Hamburg, St. Georg, Termine: Kleines Straßenfest contra Monster-Aufläufe

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , DVD-Top-Titel

Das Wetter wird toll und es gibt Einiges zu sehen …

… und zu hören … und auf die Augen.

Ganz unten veröffentliche ich zur allgemeinen Belustigung die aktuelle Verkehrslage zum Wochenende aus Sicht der Polizei Hamburg. Die Polizei-Kollegin Karina Sadowsky, die das schreiben musste, hatte bestimmt nicht viel Spaß. Sieht eher wie eine Strafarbeit aus.

St. Georg, Gay: Hein und Fiete feiern Straßenfest im Pulverteich

Von morgen Freitag, den 14. Juli 2006 bis zum Sonntag, den 16.7.06 gibt es das schwule, kleine und feine Hein und Fiete Straßenfest in der Straße Pulverteich (abgehend vom Steindamm). In Kooperation mit Hamburg Pride e.V. gibt es viele Stände, jede Menge Musik, Aktionen und viele bunte Attraktionen fürs Auge.

Ein tolles “rund um die Uhr” Bühnen-Programm mit Stars und Sternchen der lokalen Szene, sowie coole DJ´s warten auf unsere Gäste. Es wird eine gute Auswahl an gastronomischen und kulinarischen Ständen geben, so dass für das leibliche Wohl gesorgt ist. Hein und Fiete bietet auch in diesem Jahr u.a. wieder leckere selbst gebackene Kuchen, sahnige Torten und dazu einen Pott Kaffee an. Wer Lust hat, kann sich im durchgehend geöffneten Infoladen über unsere Arbeit informieren. (Quelle: Webseite, s.u.)

Ich bin einmal durch Zufall auf dieses Straßenfest geraten und kann es nur empfehlen. Eindeutig eine schöne Veranstaltung für Liebhaber von eher kleinen und intimen Veranstaltungen. Das Hein und Fiete Straßenfest wird nicht vom sonst üblichen Gastronomie-Overkill sondern von der schwulen Community dominiert. Ausgeprägte Toleranz gegenüber den gestandenen schwulen Besuchern ist allerdings unbedingt mit zu bringen :-)

Webseite: Hein und Fiete Straßenfest

Stadtpark, Gay: Hein und Fiete räumen auf

Auch nett … Wer Dienstag den 18.7.2006 Zeit hat, der kann im Stadtpark ein wenig aufräumen und so genannte ‚cruising packs‘ einsammeln oder verteilen.

Launiges Motto: „Schützt erst euch und dann den Stadtpark“. Ich kann mir nicht ernsthaft vorstellen, dass die schwulen Cruiser im Stadtpark-Unterholz großartig auf den Schutz des Stadtparks achten :-)

Hein und Fiete im Stadtpark

Hamburg, Monster-Veranstaltung: Harley-Davidson Tage, Robbie Williams und QM2

Wo wir gerade bei den starken Ledertypen und ihren Bräuten sind … dieses Wochenende wird auch von einigen Monster-Veranstaltungen in Hamburg geprägt. 500 Reisebusse, alleine von den Barkassen-Betrieben, werden zur Ankunft der Queen Mary 2 am Sonntag-Morgen am Hafen erwartet. Dann gibt es auch noch die 50.00 Biker und die geschätzten 500.000 Besucher auf derselben Hafenmeile von Baumwall bis Landungsbrücken, die von den Harley-Davidson Tagen (Harley Days) als Haupt-Auftriebs-Zone genutzt wird. Ach ja, und dann auch noch zwei Konzerte von Robbie Williams. Für die Konzertbesucher auf der Trabrennbahn wird das Heiligengeistfeld in Hamburg St. Pauli als Bus-Transfer-Parkplatz zur Verfügung gestellt.

Hamburger Abendblatt: QM2, Robbie, Harley – zuviel Party? (30.6.2006)

Weitere ‚Höhepunkte‘ der Harley Days? Bitte schön:

Abgesehen vom Programm auf der Festmeile sind noch zwei Veranstaltungen in der City geplant. So beginnt am Sonnabend, 15. Juli, um 12 Uhr, eine “Ride-In-Bike Show” auf der Mönckebergstraße, bei der die schönsten Motorräder gekürt werden. Siegerehrung ist um 15 Uhr. Zum Abschluß des Festes wird es am Sonntag, 16. Juli, ab 12 Uhr eine Parade von rund 10 000 Maschinen geben.

