Alter Raub, neuer Skandal: 17 Millionen Telekom-Nummern entwendet - heise online

· Ressort: sammlung · Kategorie:
Webseiten thumbnail

(Datenschutz) T-Mobile schützte 2006 ihre Kundendaten nicht: "Der Telekom-Mobilfunksparte T-Mobile wurden (bereits 2006 d.Red.) mehr als 17 Millionen Kundenstammdaten entwendet, teilte der Konzern in Bonn am heutigen Samstag mit und bestätigte einen Bericht des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. ... Die Telekom betonte, dass die Datensätze keine Bankverbindungen, Kreditkartennummern oder Verbindungsdaten enthalten. Jedoch seien neben Name und Anschrift die Mobilfunknummer, teils das Geburtsdatum und in einigen Fällen auch die E-Mail-Adresse in den Datensätzen zu finden, so die Telekom. ... Auf dem Datenträger finden sich laut Spiegel nicht nur viele Prominente aus Kultur und Gesellschaft, sondern auch eine große Anzahl geheimer Nummern und Privatadressen von bekannten Politikern, Ministern, Ex- Bundespräsidenten, Wirtschaftsführern, Milliardären und Glaubensvertretern, für die eine Verbreitung ihrer Kontaktdaten in kriminellen Kreisen eine Bedrohung ihrer Sicherheit darstellen würde."

Link zur besprochenen Seite

4. Oktober 2008 | Markus Merz