Fotografieren, Stabilität: Immer dabei (Teil 2 – Ein Mini-Fotostativ)

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Fotostativ
In Elektronik, Foto und PC: Blitz , Stativ , Tasche , Kamera , Zubehör

Mini Fotostativ Gorillapod für Mini-Digitalkamera

Mini Fotostativ Gorillapod für Mini-Digitalkamera

Mein neues Gorillapod. Pod wie tripod also Dreibein.

Ist es nicht süß, wie es sich festklammert? Das Gorillapod ist eine der besten Mini-Stativ Ideen aller Zeiten. Bei mir hat es spontane Liebe und den klaren Haben-Müssen Impuls ausgelöst. Ideal für die digitale Minikamera.

Es gibt Stative und es gibt Mini-Stative. Faul wie ich bin, sind Mini-Fotostative ein gewisser Fetischismus bei mir. Ein schickes Mini-Fotostativ ist mir neulich weggekommen und statt einfach eines der anderen mitzunehmen musste ein Neues her.

Gorillapod Rabatt

Update: 15% in 2007 (Details hier)

We have extended the coupon code “GorillapodLOVE” on joby.com through 2007 on all Gorillapod products, and we will be increasing the discount to 15%.

Quelle: Email von Joby

Amazon: Suche Gorillapod und Suche Mini-Stativ

Teil 1: Freihand- – Verwackeln minimieren

Das Gorillapod Fotostativ

Ein ideales Unterwegs-Fotostativ für die Mini-Digitalkamera. Ganz klare Produktvorteile:

  • Gewicht wie ein Einweg-Plastikfeuerzeug also eigentlich nichts.
  • Zwei Zentimeter länger als ein normaler Kugelschreiber.
  • Absolut Hemdentaschen oder Sakkotaschen tauglich. Es lässt sich definitiv immer mitnehmen und wenn man sich das Gorillapod einfach wie einen Armreif um das Handgelenk oder andere Körperteile biegt.
  • Durch die Biegsamkeit ideal für eine überall vorhandene Improvisation als Behelfs-Stativ.
  • Geeignete Befestigungen: Äste, Zäune, Reling, Flaschen, Geländer, Motorrad- oder Fahrradgriffe
  • Digitalkamera durch Bodenplatte auf Knopfdruck lösbar bzw. einklickbar.
  • Hoher Spaßfaktor.
  • Bei mir Liebe auf den ersten Blick.

Die schwarz-graue Farbgebung, die auf den ersten Blick etwas merkwürdig wirkt, ist bedingt durch die schwarzen verstellbaren Plastikkugeln und die grauen rutschfesten Gummiringe und -Füße. Die Gummiringe sind fest und geraten so nicht in Gefahr auf Nimmerwiedersehen einfach abzurutschen.

Die relativ gute Festigkeit erhält das Stativ durch die sich ineinander drehenden Kunststoff-Kugeln. Durch diese Technik dürfte die Stativ-Mechanik auch sehr gut gegen Verschmutzung geschützt sein. Relativ fest übrigens im Vergleich zu meinem Traum, dem 380 Euro Gitzo (bei Amazon) Kohlefaser Fotostativ mit dem Mini-Gewicht. Ein weiterer Höhepunkt beim Stativ-Fetischismus, den ich mir aber leider nicht leisten kann.

Mini Fotostativ Gorillapod für Mini-Digitalkamera

Für die einfache Befestigung der Digitalkamera hat ein unbekanntes Genie die Rotstiftfraktion überwunden. Das Fotostativ-chen hat eine Schnellbefestigungs-Vorrichtung wie bei den Profi-Stativen. An der Kamera wird mit einer stabilen Metallschraube per Münze eine kleine Bodenplatte festgeschraubt. Am Ministativ gibt es eine entsprechende Aufnahme, in die dann die Kamera eingeklinkt wird. Besser kann man der Faulheit das Fotostativ auch wirklich zu benutzen nicht vorbeugen.

