Stichwort-Suche auf Sankt-Georg.Info

Herzlich Willkommen bei der Stichwortsuche nach drogen bei "Informationen für Hamburg St. Georg". Die neuesten Artikel gibt es auf der Homepage. Verwandte Stichworte, alternative Suchmöglichkeiten und einen Link zu allen Stichworten finden Sie am Seitenende!

Suche nach Stichwort: drogen

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , DVD-Top-Titel , Suche nach drogen

Dies ist kein Volltext-Suchergebniss!

In dieser Liste werden nur die Inhaltsangaben (!) von Artikeln auf Sankt-Georg.Info - Informationen für Hamburg St. Georg aufgelistet, die mit dem Stichwort drogen verschlagwortet sind.

Den gesamten Artikel sehen Sie nach einem Klick auf den jeweiligen Titel.

Suchergebnis für das Stichwort drogen sortiert nach Datum (maximal 100):

  • Amazon: Bücher zum Thema drogen
  • Amazon: Alles zum Thema drogen

Straßenstrich Hamburg St. Georg: 18 Jahre Ragazza e.V. - Tag der offenen Tür am 16.02.2010

Suche Prostitution bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Ragazza e.V. wird traurige, aber notwendige 18 Jahre alt

Eine der wichtigsten sozialen Einrichtungen in Hamburg St. Georg ist der Verein Ragazza, der ausschließlich Mädchen und Frauen eine offene und geschützte Anlaufstelle bietet. Ob drogensüchtig, mittellos, weggelaufen oder einfach nur mit dem Bedürfnis nach einem geschützten Raum, bietet Ragazza e.V. Betreuung für diese Mädchen und Frauen aus dem Umfeld von Drogensucht, Straßenprostitution oder was es sonst noch so an Unschönem in unserem typischen Bahnhofsumfeld gibt.

Leider gibt es nun gerade aus dem unmittelbaren Umfeld auch feindliche Stimmen, die den Verein Ragazza (und andere Hilfsangebote) weg haben wollen. Die nicht ausrottbare Argumentation gegen die Symptome der verschiedenen ‘Szenen’ setzt kurzsichtig immer wieder auf ein Ausrotten der Hilfsangebote statt auf ein Ausrotten der Ursachen. Etwas viel ‘ausrotten’ in einem Satz, aber vielleicht macht es kurz & knapp die Problematik klar. So lange es die Szene gibt, so lange muss es ein Hilfsangebot geben.

Ragazza e.V. wird nun leider traurige 18 Jahre alt. Das ist angesichts der Begleitumstände kein Geburtstag für eine besonders ausgefeilte Feier. Es wäre schöner, der Verein gäbe aus selbstbestimmten Erfolgsgründen seine Auflösung bekannt. Dass dem nicht so ist und bei der jetzigen Lage wohl auch in Zukunft nicht so sein wird, ist kein Grund für eine Party, sondern folgerichtig ein erneuter Grund zur Aufklärung über die Notwendigkeit niederschwelliger Hilfsangebote im Themenkreis “Prostitution, Drogen, Frauen, Mädchen”.

Wir wünschen uns, dass viele interessierte Menschen in St. Georg an diesem Tag die Gelegenheit nutzen uns und unsere Einrichtung aufzusuchen.

In dem Sinne: Vielen Dank für die Einladung zum Tag der offenen Tür bei Ragazza am 16.02.2010.

Einladung und Programm

Ragazza e.V.
Brennerstraße 19
20099 Hamburg St. Georg

Weiter lesen…

5. Februar 2010 | Markus Merz

Gastronomie: Wo rauchen in Hamburg ab 1.1.2010? Regelung & Pressemitteilung

Suche Nichtrauchen bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,
Beer & Ashtray / Bier & Aschenbecher

Die neuen Regeln des Rauchverbots in der Hamburger Gastronomie

Wo kann man in Hamburg noch rauchen? Dies wird für die Raucher in Hamburg eines der ersten wichtigen Themen des Jahres 2010 sein. Gerade in Hamburg St. Georg mit seiner gut gemischten Gastronomie, wird man als Kneipe evtl. einen Standortvorteil haben, wenn man sich die verbliebenen Raucher als Gäste schnappen kann. Geraucht werden darf zukünftig in kleinen und mittelgroßen Kneipen, allerdings mit massiven Einschränkungen. Nicht geraucht werden darf in allen Restaurants, den zahlreichen Backshops und generell da, wo Speisen zubereitet oder angeboten werden. (…)

Inhaltsverzeichnis

  • Grauzonen des Rauchverbots
  • Die neuen Grundregeln für Hamburg in Kurzform
  • Was ist unter „zubereiteten Speisen“ zu verstehen?
  • Rauchverbot: Links und Lesezeichen
  • Pressemitteilung: Wo gegessen wird, darf nicht geraucht werden

Weiter lesen…

29. Dezember 2009 | Markus Merz

Drogenszene Hamburg St. Georg: Ein Crack-Dealerring weniger

Suche Drogen bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Erfolgreicher Schlag der Hamburger Polizei gegen Straßendealer

Vollzitat einer Pressemitteilung der Polizei Hamburg vom 26.03.2009 16:33 Uhr:

Dem Fachkommissariat Straßendeal (ZD 62) ist heute ein empfindlicher Schlag gegen eine Gruppierung gelungen, die im großen Stil die Droge Crack in Hamburg St. Georg verkauft hat.

