Mini-Stativ, Fotografie: Gorillapod Focus, das metallene Gorillapod

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Gorillapod Focus
In Elektronik, Foto und PC: Blitz , Stativ , Tasche , Kamera , Zubehör

The Gorillapod family Gorillapod in Hamburg Sankt Georg Gorillapod in Hamburg Sankt Georg Gorillapod Focus in Hamburg Sankt Georg Gorillapod Focus in Hamburg Sankt Georg Gorillapod Focus in Hamburg Sankt Georg

Fotostativ Gorillapod Focus – Bis 5 kg Belastung

Die mehrfach erwähnte Gorillapod-Familie hat erneut Zuwachs bekommen. Nach dem kleinen Gorillapod, dem Gorillapod SLR und dem 3 kg tragenden Gorillapod SLR Zoom gibt es jetzt, Ende 2008, das aus Metall gefertigte Gorillapod Focus. Der Gorillapod Hersteller Joby hat damit auf die anhaltende Nachfrage der Fotografen nach einem noch stabileren Gorillapod reagiert, das auch große Spiegelreflex Digitalkameras mit einem schweren Zoomobjektiv aushält. Die Maximalbelastung für das Gorillapod Focus wird mit fünf Kilogramm angegeben. Das metallene Gorillapod Focus ist meines Wissens nach das erste Gorillapod, das den Titel ‘Professional Series’ trägt.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

  • Gorillapod Focus – Jetzt wird es metallisch
  • Gorillapod Focus vs. Gorillapod SLR Zoom
  • Gorillapod Focus/SLR Zoom vs. Gorillapod SLR
  • Gorillapod Focus – Spezifikationen
  • Stativkopf Empfehlung für das Gorillapod Focus
  • Achtung Falle: Manfrotto 486 mit Schnellwechselplatte braucht Adapterschraube
  • Gorillapod Focus – Resümee
  • Gorillapod Love – Fotos und Diskussionen bei Flickr
  • Gorillapod Focus – Die Fotos
  • Gorillapod – Links und Lesezeichen

[Werbung] Amazon Artikelseiten: Gorillapod Focus, Joby Gorillapod SLR-Zoom, Joby Gorillapod SLR

Gorillapod Focus – Jetzt wird es metallisch

Das Gorillapod Focus ist eine echte Produktneuheit innerhalb der knautschigen und vielfältig verstellbaren Gorillapod Familie. Die drei anderen Gorillapod Modelle bestehen aus Plastik und Gummi und skalieren ihre Tragfähigkeit bis drei Kilogramm einfach über die Materialstärke. Da scheint Joby ein Ende erreicht zu haben. Das Gorillapod Focus bringt Metall ins Spiel, denn als Werkstoff wird erstmals Aluminium verwendet. Die Einstellmöglichkeiten der Beine sind identisch, allerdings muss man beim Gorillapod Focus schon deutlich mehr Kraft als beim Gorillapod oder beim Gorillapod SLR aufbringen.

Gorillapod Focus vs. Gorillapod SLR Zoom

Spannend ist der Vergleich mit dem viel günstigeren Gorillapod SLR Zoom. Die Beine des Gorillapod Focus lassen sich im direkten Vergleich flüssiger verbiegen. Das Gorillapod SLR Zoom macht einen eher ‘knarzigen’ Eindruck und das hört man auch. Allerdings hat die gefühlte und gehörte Knarzigkeit keinerlei Einfluss auf die Funktionalität als Ministativ.

Ebenfalls einen, wenn auch nur subjektiv festgestellten, Unterschied zwischen Gorillapod SLR Zoom und Gorillapod Focus gibt es, was die Klammerfähigkeit und Standfestigkeit angeht. Die Gummielemente des Gorillapod Focus fassen sich weicher und ein wenig ‘klebriger’ an. Ohne es jetzt wissenschaftlich getestet zu haben, subjektiv ausgependelt steht das Gorillapod Focus auf rutschfesteren Füßen und klammert sich etwas zäher fest. Bei beiden Ministativen besteht jedes Bein aus zehn Elementen (ein ‘Hüftgelenk’ und neun bewegliche Schenkel).

Das Gorillapod SLR Zoom passt bequem mit einem kleinen Stativkopf (bei mir Manfrotto 482) in jede Tasche, die ein DIN A4 Hochformat fassen kann (~30cm ohne Kamera). Das Gorillapod Focus ist nur unwesentlich, nämlich sechs Zentimeter länger. Aber das mag bei einigen Taschen, die sich nach DIN Formaten ausrichten, bereits den Unterschied zwischen ‘passt’ und ‘passt nicht’ machen.