Laut Pressemeldung der Polizei (s.u.) touchiert der Motorrad-Corso (von mir geschätzt zwischen 13:00 und 14:00) auch Sankt Georg. Der betreffende Ausschnitt aus dem Verlauf: … Winterhuder Marktplatz – Barmbeker Straße – Herderstraße – Winterhuder Weg – Mundsburger Damm – Schwanenwik – An der Alster – Ferdinandstor – Lombardsbrücke

Quelle: Hamburger Abendblatt Hamburg kommt auf Touren (11. Juli 2006)

Boxen, Color Line Arena: Felix Sturm verteidigt WBA-Weltmeistertitel

Eine Großveranstaltung am Rande der Stadt, die es fast schon schwer haben dürfte sich gegen den ganzen anderen Ramba-Zamba in Hamburg abzuheben, ist die auch nicht ganz kleine Boxveranstaltung in der Color Line Arena, die auch mal am Rande erwähnt werden will.

Welt am Sonntag: Kampf um die Sympathien der Zuschauer

Polizei Hamburg: Verkehrsmeldung für das kommende Wochenende

So steht es da in der Pressemeldung:

Hamburg (ots) – Zeit: 14. bis 16.07.2006
Ort: Hamburg

Am kommenden Wochenende müssen Verkehrsteilnehmer in Hamburg
aufgrund der “Hamburg Harley Days” und des Besuches der
Kreuzfahrtschiffe “Queen Mary 2” und “Alexander von Humboldt” mit
erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen.

“Hamburg Harley Days”

Wegen der Hamburg Harley Days 2006 vom 14.07.06 bis 16.07.06 werden
die nachfolgend aufgeführten Straßen bzw. Straßenzüge gesperrt. Auf
die Sperrungen wird durch Großtafeln hingewiesen.

Gesperrte Straßenzüge
Fahrtrichtung Innenstadt
14.07.06, 08:00 Uhr bis 16.07.06, 24:00 Uhr
St. Pauli Fischmarkt – St. Pauli Hafenstraße – Bei den St.
Pauli-Landungsbrücken

13.07.06, 08:00 Uhr bis 17.07.06, 12:00 Uhr:
Bei den St. Pauli Landungsbrücken – Johannisbollwerk – Vorsetzen –
Baumwall (alles wasserseitig)
(Anliegerverkehr zur Großen Elbstraße frei; Anlieger, Motorräder und
Busse Richtung Helgoländer Allee frei)

Ausweichstrecke Richtung Innenstadt aus Richtung Altona:
Elbchaussee über Königstraße – Reeperbahn – Millerntorplatz

Fahrtrichtung Altona:
14.07.06, 08:00 Uhr bis 16.07.06, 20:00 Uhr
Binnenhafenbrücke – Vorsetzen – Johannisbollwerk – Bei den St. Pauli-Landungsbrücken (häuserseitig)
(Anliegerverkehr Richtung Portugiesenviertel sowie Motorräder,
Reisebusse und Stadtrundfahrten Richtung Helgoländer Allee frei)

Ausweichstrecke Richtung Altona aus Richtung Innenstadt:
Ab Deichtorplatz über Willy-Brandt-Straße – Ludwig-Erhard-Straße –
Millerntorplatz

Weitere Sperrungen und Hinweise
Freitag, 14.07.06, 08:00 Uhr bis 16.07.06, 24:00 Uhr

a) Helgoländer Allee in Fahrtrichtung Bei den St. Pauli
Landungsbrücken
b) Alter Elbtunnel:
Zufahrt am Freitag 14.07.06, ab 08:00 Uhr nur möglich über St. Pauli
Fischmarkt – St. Pauli Hafenstraße – Bei den St. Pauli
Landungsbrücken; Abfahrt nur in Richtung Fischmarkt möglich.
Der Tunnel ist am Sonnabend und Sonntag für Fahrzeuge geschlossen,
bleibt aber für Fußgänger durchgehend geöffnet

Anwohnerregelung südliche Neustadt
Die Zufahrt zur südlichen Neustadt ist während des
Veranstaltungszeitraumes nur für Bewohner und Anlieger möglich.

