Amazon: Bestseller , Preis-Hits , DVD-Top-Titel

Hauptbahnhof Hamburg: Ausgrenzung durch Privatisierung

Suche Privatisierung bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,
Hauptbahnhof Hamburg

Hauptbahnhof Hamburg muss öffentlicher Raum bleiben

Hausverbot am Hauptbahnhof? Seit einiger Zeit kungeln die Behörden mit der Deutschen Bahn AG mit dem Ziel öffentlichen Raum zu ‘privatisieren’. Rund um den aus allen Nähten platzenden Hauptbahnhof Hamburg soll der öffentliche Raum kuscheliger werden. Im weichgespülten PR-Behördendeutsch klingt die angestrebte Sondernutzung so:

Zielsetzung ist es grundsätzlich, interessenausgleichende Lösungen herzustellen. Besucherinnen und Besucher des Hauptbahnhofes sollen in angenehmer Atmosphäre Zugang zu den Reisemöglichkeiten haben. Darauf soll durch eine angemessene und moderate Art der Ansprache jener Gruppen, die den Bahnhof in erster Linie als Aufenthaltsort nutzen, hingewirkt werden. Offensichtlich hilfebedürftige Personen sollen über die Angebote der Stadt informiert und im Idealfall auch dorthin vermittelt werden.

Inhaltsverzeichnis

  • Betroffene Bereiche rund um den Hauptbahnhof
  • Wer hat etwas von der Privatisierung?
  • Rechtlicher Stand der Dinge
  • Gewünschter Stand der Dinge
  • Pressemiteilung: Einwohnerverein von St. Georg
  • Links und Lesezeichen

Weiter lesen…

14. Oktober 2011 | Markus Merz

Facebook: Importierte Adressen löschen

Suche Facebook bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Datenkrake Facebook einschränken (& Google Adressbuch sperren)

Facebook nutzt gerne Ihr Telefonbuch, falls Sie Facebook einen Blick gestattet haben. Konkret (u.A.?) die Emailadressen darin. Wer Facebook einen Blick in die Adressdaten genehmigt, z.B. um Bekannte bei Facebook zu finden, der ermöglicht Facebook gleichzeitig das dauerhafte Speichern aller Adressdaten. Facebook legt für Sie praktischerweise (als Datenschutz Ausrede?) mit den importierten Daten ein Telefonbuch in Facebook an.

Benutzen Sie Facebook als Telefonbuch? Falls Nein, dann sollten Sie Facebook Ihre gesammelten persönlichen Adressdaten wieder weg nehmen (oder gar nicht erst geben). Die Funktion zum Löschen der importierten Kontaktdaten in Facebook ist allerdings, ähnlich wie das Facebook Phonebook, nicht ganz leicht zu finden. (…)

  • Facebook – Remove Imported Contacts
  • Google Adressbuch – Zugriff sperren
  • Links und Lesezeichen
    • Aktuelle Facebook Aufreger
    • Zum Thema ‘Facebook – Remove Imported Contacts’ passend
  • Google Nachrichten zu “Facebook Datenschutz”

Weiter lesen…

18. Oktober 2010 | Markus Merz

Videoüberwachung: Farid Müller oder Dämliches technologisches Neusprech

Suche Freiheit bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Volksüberwachung möglichst ohne Aufwand

Farid Müller von den Grünen, in Hamburg ja immer noch linksalternativ ‘Bündnis 90 / Die Grünen’ genannt, laviert wie ein typischer Machtpolitiker der konservativen Mitte um eine klare Aussage zum Thema Überwachung herum.

