungen kommt. Von der zunehmenden Bedeutung der kleinen Rädchen im Getriebe und ihrer gleichzeitigen Unbeherrschbarkeit – weswegen das Getriebe-Bild auch fürchterlich hinkt.

Auch schön … Danke!

Menschen mit Flugzeugen umbringen. Nervig.

(...) Stop trying to kill us with planes. It is annoying, and becoming terribly cliché. Hijacking planes, blowing up planes, flying planes into buildings… it’s all very uncreative, and as you can see from the reactions of most people being interviewed on the news today, we’re not scared, we’re just terribly annoyed. (...)

Quelle: Blowing up planes: How cliché. (10.8.2006) via

19. August 2006 | Markus Merz

Vermischtes, Internet: Sommer, Rekordhitze, Klima, Wassermangel

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Segel-Boot-Masten unscharf. Außen-Alster in Hamburg Sankt Georg.

Die Sammlung zum Wochenende

Heute Lese-Empfehlungen mit Schwerpunkt Sommer, Rekordhitze, Klima, Wassermangel und den austrockenden Wasserfällen in Brasilien. Außerdem S-Bahntunnel zum Flughafen, das witzige Reiseportal KM24 des Spiegel und einer Foto-Ausstellung.

  • Wetter, Hamburg: MoPo.de berichtet über Mikro-Gewitter
  • Trockenheit, Wassersparen: Tagesschau.de über Dreck in den Abwasserrohren
  • Wassermangel, Umwelt: Telepolis über Rekordhitze in Spanien und Portugal
  • Regenwald, Umwelt: Telepolis über die Gefährdung des Regenwaldes
  • Fotos, Trockenheit: Rinnsale bei Iguazú Wasserfällen
  • Nahverkehr, Hamburg: Beide Röhren der Flughafen-S-Bahn im Rohbau hergestellt
  • Internet: km24 mischt Karte, Foto, Ton und Weg-Verfolgung
  • Fotos, Kultur: Algerien-Fotos – Krieg der Bilder

Foto: Markus Merz 2006, Artikelbild: Segel-Boot-Masten an der Außen-Alster im Abendwind

Weiter lesen…

29. Juli 2006 | Markus Merz

Vermischtes, Internet: Welches Bein soll ab? (u.A.)

• Ressort: artikel · Kategorie:

Die Sammlung zur Wochenmitte …

Nackte Frauen, Parkplatz-Suche leicht gemacht, Strandschnecken-Spucken, Mädchen oben-ohne, Kontaktbörsen erfolgreich, Publikums-Dressur mit nackten Busen in Pamplona, Andere arbeiten lassen und die böse Internet-Kriminalität. Das sollte doch für jeden was dabei sein, oder?

Die häufige Erwähnung von Nudismus gegen Pelze im obigen Anreißer ist rein zufällig!

  • Parken: Vorbildlich freundliche Ankreuz-Aktion gegen Falschparker
  • Rathaus: Ausstellung über Hamburg
  • Frankreich: Weltrekord im Strandschnecken-Spucken
  • Spanien: Nackte Frauen gegen rasende Stiere
  • Fernsehen: Günstiger TV-Genuss per Internet
  • Taschenbuch: Krimi Klassiker Mickey Spillane ist tot
  • Internet in China erfolgreich bei Kontaktbörsen
  • Gesellschaft: Andere arbeiten lassen …
  • Online, Banken: Internetkriminalität nimmt zu

Foto: Markus Merz 2006, Artikelbild: Museums-Schiff Cap San Diego im Hamburger Hafen

Weiter lesen…

19. Juli 2006 | Markus Merz

Lesenswert, Internet: Fundstücke und Nachrichten zum Wochenende

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Wochend-Sammlung

Viele kleine und große Themen, die alle ein wenig Aufmerksamkeit brauchen. Das aufgesammelte Lesenswerte dieser Woche:

  • Hamburg: Stadt der Liebe
  • Hamburg, St. Georg: Die Deutschland-Kiste
  • St. Georg, Hamburg: Rot/Grün will Max und Consorten schließen
  • Kindertagesstätten, Hamburg: Jugendsenatorin findet alles ganz toll
  • Babies, Business: Babywäsche on demand
  • Radsport, Hamburg: 11. Vattenfall Cyclassics am 30. Juli 2006
  • Medien: Axel Springer Verlag (ASV) will Nachrichten sofort ins Netz ‚senden‘
  • Kultur, Hamburg: Horst-Janssen japanisch inspiriert in der Hamburger Kunsthalle
  • Energie, Ausland: England will Standby gesetzlich verbieten
  • Sicherheit, Internet: Neue Betrugsmasche per Telefon – Vishing

Schönes Wochenende!

Fotos: Markus Merz 2006, Artikelfoto: Café Oase im Lohmühlenpark St. Georg

Weiter lesen…

14. Juli 2006 | Markus Merz

Medien, Bürgerverein: Blätter aus Hamburg St. Georg 06-06

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

12 Blätter Sankt Georg …

Gestern kamen die neuen „Blätter aus St. Georg“ 06-06 des Bürgerverein zu St. Georg heraus.

  • Immobilien, St. Georg: Immobilien-Eigentümer sollen Ausgleichszahlung leisten
  • Internet, St. Georg: Bürgerverein und Internet
  • Nachrichten: Vermischtes aus „Blätter aus St. Georg“
  • Kooperation, Netzwerk St. Georg: Erste Geschichte in Vorbereitung

Weiter lesen…

11. Juli 2006 | Markus Merz

Lokales, Intern: Bürgerverein und Sankt-Georg.Info kooperieren

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Ein weiterer Schritt in Richtung Netzwerk Sankt Georg ist getan.