Veranstaltungszeiten
Die Hamburg Harley Days 2006 finden in folgenden Zeiträumen statt:

Freitag, 14.07.06, 14:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Samstag, 15.07.06, 11:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Sonntag, 16.07.06, 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Sonstiges
Die HHA hat unter der Rufnummer 040/19449 ein Info-Telefon
eingerichtet.
Es wird empfohlen, wenn nicht auf öffentliche Verkehrsmittel
ausgewichen werden kann, den Veranstaltungsraum besonders während der
Veranstaltungszeiten weiträumig zu umfahren.

In der Straße Hafentor werden ab dem 13.07.06, 08:00 Uhr
Taxenstände eingerichtet.

Haltestellen für Stadtrundfahrtunternehmen werden von Donnerstag
13.07.06, 08:00 Uhr bis 17.07.06, 12:00 Uhr
Bei den St. Pauli Landungsbrücken unterhalb der Fußgängerbrücke und
am Baumwall, Nordseite (zwischen Steinhöft und
Stubbenhuk)eingerichtet.

Von Donnerstag, 13.07.06 bis Sonnabend, 15.07.06 ist der Hafenrand
mit Reisebussen nur vom Rödingsmarkt über Binnenhafenbrücke, Baumwall
und Vorsetzen zu erreichen.

Motorradkorso
Am Sonntag, dem 16.07.06 wird in der Zeit von 12:00 Uhr bis ca. 13:30
Uhr auf folgendem Marschweg die Harley-Davidson-Parade mit ca. 2000
Krädern durchgeführt:

Galcischaussee – Budapester Straße – Simon-von-Utrecht-Straße –
Louise-Schroeder-Straße – Jessenstraße – Ehrenbergstraße –
Max-Brauer-Allee – Klopstockstraße – Elbchaussee – Halbmondsweg –
Reventlowstraße – Dürerstraße – Ebertallee – Luruper Chaussee –
Stadionstraße – Hellgrundweg – Farnhornstieg – Binsbarg –
Volksparkstraße – Sportplatzring – Koppelstraße –
Julius-Vosseler-Straße – Vogt-Wells-Straße – Osterfeldstraße –
Lokstedter Weg – Eppendorfer Marktplatz – Heinickestraße –
Ludolfstraße – Hudtwalckerstraße – Winterhuder Marktplatz – Barmbeker
Straße – Herderstraße – Winterhuder Weg – Mundsburger Damm –
Schwanenwik – An der Alster – Ferdinandstor – Lombardsbrücke –
Esplanade – Gorch-Fock-Wall – Sievekingplatz – Vor dem Holstentor –
Karolinenstraße – Glacischaussee.

Auf der gesamten Strecke wird der Gegenverkehr zugelassen.
Ein Queren des Marschweges ist während des jeweiligen Durchlaufes
nicht möglich.

Der Flughafen kann jederzeit ungehindert über den Ring 3 und die
BAB 7, Schnelsen-Nord, erreicht werden.

Besuch der Kreuzfahrtschiffe “Queen Mary 2” und “Alexander von Humboldt”

Am 16.07.2006 ab 08:00 Uhr werden die beiden Kreuzfahrtschiffe “Queen
Mary 2” und “Alexander von Humboldt” im Hamburger Hafen, Hamburg
Cruise Center, erwartet.
Die “Queen Mary 2” wird am Terminal 1, die “Alexander von Humboldt”
am Terminal 2 festmachen.
Die Straßen Großer Grasbrook, Am Sandtorkai und Am Überseeplatz
werden gesperrt, der Busverkehr im Großen Grasbrook wird eingestellt.
Parkraum im Bereich des Hamburg Cruise Center steht nicht zur
Verfügung.

Es wird dringend empfohlen, die Veranstaltungsräume mit
öffentlichen Verkehrsmitteln anzufahren.
Andere Verkehrsteilnehmer sollten den Veranstaltungsbereich
weiträumig umfahren.

Was tun?

Also am Besten zu Hause bleiben und das Wetter genießen z.B. auf dem Hein und Fiete Straßenfest in Hamburg St. Georg.

Das Hamburg Wetter mit Wettervorhersage

Webcam Live-Übertragung von der Außenalster

Die aktuellen Wetterdaten für Hamburg Innenstadt und ein wunderschönes Außenalster Livebild, von der Gurlittinsel in Hamburg St. Georg aus fotografiert und gemessen, gibt es beim Hamburger Segelclub HSC.