Ohne jede echte Stellungnahme schreibt Farid Müller in Widerspruch zwischen Fahndungserfolg und Videokameraabbau? sehr wolkig über einen weiteren konkreten Überwachungs- bzw. Fahndungserfolg am Hansaplatz, beansprucht nebenbei für die Grünen den politischen Erfolg für den Hansaplatz-Umbau … kurz gesagt das taktisch konstruierte Geschreibsel ist eine windelweiche Reaktion auf einen Fall, der leider genau so, wie konkret am Hansaplatz geschehen, überall hätte passieren können. Anstelle einer deutlichen Aussage gegen anonyme und rein technologisch ausgeübte präventive Volksüberwachung schwafelt Farid Müller in seiner Schlussfolgerung: (…)

Weiter lesen…

12. Oktober 2009 | Markus Merz

Gastronomie: Tafelwasser vom Discounter statt Mineralwasser

Suche Verbraucherschutz bei Amazon

Flasche auf, kein Verkauf!

Das Hamburger Institut für Hygiene und Umwelt (HU) der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz veröffentlichte am 20.8.2009 eine Pressemitteilung. Interessant für alle Verbraucher ist das teure Mineralwasser, das bei einigen schwarzen Schafen in der Gastronomie gefunden wurde.

Mehr Schein als Sein in der Gastronomie: In den Flaschen teurer Marken-Mineralwässer perlte Tafelwasser vom Discounter. Nur wenige Verbraucher wissen, dass natürliches Mineralwasser in original verschlossenen Flaschen abgegeben werden muss und im Restaurant erst am Tisch geöffnet werden darf.

Offensichtlich geht es nur um die flaschenweise Abgabe von Mineralwasser. Die Qualität des Mineralwassers bei kleineren Mengen wird nicht erwähnt.

Links und Lesezeichen

· Ressort: sammlung · Kategorien: , · 20. August 2009 · Markus Merz

Schon gewusst: Du bist Terrorist (Video) - Nachtrag

Suche Grundrechte bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Man wird so langsam und unauffällig eingesponnen

Das Bild von der im Netz auf Beute lauernden Spinne ist gar nicht so schlecht. Leider wirkt es so ein bisschen eklig und abstoßend, weil ja nicht alle Menschen sich gerne der Vorstellung hingeben, in einem klebrigen Spinnennetz gefangen zu werden, von einer monsterähnlichen vielbeinigen und vieläugigen gierigen Kreatur eingesponnen zu werden, eine das eigene Wesen auflösende Substanz gewaltsam verabreicht zu bekommen um dann bei passender Gelegenheit genüsslich ausgesaugt zu werden.

Wirklich kein schönes Bild.

Und deswegen hat der liebreizende Alexander Lehmann eine lustige, natürlich völlig abwegige, Idee und eine einlullende Umsetzung erdacht. Zusätzlich die samtweiche Stimme von Ernst Walter Siemon als Sprecher und eine einschläfernde Nachtmusik von Iambic.

Ein sehr sehenswertes schönes Video und bestimmt nicht eklig.

Du bist Terrorist

Du bist Terrorist! Eine Kampagne gegen Terroristen. – Gemeinsam für ein sicheres Deutschland. Die Kampagne „Du bist Deutschland war 2005 der Beginn einer positiven Stimmungswelle im ganzen Land. Diese gebündelte Energie hat sich 2009 umgekehrt, denn nun bist du potenzieller Terrorist und wirst überwacht.

You need a flash player to see this movie.

Direktlink: Du bist Terrorist oder auch in höherer Auflösung bei Vimeo

Nur zur Erinnerung: Deutsche Bahn, Lidl, Telekom, Müller, … Demnächst auch Sie im Monitor Ihres spinnenartigen Überwachers.

Die Webseite mit vielen weiter führenden Links zum Inhalt des Videos ‘Du bist Terrorist’ gibt es hier: DubistTerrorist.de

Wirklich ein schönes Bild, nicht?

‘Du bist Terrorist’ auch mit englischen Untertiteln

Due to a lot of requests, the video is now also available on Youtube with english subtitles. Spread the word, publish the link!

If you want to publibly show the video, mirror it or spread it around. You are allowed to do so unless you follow commercial interests.

