Software: Alternative PDF-Programme: Es muss nicht Adobe sein - sueddeutsche.de

· Ressort: sammlung · Kategorien: ,
· Stichworte: , , , , , ,
Webseiten thumbnail

(Software) Ich benutze zum Anzeigen von PDFs unter Windows den irre schnellen Foxit-Reader und bin sehr zufrieden. PDFs erzeuge ich mit OpenOffice, was hervorragend funktioniert. In diesem Artikel wird u.a. als 'Geheimtipp' die freie Version des PDF-XChange Viewer erwähnt. Mit dieser PDF Software sind Kommentare, Notizen und Markierungen direkt im Dokument möglich. Werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen. Netterweise gibt es in diesem Artikel sogar funktionierende Internetlinks zu den einzelnen Software Programmen: "PDF ist das bevorzugte Dateikleid für Dokumente, die von jedem betrachtet werden können, die aber niemand mehr verändern soll. Ob Bedienungsanleitungen, eBooks oder Bewerbungsunterlagen. Dateien im Portable Document Format (PDF) stellen Texte und Grafiken einheitlich auf jedem Computer dar. Weil das Format von Adobe Systems entwickelt wurde, hat sich die Software des Anbieters als Standard etabliert, doch es gibt empfehlenswerte Alternativen."

Link zur besprochenen Seite

19. Mai 2009 | Markus Merz