Wer sich im Windschatten aufhält, kann getrost noch ein paar 'gefühlte' Wärmegrade auf die an der Außenalster gemessene Temperatur drauf packen.

MSN: Wettervorhersage und Wetterdaten für Hamburg

  • Wetternachrichten
  • Das Wetter in Deutschland am 21. August 2017
    Die aktuelle Vorhersage für Montag.
  • Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters
    Das Unwetter über Bayern hat den Polizisten vor allem im südlichen Teil des Freistaats in der Nacht zum Samstag weit mehr als 1000 Einsätze beschert. Dutzende Menschen wurden verletzt, die Sachschäden gehen in die Hunderttausende. Die Veranstalter des Chiemsee-Summer-Festivals in Übersee (Landkreis Traunstein) sagten am Samstag den letzten Tag des Events ab. Das habe die Bestandsaufnahme des Geländes mit Schäden an den Bühnen und der Infrastruktur ergeben, teilten die Organisatoren im Internet mit. Der Bahnverkehr war gerade in Ober- und Niederbayern am Samstag noch auf vielen Strecken wegen Ästen und Bäumen auf Gleisen beeinträchtigt.
  • Dieses Bundesland hat das beste Bildungssystem
    Diese Grafik zeigt einen Vergleich der Bildungssysteme nach Punkten.
  • Gewitter und Starkregen: Schon wieder drohen heftige Unwetter
    Das Wochenende startet, und der Himmel öffnet wieder seine Schleusen: Vom Westen her ziehen Wolken mit teils kräftigem Regen auf. Für den Nachmittag rechnet Diplom-Meteorologe Dominik Jung (wetter.net) mit einzelnen kräftigen Gewittern. 
  • Das Wetter in Deutschland am 18. August 2017
    Die aktuelle Vorhersage für Freitag.
  • Starkregen und Gewitter: Land unter im Norden und Süden
  • Wetter in NRW - Am Nachmittag drohen Gewitter und Unwetter
    Dunkle Wolken ziehen über Nordrhein-Westfalen und bringen Gewitter, örtlich sogar Unwetter mit sich. Wenn die Schlechtwetterfront weggezogen ist, steht aber ein sommerlicher Mittwoch bevor. Ab Dienstagmittag wird es ungemütlich: Schauer und Gewitter ziehen von Westen über NRW, sagt Franz Molé, Experte beim Deutschen Wetterdienst. Davon seien alle Städte an der holländischen und belgischen Grenze betroffen. Das schlechte Wetter ziehe von dort ...
  • Dienstag wird's noch einmal heiß, dann...: Sommer in Berlin macht die Sause!
    Auch gelegentlich blauer Himmel und wärmere Temperaturen können keine Hoffnungen auf eine längere Rückkehr des Sommers machen. "Ein schöner Tag macht noch keinen Sommer", sagt Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Zwar herrscht am Dienstag in Berlin und Brandenburg aller Voraussicht nach noch bestes Badewetter mit bis zu 30 Grad und Sonne, doch ein echtes Sommer-Comeback? Fehlanzeige. Ganz im Gegenteil: In den Nächten machen sich bereits dichte Nebelfelder als erste Anzeichen des Herbstes bemerkbar, der meteorologisch eigentlich erst im September beginnt. Im überwiegenden Teil Deutschlands muss bereits ab Dienstagabend wieder mit dichten Wolken und Gewittern gerechnet werden, wie Meteorologe Dominik Jung von wetter.net im Video erklärt: In Berlin bleibt es diese Woche noch vorwiegend heiter und warm, allerdings sind auch hier ein paar Schauer laut DWD nicht auszuschließen. Die Aussichten im Einzelnen: Wetter am Dienstag, 15. August 2017 Hoch "Lisa" verlagert seinen Schwerpunkt von Polen ins Baltikum. Dadurch gelangt mit einer südlichen Strömung sehr warme Luft nach Berlin und Brandenburg. Der ganze Dienstag präsentiert sich sonnig mit Temperaturen um die 30 Grad. Erst am Abend ziehen von Westen her laut DWD Wolken auf, in Brandenburg muss mit einzelnen Schauern und Gewittern gerechnet werden. Die