Link: YouTube You are a Terrorist (Du bist Terrorist) German, English Subtitles / Source: Du bist Terrorist – News

Grundrechte Report 2009

Martina Kausch weist auf ein nettes aktuelles Zitat vom 18.Mai 2009 hin.:

Der ehemalige Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts, Winfried Hassemer, hat zu einem sorgsameren Umgang mit den Grundrechten aufgerufen. «Wir beobachten in Gesetzgebung und Verwaltung einen allgemeinen Trend hin zu mehr Sicherheit und Prävention, der häufig zulasten der klassischen bürgerlichen Freiheiten geht», sagte Hassemer anlässlich der Vorstellung des Grundrechte-Reports 2009 am Montag in Karlsruhe.

Der Grundrechte-Report wird übrigens nicht ausschließlich nur von Anhängern der Kinderpornographie erstellt. Nein, neun Bürgerrechtsorganisationen erarbeiten mühselig diesen alternativen Verfassungsschutz-(!)-Bericht.

Nachtrag am 23. Mai 2009:

Agentur KemperTrautmann – Du bist Sch…

Warum so eine spontane Bindestrichverknüpfung von zwei Aussagen, die doch Nichts, rein gar Nichts, miteinander zu tun haben? Zufall oder nicht, aber hier fühlt sich wohl Jemand von der oben gezeigten Uniabschlussarbeit “Du bist Terrorist” zur Ankündigung einer Abmahnung provoziert. Zum Nachlesen:

du bist werber! du bist #kempertrautmann! du bist das letzte! http://wirres.net/article/articleview/5201/1/6/

Quelle: Lanu bei Identi.ca

Bei Wirres.net gibt es neben dem folgende Auszug ein paar provozierende Fragen. Durchaus bedenkenswerte Fragen im Zusammenhang mit möglichen Aufträgen von Bund oder Ministerien.

die macher der kampagne mit dem hundeschiss-logo („du bist deutschland“), die agentur kempertrautmann, hat den macher der kampagne „du bist terrorist“ laut netzpolitik.de abgemahnt. genauer: alexander lehmann, der das „du bist terrorist“-video als abschlussarbeit erstellt hat, hat „eine Ankündigung zur Abmahnung“ erhalten.

abgesehen davon, dass hier, gewollt oder nicht gewollt, der eindruck entstehen könnte, dass kempertrautmann grossen wert auf regierungsnähe legt und dass so eine abmahnung, wie die PR-profis von kempertrautmann wissen, potenziell ein riesiges medienecho hervorrufen kann, ist die abmahnung von kempertrautmann ziemlich unsportlich.

Quelle (dieselbe URL zu Wirres.net wie oben): kempertrautmann hat was gegen satire

Lehmann wird aufgefordert, jegliche Bezüge zur “du bist deutschland” – Kampagne zu entfernen und die Adresse dubistterrorist.de nicht mehr zu verwenden. Er hat drei Tage Zeit, alles wie gewünscht zu entfernen. Als Begründung wird das Markenrecht an “Du bist Deutschland” genannt. Gibt es jetzt eigentlich auch ein Markenrecht auf “Du bist Markus Beckedahl” und gehört das Markenrecht daran KemperTrautmann?

Du bist KemperTrautmann? – Du findest Meinungsfreiheit nicht toll? Am Feiertag des Grundgesetzes ist das ein Griff ins Klo!

Quelle: Du wirst abgemahnt de? – Reaktionen zu dem Artikel gibt es z.B. auf Rivva rivva.de … du-wirst-abgemahnt-de.

Nachtrag 2 (24.5.2009)

Agentur KemperTrautmann lenkt ein:

Als Reaktion auf das überraschend große Medienecho auf die Drohung setzte sich die Werbeagentur mit mir in Verbindung.