Gorillapod Focus/SLR Zoom vs. Gorillapod SLR

Gegenüber dem Gorillapod und dem Gorillapod SLR sind die Features sinnvoll eingeschränkt worden. Es gibt beim Gorillapod SLR Zoom und auch beim Gorillapod Focus keinen eingebauten schwenkbaren Stativkopf und auch die Schnellwechselplatte ist entfallen. Beides muss mit einem extra Stativkopf bzw. Stativkopf-System nachgerüstet werden. Wer also mit der 800g Maximal-Tragfähigkeit des Gorillapod SLR auskommt (Gorillapod 275g), der spart Geld und Gewicht und hat weitere Möglichkeiten (Zubehör).

[Werbung] Amazon Artikelseiten: Gorillapod Focus, Joby Gorillapod SLR-Zoom, Joby Gorillapod SLR

Gorillapod Focus – Spezifikationen

Intended for: Professional camera rigs with large zoom lenses, and video cameras.
Max weight load: 5kg (11 lbs)
Adapter: Universal 1/4-in tripod screw plus a 3/8-inch adapter screw
Size: 290 × 92 × 92mm (11.4 × 3.6 × 3.6in)
Weight: 500g (1.1 lbs)
Habitat: Anywhere!

The Gorillapod Focus was built for the professional photographer. It can support an amazing 11 pounds (5 kg), providing the stability of a standard tripod at a fraction of the size and weight–only 1.1 pounds (500g). Sturdy machined aluminum sockets with an anodized gunmetal finish offer incredible flexibility while ensuring a rock-solid hold in almost any environment.

Quelle: Produktseite beim Hersteller Joby Gorillapod Focus

Stativkopf Empfehlung für das Gorillapod Focus

Ein extra Stativkopf ist empfehlenswert und muss zu Größe und Gewicht des Gorillapod Focus hinzu addiert werden.

[Werbung] Amazon: Suche Manfrotto und zwei Datenblätter: Manfrotto MA 486RC2 Kugelkopf Compact + Schnellwechselplatte Stativzubehör (Extra teure Version: Proball+) und Suche MA484RC2.

Der Kugelkopf mit Schnellwechselplatte Manfrotto MA 486RC2 sollte für das Gorillapod Focus ausreichen. Die Kombination Gorillapod SLR Zoom/Manfrotto MA 486RC2 hielt ich noch für etwas überdimensioniert, aber zum Gorillapod Focus sollte ein Stativkopf wie der Manfrotto 486 gut passen.

Man muss vom maximalen Gesamtgewicht der (Digital-) Kamera mit Objektiv ausgehen. Zusätzlich ist die Frage entscheidend, ob man für das Gorillapod Focus mit Stativkopf eine bequeme und sichere Schnellwechselplatte wünscht. Bei Kombinationen Gorillapod Focus/teure Digitalkamera kann es z.B. sehr sinnvoll sein, zuerst das Gorillapod Focus zu montieren und erst bei sicherer Fixierung des Gorillapod Focus die wertvolle Digitalkamera anzubringen. Die Faktoren Gewicht, Komfort, Sicherheit, Schnelligkeit und Tragfähigkeit müssen also bei der Kombination Gorillapod Focus/Stativkopf abgewogen werden.

Achtung Falle: Manfrotto 486 mit Schnellwechselplatte braucht Adapterschraube

Frage aus einem Kommentar zum Gorillapod SLR-Zoom:

Frage: Mein Stativkopf 486 RC2 passt nicht auf das Gorillapod SLR-Zoom. Die Schraube, die am Gorillapod Gorillapod SLR-Zoom sitzt, ist zu dünn. Wo liegt der Fehler?

Antwort: Eigentlich sollte dem Gorillapod SLR-Zoom eine Adapterschraube (1/4” auf 3/8”) beiliegen. Diese Schraube geht allerdings wohl bei hastigem Auspacken öfter mal verloren (oder wurde nicht eingepackt?). Abhilfe schafft Gorillapod SLR-Zoom Hersteller Joby selber: Kommentar in Gorillapod Love bei Flickr. Zitat: “please email our customer service folks (info “at” joby.com) and request an adapter? We will send one free of charge.”

