Fotografie, Foto-Wettbewerb: Mazda will die totale Rechte-Aufgabe

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Copyright
In Elektronik, Foto und PC: Blitz , Stativ , Tasche , Kamera , Zubehör

Foto-Recht-Melken bei Mazda – die totale Rechte-Aufgabe

Unfair: von Mazda

Der Branchendienst ‚Visuell aktuell‘ meldet die hammerharten Wettbewerbs-Bedingungen () von Mazda mit totaler Rechteaufgabe seitens der Fotografen und (!) der abgebildeten Personen.

Warnung vor Foto-Wettbewerb von Mazda

Suche: Amazon zu CopyrightCopyright, Ebay zu CopyrightCopyright

Vor diesen Teilnahmebedingungen kann man nur warnen. Die Folgen für den Fotografen sind nicht absehbar – Zitat:

(...) Der neue MX-5 mag ja ganz schick sein, weniger schön sind die Teilnahmebedingungen:

“Ich gewähre Mazda das exklusive, nicht widerrufbare, weltweit und unbefristet gültige, gebührenfreie Recht und die Lizenz, meinen Wettbewerbsbeitrag für alle Zwecke und in allen Medien zu verwenden. Außerdem gebe ich für jegliche Verwendung meines Wettbewerbsbeitrags jedes weitere Einverständnis ( falls erforderlich ), das Mazda benötigt, inklusive für Copyright- und Datenschutzgesetze weltweit, ohne hierfür einen Gegenleistung zu fordern.”

Das gilt nicht nur für den Gewinner, sondern bereits für alle Teilnehmer.

Aber es kommt noch dicker: Mazda setzt zudem ein Model Release für die Einsendungen voraus.

„Durch Ihre Teilnahme an diesem Wettbewerb und die Einreichung Ihres Wettbewerbsbeitrags bestätigen Sie, dass jede Person, die in Ihrem Wettbewerbsbeitrag zu sehen ist, sich damit einverstanden erklärt hat, gezeigt zu werden. Im Fall eines fehlenden Einverständnisses und einer Inanspruchnahme von Mazda wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Mazda Sie für jegliche Verluste, Kosten und jeden gegen Mazda rechtskräftig ausgesprochenen Schadensersatz verantwortlich machen kann, die bzw. der durch Ihr Einreichen Ihres Wettbewerbsbeitrags entstehen bzw. entsteht.“ (...)

Der Fotograf, der also irgendwo auf der Straße ein schickes Foto macht und an diesem Wettbewerb teilnimmt, wird von Mazda bzgl. aller möglichen Rechtsfolgen im Regen stehen gelassen. Trotzdem nimmt sich Mazda alle weltweiten Nutzungsrechte für alle Medien.

Was passiert denn, wenn sich ein auf dem Foto Abgebildeter später an ein amerikanisches Gericht wendet und Schadensersatz fordert? Der Passus „... inklusive für Copyright- und Datenschutzgesetze weltweit …“ kann doch von keinem Rechts-Laien auch nur ansatzweise abgewogen werden.

Bitte melden: Wer will diese totale Rechte-Aufgabe akzeptieren?

Veröffentlicht am 28. Juli 2006 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.