Ein klärendes Telefonat hat nun zu einer Lösung geführt mit der beide Seiten zufrieden sind: (…)

Mehr: Drohende Klage

23. Mai 2009 | Markus Merz

Internetsperre: Politischer Missbrauch des Missbrauchs - Mario Sixtus bei dieGesellschafter.de

Webseiten thumbnail

(Zensursula) Kurz, knapp und gut fasst Mario Sixtus in diesem Artikel die wesentlichsten Kritikpunkte gegen das angeblich Kinderpornographie vermeidende und definitiv nicht den missbrauchten Kindern helfende Gesetz für die Einführung von Internetsperren zusammen. Gekoppelt an die perfide Frage 'Sind Sie etwa für Kinderpornographie?' wird hier ein unkontrollierbares Werkzeug für eine Zensurinfrastruktur im Internet geschaffen: "Zugriff auf Domains verweigern, die auf einer vom Bundeskriminalamt erstellten und ansonsten geheimen Schwarzen Liste stehen. Wessen Website warum auf dieser Liste landet? Streng geheim! Eine Kontrolle der Behörde? Nicht vorgesehen! Einspruchsmöglichkeit des Webseitenbetreibers? Pustekuchen! Jenseits jeglicher demokratischen Legitimation und Kontrollmöglichkeit, unter Missachtung des grundgesetzlichen Gebots der Gewaltenteilung ... Die Interessenten an einer Erweiterung der Blockadeautomatik stehen bereits Schlange – mit eigenen Sperrlisten unter den Armen."

· Link zur besprochenen Seite · Ressort: sammlung · Kategorien: , · 18. Mai 2009 · Markus Merz

Sarah Palin - Die nächste Vizepräsidentin der USA? (Video)

Suche Wahlkampf bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

„Sarah Palin ist nur einen ausbleibenden Herzschlag eines 72jährigen entfernt…“

„… das mächtigste Amt der USA auszuüben.“

Das muss man sich mehrfach auf der Zunge zergehen lassen. Thomas Knüwer schreibt in „She’s supposed to know a little bit of this“ über zwei Beispiele des journalistischen Umgangs mit der designierten Vizepräsidentin Sarah Palin. Aber es hilft nichts; nebenbei entlarven die beiden, im Artikel gezeigten Ausschnitte aus Fernsehinterviews, welche Art von Politikerin dort von Mc Caine als seine Vizepräsidentin auserkoren wurde.

Ein ausbleibender Herzschlag eines 72jährigen macht Sarah Palin zur Präsidentin…

  • Sarah Palin im Interview (Video)
  • Mehr Sarah Palin Videos bei YouTube
  • OMG – Saturday Night Live – Sarah Palin Interview Parodie (Nachtrag)
  • Das Interview von Katie Couric mit Sarah Palin bei CBS (Nachtrag)
  • Wie viele Vizepräsidenten der USA wurden Präsident? (Nachtrag)
  • Die Bürger wehren sich – Z.B. per ‚Hey Sarah Palin‘ Song im Internet

Weiter lesen…

2. Oktober 2008 | Markus Merz

Abmahnung, Internet: Bilder sind nicht frei verfügbar

Suche Abmahnung bei Amazon

• Ressort: fotografie · Kategorien: ,
Knackwurst im alten Ritter in Sankt Georg.

Geschäftsidee Abmahnung oder besser Businessplan Abmahnung?