Auch hier eine Verbesserung im Detail: Das Gorillapod Focus wird schlauerweise mit angeschraubter Adapterschraube (1/4” auf 3/8”) geliefert. So wird verhindert, dass man die Adapterschraube aus Versehen mit der Verpackung entsorgt

Gorillapod Focus – Resümee

Das grundsätzliche Resümee ist dasselbe wie beim Mini-Stativ Gorillapod SLR Zoom. Das Gorillapod Focus kann für Fotografen mit schwereren Kameras in vielen Fällen das normale, deutlich schwerere und unhandlichere Stativ ersetzen. Wer häufig Nachtaufnahmen macht oder einfach gerne mit Stativ fotografiert, der wird, allein wegen der fehlenden Arbeitshöhe, nicht um ein Standard-Stativ herumkommen.

Die Höhe des Gorillapod Focus von ca. 36cm bis ca. 40cm mit Stativkopf erlaubt auch eine einwandfreie Einstellung der Digitalkamera, wenn man nur den blanken Boden zur Verfügung hat und die Kamera keinen Schwenkmonitor besitzt.

Allerdings kommt das Gorillapod Focus auch bereits in den Größen- und Gewichtsbereich, wo sich ein Fotograf überlegt, ob das Ministativ unbedingt mit muss. Das Gorillapod konnte man als ‘immer dabei Stativ’ noch bequem in eine normale Hosentasche stecken. Für das Gorillapod Focus benötigt man bereits eine belastbare Cargohose mit extra großen Taschen. Mit dem Gorillapod Focus kommt das ‘immer dabei Stativ’ Konzept also evtl. an seine Grenzen

Ein weiterer Aspekt, der für den einen oder anderen Fotografen von positiver wie negativer Bedeutung sein mag, ist das wertvolle und professionelle Aussehen des Gorillapod Focus. Das macht das Gorillapod Focus einerseits zum beachteten Prestigeobjekt, kann aber eben gerade wegen der erfahrenen Beachtung zu einem Fotografierverbot führen. Von den bisherigen Gorillapod Modellen wird berichtet, dass sie häufig bei Stativverbot Fällen, z.B. in Museen oder Ausstellungen, eingesetzt werden konnten, wo ein professionelles Stativ zum sofortigen Fotografierverbot durch anwesende Wächter führt.

Gorillapod Love – Fotos und Diskussionen bei Flickr

Suche: Amazon zu Gorillapod Focus, Ebay zu Gorillapod Focus

Eine empfehlenswerte Informationsquelle rund um die gesamte Gorillapod Familie ist die Flickrgruppe Gorillapod Love. Die Gruppe wächst stetig. Im März 2007 gab es knapp 500 Fotos und 33 Diskussionen von 284 angemeldeten Mitgliedern rund um das Thema Gorillapod. Jetzt, im Oktober 2008 hat Gorillapod Love 940 Mitglieder und es gibt mehr als 2.250 Fotos.

Wer sich also vorab informieren möchte oder eine Frage zum Gorillapod Ministativ hat, der sollte Mitglied von Gorillapod Love werden und dort stöbern bzw. fragen. Hauptsprache ist Englisch.

Die Flickr Gruppe Gorillapod Love wird auch auf der Joby bzw. Gorillapod Homepage erwähnt. Ein Ergebnis der Flickr Gruppe Gorillapod Love ist u.a. das Bemühen von Joby um exzellenten Support und auch das Lösen von Versandproblemen oder Reklamationsfällen. Die Rückmeldungen der angemeldeten Gorillapod Love User bestätigen dies positiv.

Gorillapod Focus – Die Fotos

Die Fotos habe ich am 25.10.2008 in Hamburg an der Außenalster gemacht. Alle zehn neuen Fotos gibt es hier

  1. Gorillapod Familie in Hamburg Sankt Georg (im Uhrzeigersinn: Gorillapod Original, Gorillapod SLR, Gorillapod Focus, Gorillapod SLR Zoom).
  2. Das neue Gorillapod Focus und das älteste und kleinste Familienmitglied, das Original Gorillapod.
  3. Das Original Gorillapod
  4. ff. Gorillapod Focus

Die Fotos stehen übrigens unter CC Lizenz und dürfen entsprechend für nichtkommerzielle Zwecke verwendet werden. Falls ein Bild verwendet wird, bitte ich um Mitteilung per Kommentar hier oder beim Bild.

Gorillapod – Links und Lesezeichen

Veröffentlicht am 25. Oktober 2008 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.