Hafencity: Seid umschlungen Milliarden - Großbaustellen gucken

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Hafencity

Hafencity in Hamburg Hafencity in Hamburg Symbolbild 'Baustelle' Hafencity in Hamburg

Tag der Großbaustellen am 18. April 2010

Seht her was wir mit eurem Geld gemacht haben.

Den Geruch der großen & teuren Hafencity Baustellen kann man am Sonntag, den 18. April 2010, schnuppern. Wie ein gemeiner Häuslebauer kann ganz Hamburg den Traum von der Rohbaubegehung verwirklichen. Ironiefrei wird von 10:00-18:00 der ‘Tag der Großbaustellen’ ausgerufen. Wie wird es den geschröpften Hamburger Steuerzahler freuen: Alle Informationsangebote und Führungen sind kostenfrei.

Auf hh-heute.de gibt es die Kritik an der Veranstaltung von Dr. Joachim Bischoff, dem stadtentwicklungspolitische Sprecher der LINKSfraktion unter der Überschrift Makaber: Senat feiert Milliardengräber

Nebenbei: Am 18. April 2010 ist auch Straßenfest Bunte Lange Reihe

Hafencity: Tag der Großbaustellen

Auf der Webseite hafencity.de – Tag der Großbaustellen gibt es die Rahmendaten. Den Rat zu festem Schuhwerk sollte man wohl ernst nehmen. Zitat:

Termin

Sonntag, 18. April 2010, 10:00 – 18:00 Uhr

Teilnahme

Alle Informationsangebote und Führungen sind kostenfrei. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Festes Schuhwerk ist erforderlich. Die Baustellenbereiche sind nicht barrierefrei.

Für Baustellenführungen ist eine Anmeldung vor Ort erforderlich. Diese erfolgt frühestens 30 Minuten vor Führungsbeginn am jeweiligen Aktionspunkt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für einige Baustellenführungen gilt aus Sicherheitsgründen eine Altersbeschränkung.

Anfahrt

Gesonderte Parkmöglichkeiten stehen nicht zur Verfügung. Es wird dringend empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzufahren: U3 (Baumwall), U1 (Meßberg), Buslinien 3 und 6 (HafenCity).

Links und Lesezeichen

Aktuelles zum Tag der Großbaustellen

Allgemeines zur Baustelle Hafencity

Veröffentlicht am 8. April 2010 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.