Ein Beitrag aus der Kategorie Warnung. Es häufen sich (auch) im Internet die Abmahnungen wegen, wie manche Leute meinen, Kleinigkeiten. Wer auf seiner Internetseite mal eben ein bei der Google Bildersuche gefundenes Bild einbaut, der muss sich bitte schön jedes Mal Gedanken um Recht und Ordnung bei der Nutzung von fremden Inhalten machen, um nicht folgende schöne Beschreibung einer Abmahnung liefern zu können:

Wow, meine erste Abmahnung. Eine Rezeptseite mahnt mich wegen eines im Mai 2005 erschienenen Wurstbildes ab. Kostennote 699,40 bis zum 7. Mai. (…)

  • Beispielhaft: Marions Kochbuch
  • Nachtrag: Beitrag von Plusminus (02.2008)
  • Nachtrag: ‘Störerhaftung reloaded’ (21. Januar 2009)
  • Ein Bockwurst Bild zur Auflockerung
  • Hinweise zur Verwendung von Bildern
  • Weitere Links und Lesezeichen

Weiter lesen…

29. April 2007 | Markus Merz

Studenten, Internet: Rund um das soziale Netzwerk StudiVZ (div. Updates)

Suche Soziales Netzwerk bei Amazon

• Ressort: artikel · Kategorien: ,

Studenten-Netzwerk schießt sich in die Knie

StudiVZ? Schon mal gehört? Im November feierte das im Oktober 2005 gegründete Studenten-Netzwerk StudiVZ im Internet den 1-Millionsten angemeldeten Benutzer. Und natürlich Benutzerinnen. Mit dem Stand von heute (23.11.2006) kann man nur davon abraten, bei diesem Studi-VerZeichnis Mitglied zu sein. Deswegen auch die deutliche Einordnung in die Kategorie “Warnung”.

Anmerkung: Dieser StudiVZ Artikel ist mittlerweile eine halbwegs chronologische Link- und Zitatsammlung zum Thema StudiVZ geworden. Der ehemalige Artikelkern lässt sich weiter unten unter der Überschrift “StudiVZ – das Studenten-Verzeichnis” noch erahnen. (…)

Inhaltsverzeichnis

  • 4.2.2007 – StudiVZ auch für Minderjährige. Kommt SchülerVZ?
  • 11.1.2007 – StudiVZ Blog erst gehackt, dann komplett weg
  • Titanic am 8.1.2007: StudiVZ – The Next Big Nothing
  • 3.1.07 – StudiVZ an Holtzbrinck verkauft
  • StudiVZ – Ältere Nachrichten von Ende 2006
  • StudiVZ – das Studenten-Verzeichnis
  • Aufdeckung der StudiVZ Skandale und Skandälchen
  • StudiVZ – Abschaltungen (unvollständig)
  • StudiVZ – Links und Lesezeichen
  • Persönlicher Kommentar
  • Kann StudiVZ überleben?

Weiter lesen…

4. Februar 2007 | Markus Merz

Fotografie, Wettbewerb: Fünf Jahre freie Rechte für Panasonic

Suche Copyright bei Amazon

• Ressort: fotografie · Kategorien: ,

Fotowettbewerb von Panasonic will exklusive, übertragbare und unwiderrufliche Lizenz

Nicht ganz so schlimm wie Mazda, aber ähnlich nett, räumt sich Panasonic beim Panasonic Batteries Wettbewerb zum Amateurfotografen des Jahres 2006 in Punkt 12a ein paar Rechte bei allen (!) Teilnehmern ein.

12a. Die Teilnehmer gewähren der Panasonic Marketing Europe GmbH, Matsushita Electric sowie allen anderen Mitgliedern der Panasonic-Gruppe eine exklusive, übertragbare und unwiderrufliche Lizenz, die eingereichten Bilder 5 Jahre lang kostenlos für Marketing- und Werbezwecke zu verwenden.

Wer bei Fotowettbewerben mitmacht, der sollte sich also immer die Teilnahmebedingungen von oben bis unten durchlesen. Man wird sonst gerne und schnell zum unfreiwilligen AAL-Werbefotofotografen (AAL = Andere Arbeiten Lassen).

Der Hinweis kam vom empfehlenswerten Blog Fotonews, welches wiederum auf den ursprünglichen, etwas verworrenen, Artikel der ReadersEdition verweist.

21. Dezember 2006 | Markus Merz

Navigation: Homepage • Ältere Artikel »