Grundsteinlegung: Brecht Schule baut zusätzliche 7.100m² Geschossfläche

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Hochbegabtenförderung

Neubau-Baustelle an der Brecht Schule in Hamburg St. Georg Pressegrafik zum Neubau an der Brecht Schule in Hamburg St. Georg Neubau-Baustelle an der Brecht Schule in Hamburg St. Georg Neubau-Baustelle an der Brecht Schule in Hamburg St. Georg Neubau-Baustelle an der Brecht Schule in Hamburg St. Georg Neubau-Baustelle an der Brecht Schule in Hamburg St. Georg Neubau-Baustelle an der Brecht Schule in Hamburg St. Georg

Grundsteinlegung des Neubaus der Brecht-Schule Hamburg GmbH

Das Phantom der Brecht Schule wird Wirklichkeit. Seit fünf Jahren immer wieder angekündigt, wurde nun am 2. September 2010 der Grundstein für den zusätzlichen Schulneubau in der Norderstraße, am Südrand von Hamburg St. Georg, gelegt. Neben der privaten Brecht Schule am Holzdamm in St. Georg, zwischen Hauptbahnhof und Hotel Atlantic, gab es seit 2003 auch den Standort Norderstraße. Zuerst als Anmietung von zwei Stockwerken der ehemaligen staatlichen Grundschule ‘Volksschule 1902’ und ab 2005 im gesamten Altbau. 2006 hat die Brecht-Schule Hamburg GmbH das ganze Gelände der Stadt Hamburg abgekauft. Der entstehende Schulneubau ist das größte Projekt in der 65-jährigen Geschichte der Schule.

Zum Juni 2011 ist das Gebäude am Holzdamm gekündigt und in 2011 werden die Brecht Schulen in der Norderstraße zusammen gelegt. Altbau und Neubau zusammen ergeben dann mit über 1.000 Schülern eine der größten Privatschulen Hamburgs.

Die Fotos

  1. Baugrube mit Altbau im Hintergrund
  2. Grafik des Neubaus
  3. Klasse 4a/b bei der Vorführung
  4. Geschäftsführer Andreas Haase
  5. Klasse 6a/b bei der Vorführung
  6. Geschäftsführer Klaus Nemitz
  7. Grundschulleiterin Anja Messerschmidt bei der Grundsteinlegung

Extrahiert aus den Reden von den Geschäftsführern Andreas Haase (kaufmännisch), Klaus Nemitz (pädagogisch) und Architekt Malte Kramer:

Brecht Schule: Der Neubau

Mit dem neuen Schulgebäude erhält die Brecht-Schule Hamburg GmbH:

  • Den Neubau einer Schule mit fünf Vollgeschossen, einer Tiefgarage mit 26 Stellplätzen plus Hausanschluss- und Lagerräumen und ein Dachschulhof (Ersatz für die bebaute Schulhoffläche).
  • Eine Aula im Erdgeschoss mit Küche und Kantine für Schüler- und Lehrerschaft inkl. integrierter Bühne für Theaterstücke und andere Aufführungen.
  • Moderne naturwissenschaftliche Fachräume für Biologie, Chemie, Informatik, Physik und Fachräume für Kunst, Musik und Sprachen.
  • 24 Klassenräume, jeder mit Differenzierungsraum.

Brecht Schule: Die Finanzierung des Neubaus

Auch wenn keine absoluten Zahlen genannt wurden, so hat der kaufmännische Geschäftsführer Andreas Haase den groben Schlüssel für die Finanzierung erwähnt:

  • 8% zinsloser Zuschuss der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung
  • ca. 30% aus privater Hand (Förderer)
  • ca. 60% als Bankkredit von der Sparkasse Holstein

Die Kosten für die TGA (Technische Gebäudeausrüstung) werden bei der ZWP Ingenieur AG mit 1,7 Millionen Euro angegeben (Link s.u.).

Brecht Schule: Der Neubau in Zahlen

Malte Kramer von Klindtworth Kramer Siemer Architekten (Flash) präsentierte in seiner Rede, neben einigen erbaulichen gruseligen Anekdoten zu lebendigen Bauopfern ein paar bauliche Kennziffern zur Einordnung der Größenordnung des Brecht Schule Neubaus:

  • Das entstehende Schulgebäude wird 61m lang, 21m breit und 22,5m hoch.
  • Es entstehen 7.100m² Geschossfläche und
  • 24.000m³ umbauter Raum.
  • 9.200 Tonnen Bauschutt und Erde wurden aus der Baugrube entfernt.
  • 116 sechs Meter lange Betonpfähle mit jeweils 50cm Durchmesser wurden als Fundament in den Boden gegossen.
  • 250 Tonnen Stahl und 2.500m³ Beton (20.000 Schubkarren) werden verbaut.

Schulkonzept und Schulzweige der Brecht-Schule Hamburg GmbH

Die gemeinnützige, konfessionell und weltanschaulich unabhängige Brecht-Schule Hamburg umfasst heute sechs verschiedene Schulzweige: Grundschule, Gymnasium, Stadtteilschule, Handelsschule, Höhere Handelsschule und Abendgymnasium. Mit ihren mehr als 1.000 Schülern ist sie – neben den Katholischen Gymnasien – eine der größten Privatschulen Hamburgs.

Die Klassen 1 bis 10 werden als Ganztagsschule geführt. Es gibt ein einheitliches Konzept der Hochbegabtenförderung für die SchülerInnen der Grundschule und des Gymnasiums, mit Enrichmentangeboten, Exzellenzkursen, Juniorstudium, „Drehtürmodellen“ (Schüler nehmen in einzelnen Fächern am Unterricht höherer Klassen teil), bilingualen Angeboten sowie der Ernennung von Schülern zum „Master of Learning“, welches für die betreffenden Höchstleister viel individuelle Gestaltungsfreiheit, betreut durch Career Adviser, bedeutet. Chinesisch können die Schüler ab der 3. Klasse lernen.

Das soziale Lernen wird an der Brecht-Schule groß geschrieben und in mehreren Klassenstufen als eigenständiges Fach unterrichtet. Auch für Schüler mit individuellen Lernschwächen gibt es Förderangebote. Das Ganztagsangebot (Unterricht von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr bzw. 15.30 Uhr) wird durch die Angebote des Brecht-Kollegs (bis 17.00 Uhr) abgerundet, welches Kurse in den Bereichen Musik, Kunst, Computer, Sprachen, Sport, Naturwissenschaft, Yoga und sogar Visagistik umfasst.

Quelle: Pressemitteilung zur Grundsteinlegung

Links und Lesezeichen

Veröffentlicht am 2. September 2010 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.