Temperaturen sinken in der Nacht zu Mittwoch auf Werte um die 17 Grad. Wetter am Mittwoch, 16. August 2017 Der Mittwoch beginnt bewölkt mit einigen Schauern, später lockert es aber auf, und die Sonne zeigt sich. Es werden Höchstwerte zwischen 24 und 26 Grad erreicht. In der Nacht bleibt es voraussichtlich klar und trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 11 und 15 Grad. Wetter am Donnerstag, 17. August 2017 Am Donnerstag ist es zunächst heiter, im Laufe des Tages verdichtet sich jedoch die Bewölkung. Ab und zu sind ein paar Schauer in Berlin möglich. Es bleibt aber mit 25 und 28 Grad warm. In der Nacht zum Freitag breiten sich die Regenschauer aus. Vereinzelt kann es Gewitter geben. Die Tiefsttemperatur liegt um 16 Grad. Die weiteren Aussichten Freitag wird es mit bis zu 28 Grad noch einmal warm, danach folgt ein Temperatursturz: Am Wochenende sind maximal 22 Grad drin, dabei kann es immer wieder Regenschauer geben. In der kommenden Woche steigen die Temperaturen laut Deutschem Wetterdienst zwar noch einmal etwas an, richtig sommerlich wird es aber dann wohl nicht mehr. (kmi, mit dpa)
  • Temperaturen auf Zick-Zack-Kurs: Herbst-Schauer verjagen kurzes Sommerhoch
    Neue Woche, neuer Anlauf: Der Sommer versucht es noch einmal - doch leider wird ihm ab Dienstagnachmittag bereits die Puste ausgehen. Der Reihe nach: Verantwortlich für den sonnigen Wochenstart ist Hoch Lisa, das uns zwar einen sonnigen, aber eben auch recht frischen Montagmorgen beschert. Berlin kommt da mit mit Frühwerten von 14 Grad noch recht mild weg, im Norden lagen die Tiefstwerte dagegen gerade einmal bei fünf Grad, direkt über dem Erdboden sogar nur bei 2 Grad. Temperaturen, die nicht nur bei Wettermann Dominik Jung (wetter.net) Herbstgefühle auslösen: „Der Herbst macht sich langsam oder sicher bemerkbar. Die Nächte werden immer länger, in der feuchten Luft kann sich vermehrt Nebel bilden." Ab Dienstag Schauer, Starkregen im Süden Doch zunächst genießen wir bei Temperaturen von 22 Grad am Montag und 27 Grad am Dienstag in Berlin noch einmal Badewetter vom Feinsten. Voraussichtlich bereits am späten Dienstagnachmittag oder -abend geht es in unserer Region aber schon wieder los mit Schauern. Tiefer im Süden rechnet Jung mit teils starke Regenfällen. In unserer Region bäumt sich die Sonne im weiteren Wochenverlauf energisch gegen die fortschreitende Schlecht-Wetter-Front auf. Und so werden wir bis zum Wochenende immer wieder sonnige Phasen und Schauer im Wechsel erleben. Auch die Temperaturen bewegen sich im Zick-Zack-Kurs: Donnerstag könnten wir noch einmal die 26 Grad erreichen, doch zum Wochenende hin sind kaum noch 20 Grad drin. Sommer-Comeback kommende Woche? Vage Hoffnung macht Dominik Jung uns für die kommende Woche: Mehrere Wettermodelle deuten auf eine längere Schönwetterphase mit recht viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen um die 25 Grad. Das wäre doch mal ein versöhnlicher Sommerausklang. Voraussetzung dafür wäre ein ausgeprägtes und stabiles Atlantik-Hoch - dass es dazu kommt, hält Jung allerdings nicht für sicher. Und so gibt es auch andere Wettermodelle, die mit Höchstwerten von gerade einmal 17 Grad kaum noch Sommergefühle aufkommen lassen. JSt So wird's in den kommenden Tagen: KURIER Wetter
[BBC: Wetter-Nachrichten (Error): Sorry, keine aktuellen Wetter Nachrichten gefunden.]

Falls hier drüber nichts erscheint...

Die Quellen (per RSS abonnierbare Wetterdaten von Hamburg)

Veröffentlicht am 13. Juli 2006 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.