Kooperation im Internet mit Bürgerverein zu St. Georg von 1880 r.V. vereinbart.

Zusammenarbeit und Kommunikation lautet das Motto erfolgreicher Netzwerke. Man mag unterschiedlicher Meinung sein, eigene Ziele anstreben oder auch gerne miteinander streiten. Abgrenzung, Konkurrenz oder sogar Feindschaft soll Anderen, z.B. verbohrten Fangruppen einzelner Sportvereine, vorbehalten bleiben. Sportlicher Wettkampf, um unterschiedliche Ziele zu erreichen, ist dennoch ausdrücklich erwünscht.

Auf der Basis dieser Aussage will diese Webseite Sankt-Georg.Info (auch) dafür da sein anderen Interessengruppen eine Medien-Plattform für “Informationen für Hamburg St. Georg” bieten, auf der Inhalte, Ziele, Wünsche, Kritik und natürlich auch Menschliches dargestellt werden können.

  • Umwelt, Tierisch: Bruno der Bär ist tot
  • Intern: Kooperation im Internet mit Bürgerverein vereinbart.
  • Gründe für eine Zusammenarbeit mit Sankt-Georg.Info

Weiter lesen…

26. Juni 2006 | Markus Merz

Internet, Gefundenes: Fußball-WM, Karte, BH, Mentos-Fontäne, Schwimmen

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Ein paar Fundstellen aus dem Internet

Eine Erinnerung vorweg: Maus innen gereinigt … sollte man häufiger tun. Der Effekt ist verblüffend.

  • Computer, Nutzung, abgedreht: Fußball-WM Spiele als Live-Übertragung im Internet
  • Wohnen: Witzige Accessoires für die Fußball-WM (Hamburger Abendblatt)
  • Medien, Kritik: Deutschland und die WM – WM-Fernsehen (FAZ.NET)
  • Internet, Browser, Erweiterung: Fußball-WM mit Firefox-1.5-Erweiterung
  • Hamburg St. Georg, Karte: Google Straßenkarte: Hamburg 20099
  • Nützliches, Angebot: Aldi Nord bietet ‘Multi-Funktions’ BH
  • Essen und Trinken: Mentosfontäne. Schon mal gehört?
  • Welt, Energieversorgung: Bau des ersten schwimmenden Atomkraftwerks fixiert

Weiter lesen…

15. Juni 2006 | Markus Merz

Internet, Gefunden: Ikone von St. Georg und der Drache

• Ressort: artikel · Kategorie:

Man stolpert ab und zu über den heiligen Sankt Georg

Webseite, Christliche Ikonen: Der Kampf von St. Georg mit dem Drachen

The dragon is the ego – and our task is to take off its power. One powerful means for this is surrender.

Hmm …

Weiter lesen…

14. Juni 2006 | Markus Merz

Intern, Internet, Grafik: Sankt-Georg.Info als Grafik

• Ressort: artikel · Kategorie:

Eine nette grafische Spielerei

  • Sankt-Georg.Info als Grafik

Die Internet Seite “Websites as Graphs” erstellt nach Eingabe einer Seiten-Adresse (URL) hübsche Grafiken von Webseiten. Wie man sofort sieht, ist Sankt-Georg.Info super strukturiert und vielfältig vernetzt :-)

Foto: Markus Merz 2006 mit Websites as Graphs

Weiter lesen…

5. Juni 2006 | Markus Merz

Vermischtes: Internet, Zar und Zimmermann

Suche Masochismus bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorie:

Irgendwas ist ja immer …

  • Internet, Vermischtes, Bizarr: Geldsklaven, gibt es die wirklich?
  • Hamburg, Sankt Georg: Eine Rose ist …

Foto: Markus Merz 2006

Weiter lesen…

22. Mai 2006 | Markus Merz

stgeorg.info und die blonde Schönheit ...

• Ressort: artikel · Kategorie:

Neulich schrieb ich noch “aber angenommen ‘Jemand’ möchte seine St. Georg Info hier loswerden” ...

Heute erreichte mich eine liebenswürdige Mail von ‘Dennis’, der mal eben so locker flockig die Bemerkung ‘rüber warf: “Schöne Webseite habt ihr hier. Hoffe das ist ok, dass ich meine Domain stgeorg.info auf euch umgeleitet habe.”

Mann, Mann, Mann, da musste ich doch erst einmal lachen :-) ...

Weiter lesen…

22. März 2006 | Markus Merz

Internet, Mozilla: Ältere Firefox, Thunderbird und Seamonkey Meldungen

Suche Firefox bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Archivseite für ältere Firefox, Thunderbird und Seamonkey Meldungen

Aktuell: Nachrichten zu Firefox, Thunderbird und Seamonkey

Weiter lesen…

1. Januar 2006 | Markus Merz

Verwandte Stichworte

Alle Stichworte der gefundenen Artikel

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Alle Stichworte aller Artikel auf Sankt-Georg.Info gibt es hier:

Alternative Suchmöglichkeiten für: internet

A) Bitte die Artikel-Volltextsuche nach internet ausführen (funktioniert nur mit einem Suchwort)

B) Oder die Archiv- bzw. Lesezeichen-Seite verwenden.

C) Im Seitenkopf gibt es oben rechts zusätzlich ein Google-Suchformular.