Seit mehreren Monaten haben die Beamten gegen mindestens vier Tatverdächtige ermittelt, die seit mehreren Monaten, vermutlich schon seit dem Jahr 2007, wöchentlich mindestens ein Kilo Crack an Konsumenten verkauft haben sollen. Gegen die vier Hauptbeschuldigten im Alter von 25, 29, 38, 42 Jahren erwirkten die Ermittler beim Amtsgericht Hamburg Haftbefehle sowie Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen.

Die Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse wurden heute vollstreckt, die Beschuldigten verhaftet. Im Rahmen des Einsatzes überprüften die Ermittler einen Kulturverein in der Lübecker Straße. Die Beamten konnten dort den 29-jährigen Youcef S. verhaften. Der Mann gilt als Kopf der Gruppierung und war für die Beschaffung, den Transport sowie die Verteilung des Cracks zuständig. Er ließ sich widerstandslos im Keller des Kulturvereins verhaften. Weiterhin konnten die Beamten im Rahmen des Einsatzes mehrere Straßendealer sowie Logistiker festnehmen.

Durch den heutigen Einsatz sind Anschlussermittlungen notwendig geworden, die bis in den späten Abend andauern werden. Erste Durchsuchungen haben zum Auffinden von Drogen und Dealgeld geführt.

Einsatzzeit: 26.03.2009, 14:30 Uhr
Einsatzort: Hamburg-Hohenfelde, Lübecker Straße, Kulturverein

25. März 2009 | Markus Merz

Drogen, Rauchen, Sucht: Welt-Nichtrauchertag (31.5.)

Suche Rauchen bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Das gute Nichtrauchen gegen das böse Rauchen ist ja immer aktuell…

Auch im Hamburg Sankt Georg Kalender eingetragen.

Welt Nichtrauchertag (31.5.)

Jedes Jahr am 31. Mai gibt es den Welt-Nichtrauchertag (World No Tobacco Day). Erstmals wurde der Welt-Nichtrauchertag am 31. Mai 1987 von der Weltgesundheitsorganisation [Link: WHO Nichtrauchertag ausgerufen. Jedes Jahr gibt es einen anderen Schwerpunkt zum Thema Rauchen. 2006 hieß das Motto ‘Tabak: Tödlich in jeder Form’ bzw. auf Englisch ‘Tobacco: deadly in any form or disguise’. 2007 geht es um die allgemeine Umgebung: ‘Rauchfrei genießen’ bzw. auf Englisch ‘Smoke-free environments’.

Unter dem diesjährigen Motto “Rauchfrei genießen” setzen sich die Deutsche Krebshilfe und das Aktionsbündnis Nichtrauchen (ABNR) für rauchfreie öffentliche Gebäude ein – insbesondere für die rauchfreie Gastronomie. Damit folgen sie dem internationalen Aufruf der Welt-Gesundheitsorganisation (WHO). (...)

Der Schutz aller Menschen vor dem schädlichen Passivrauchen ist wichtig. Die Mehrheit aller Bürger in Deutschland befürwortet rauchfreie Einrichtungen und besonders die rauchfreie Gastronomie. (...) Zum einen soll jeder ein Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz haben – auch das Personal in Gaststätten. Zum anderen hat jeder Bürger das Recht auf rauchfreie Luft, wo immer er sich aufhält. (...)

Rund um den Welt-Nichtrauchertag gibt es viele Aktivitäten, Aktionen und Medienberichte zur Förderung des Nichtrauchens. Menschen, die noch rauchen sollen aufgezeigt bekommen, wie man mit dem Rauchen aufhören kann und Nicht-Raucher sollen darin bestärkt werden, weiterhin nicht zu rauchen.

Suche: Amazon zu RauchenRauchen, Ebay zu RauchenRauchen

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz von Schleswig-Holstein hat 2003 eine Presse-Erklärung veröffentlicht, die Daten und Aktionen zum Welt-Nichtraucher-Tag bereit stellt.