Hier gibt es einen weiteren Geniestreich, der mich Nicht-Genie zuerst zur Verzweiflung brachte. Nicht jeder ist ein Spontan-Genie und durchschaut die kleine Falle, also hier die Warnung: Der Gummiring an der letzten Kugel ist drehbar und sichert nach Drehung den Löse-Druckknopf. Beim ersten unfreiwilligen Drehen dachte ich schon, ich hätte den Minis-Stativkopf kaputt gemacht.

Der nicht unwesentliche Produkt-Nachteil des Gorillapod soll auch nicht verschwiegen werden: Ich habe für das kleine Nichts 24,95 Euro bei 1000 Töpfe Lange Reihe bezahlen dürfen. Erinnert mich an die ewig wiederkehrenden Geschichten von Frauen und Schuhgeschäften wo jedes kleine Nichts auch gleich in Gold aufgewogen wird.

Als echter Spitzen-Journalist (und frisch verliebter Mini-Fotostativ Fetischist) habe ich natürlich gleich im Geschäft die Verpackung entsorgt und kann deswegen keine weiteren Hersteller-Angaben übermitteln. Als fauler Typ habe ich auch keine Lust zu 1000 Töpfe zurück zu latschen, um die Verpackung zu holen. Die Nachricht muss ja auch unter die Leute und heute gibt es noch ein paar Termine (s. Neueröffnung ). Es kann aber auch nicht ewig schwer sein das Mini-Fotostativ zu finden. Als Anhaltspunkt sei gesagt, dass auf dem Löse-Knopf „JOBY“ steht. Ansonsten diesen Artikel ausdrucken und die Foto-Zubehörhändler nerven :-)

Suche: Amazon zu Fotostativ, Ebay zu Fotostativ

Update: Links, Spezifikationen und einen großen Bruder gibt es auch!

Für größere Kameras gibt es das Gorillapod SLR und das Gorillapod SLR-Zoom (eigener Artikel)!

Einige Links und Spezifikationen

Spezifikationen laut Hersteller für das Gorillapod und seinen großen Bruder, das Gorillapod SLR:

Gorillapod
Capacity: Compact digital cameras
Max weight: 335g (12.5oz.)
Interface: Universal 1/4-20 screw
G-pod size: 150 × 30 × 30 mm (5.9” x 1.2” x 1.2”)
G-pod weight: 45g (1.6oz)

Gorillapod SLR
Capacity: SLR and compact video cameras
Max weight: 1.1kg (2.5lbs)
Interface: Universal 1/4-20 screw
Size: 250 × 50 × 50 mm (9.8” x 2.0 “ x 2.0 “)
Weight: 165g (5.8oz)

Fotos: Markus Merz 2006

Veröffentlicht am 4. August 2006 von Markus Merz
ladiko | 17. September 2006 | Direktlink

schöner bericht. mir fehlt aber noch etwas mehr praxisbezogenheit. wie und wo du es eingesetzt hast und wie sich der gorillapod dabei geschlagen hat.

gruß ladiko :-)

Markus Merz: Ich arbeite daran ... Das kleine Gorillapod habe ich immer dabei und es hat sich mit 2-Sekunden Selbstauslöser immer sehr gut geschlagen. Wer mehr Platz hat, der sollte ruhig zum GP-SLR greifen. Das liegt hier auch rum, macht aber mehr Sinn in einer Fototasche.

Andreas | 28. April 2010 | Direktlink

Ein schöner ausführlicher Bericht! Ich werde mir das gorilla Pod auch mal näher anschauen…

wuffel | 2. September 2010 | Direktlink

Hmm, also eigentlich finde ich das Teil sehr praktisch und vor allem radtourkompatibel, aber es ist,(wohlgemerkt: die große Version des Teils) leider nicht so stabil, dass es eine D90 oder ähnliches ohne wegzusacken aufnehmen kann. Was es macht, wenn man da eine D3 oder ‘ne Große von Canon raufschraubt, ist mir klar: In sich zusammenfallen. Da muss man meist erheblich tricksen. Der Vorteil ist allerdings, dass man es supergut am Fahrradsattel festknurpseln kann und dann doch auch eine brauchbare Höhe hat.

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.