Gentrifizierung in Hamburg St. Georg: Im Schatten des Booms - taz.de

Suche Gentrifizierung bei Amazon

Webseiten thumbnail

Mietzinserhöhungen, darauf folgend Kündigungen, Geschäftsaufgaben und mangelnde Bedarfsdeckung für Anwohner

(Immobilien) Dies Alles und der anhaltende Trend zur Gentrifizierung in Hamburg St. Georg wird von Roger Repplinger in diesem für Alteinwohner St. Georgs deprimierenden taz Artikel komprimiert beschrieben. Ein Stimmungsbild zur aktuellen Lage (Juni 2009):

In St. Georg vertreiben Vermieter mit rabiaten bis kriminellen Methoden Mieter und alt eingesessene Geschäfte. Der Charme des Viertels leidet. In einigen Geschäften in der Langen Reihe auf St. Georg kriegt der Kunde zu Noten und Gitarre, Marzipan und Majoran einen Zettel, der erklärt, dass der Laden umzieht oder einen neuen Besitzer hat.

Link zur besprochenen Seite

16. Juni 2009 | Markus Merz