In Deutschland raucht ein gutes Drittel der erwachsenen Bevölkerung: 39 Prozent aller Männer und 31 Prozent aller Frauen, insgesamt etwa 17 Millionen Menschen. Für Schleswig-Holstein ist von etwa 550.000 rauchenden Erwachsenen auszugehen, davon etwa 190.000 mit mehr als 20 Zigaretten am Tag. Bereits 35.000 (28 Prozent) der 12- bis 17-Jährigen zählen zu den Rauchern, Jungen wie Mädchen gleichermaßen. Gerade junge Mädchen steigen in den letzten Jahren früher, aber auch vermehrt in den Tabakkonsum ein. Das durchschnittliche Alter bei Rauchbeginn unter schleswig-holsteinischen Schülerinnen und Schülern liegt – schulartabhängig – zwischen 11 und 13 Jahren.

Täglich versterben bundesweit mehr als 300 Personen tabakbedingt.

Eine sehr empfehlenswerte Webseite zum Thema ‘Rauchen’ bietet learn-line.nrw.de. Zu den Themen ‘Rauchen / Nichtrauchen, Raucherentwöhnung / Suchtprophylaxe’ gibt es eine sehr ausführliche Liste mit Links. Die Quellen sind weiter unterteilt in: Aktuelles, Daten/ Statistiken, Dokumente, Links, Nachrichten, Presseartikel, Schule/Unterricht, Literatur

Ein paar weitere Links zum Thema Weltnichtrauchertag:

Passenderweise gibt es auch einen Welt-Rauchertag. Am 12. Oktober wird der Welt-Rauchertag (2006 zum 6. Mal) begangen. Link: worldsmokersday.org. Die Raucher-Webseite macht allerdings einen kranken Eindruck. World Smokers’ Day 2005 wird dort aktuell beworben…

Foto: Markus Merz 2006, Bier & Aschenbecher

26. Mai 2007 | Markus Merz

Film: Der Alltag drogenabhängiger Prostituierter in St. Georg

Suche Prostitution bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

„wo anders sein“ – Film über drogenabhängige Prostituierter

Be60, der Kulturverein im Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof, präsentiert „wo anders sein“ – ein Film über den Alltag drogenabhängiger Prostituierter in St. Georg von Christine Burkart und Ulrike Schaz. (... Nach dem Film gibt es d.Red.) Information und Diskussion, dieses Mal zum Thema „Beschaffungsprostitution in St. Georg – Elend ohne Ende? Beeinträchtigung für Anwohner, Beschäftigte und Investoren?“ (...)

„Man wird festgenommen, weil man einen Platzverweis bekommen hat und den nicht einhält. Ja, und wenn man dann sagt, wo soll ich denn hingehen, ich habe doch keine Wohnung, dann sagen sie: das ist dein Problem, raus aus St. Georg. Irgendwann sagen sie bestimmt: raus aus Hamburg und raus aus dieser Welt. Beim nächsten Platzverweis bestell ich dann ein Shuttle auf den Mond.“ (Hyriett)

Quelle: Den ganzen Artikel gibt es bei hh-heute

Die „wo anders sein“ Vorführung

Donnerstag 30.112006 – 18:00 Uhr
Ver.di Center – Gewerkschaftshaus
Besenbinderhof 57a

  • Eintritt 5,- Euro
  • Azubis, SchülerInnen, Studierende 2,50 Euro
  • Arbeitslose frei

Ein Erlös geht als Spende an ragazza e.V. St.Georg.

Suche: Amazon zu ProstitutionProstitution, Ebay zu ProstitutionProstitution

22. November 2006 | Markus Merz

Lesung: Er nannte mich Püppchen - Hannah Harter bei Thiede

Suche Kindesmissbrauch bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Lesung am 15.11.2006: Kindesmissbrauch, Drogen und Babystrich

Am Mittwoch, den 15.11.2006, gibt es um 19:00 bei Bücher Thiede (Lange Reihe 54) eine Lesung der Autorin Hannah Harter. Sie hat in Ihrem Buch ‘Er nannte mich Püppchen’ das harte Themengebiet Kindesmissbrauch, Drogen und Babystrich verarbeitet. Corinna Holzheimer vom Hamburger Holzheimer Verlag wird auch anwesend sein.

Der Eintritt ist frei.

  • Informationen zu ‘Er nannte mich Püppchen’
  • Bücher Thiede
  • Links und Lesezeichen

Amazon: Suche Bücher ‘Straßenstrich’, Suche Bücher ‘Kindesmissbrauch’ und zum Buch Er nannte mich Püppchen

Weiter lesen…

3. November 2006 | Markus Merz

Verwandte Stichworte

Alle Stichworte der gefundenen Artikel

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Alle Stichworte aller Artikel auf Sankt-Georg.Info gibt es hier:

Alternative Suchmöglichkeiten für: drogen

A) Bitte die Artikel-Volltextsuche nach drogen ausführen (funktioniert nur mit einem Suchwort)

B) Oder die Archiv- bzw. Lesezeichen-Seite verwenden.

C) Im Seitenkopf gibt es oben rechts zusätzlich ein Google-Suchformular.