Digitalkamera: Rückrufaktion für Leica M8

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Digitalkamera
In Elektronik, Foto und PC: Blitz , Stativ , Tasche , Kamera , Zubehör

4.200 Euro Leica Kamera zurück auf Start

Streifenbildung und zu hohe Infrarot-Empfindlichkeit kann bei der neuen digitalen Leica M8 Sucherbildkamera vorkommen. Leica empfiehlt das Einschicken aller Leica M8, die vor dem 27.11.2006 gekauft wurden. Ab dem 6. Dezember wird dafür eine Registrierungsmöglichkeit auf der Leica Webseite eingerichtet. Die beobachtete Streifenbildung soll durch den Kundenservice beseitigt werden.

Link: Digital Sucherkamera Leica M8 bei Leica

Suche: Amazon zu Digitalkamera, Ebay zu Digitalkamera

Für das Infrarot Problem empfiehlt Leica als beste Lösung für die M8 spezielle, aufschraubbare UV/ IR-Sperrfilter. Um kostenlos eine Grundausstattung mit zwei UV/ IR-Sperrfiltern im Durchmesser nach Wahl von Leica zu bekommen muss man sich auch ab 6. Dezember auf der Leica Webseite registrieren.

Ein wenig kryptisch ist die folgende Leica Meldung:

(...) Bei Brennweiten von 16-35mm empfehlen wir 6-bit codierte Objektive, um eine Farbverschiebung zum Bildrand zu vermeiden. Es entstehen keine Nachteile für die Aufnahmen, wenn bei der LEICA M8 eine aktuelle Firmware (mindestens 1.10; verfügbar ab Anfang Dezember 2006) zum Einsatz kommt. (...)

Also wird es auch eine neue Kamera Software geben, die eingespielt werden sollte.

Quelle: Besonderer Hinweis an die Leica M8 Kunden

Via: heise.de

Veröffentlicht am 27. November 2006 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.