Hansaplatz Umbau: Spatenstich durch Senatorin Hajduk und Bezirksamtsleiter Schreiber

Ressort: artikel · Kategorien: , · Blättern: ·
Stichworte: ,

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Stadtentwicklung

Hansaplatz Umbau in Hamburg St. Georg Hansaplatz Umbau in Hamburg St. Georg Hansaplatz Umbau in Hamburg St. Georg Hansaplatz Umbau in Hamburg St. Georg Hansaplatz Umbau in Hamburg St. Georg

Hansaplatz Baustelle eröffnet

Im August 2010 soll der Hansaplatz Umbau beendet sein, wenn das Wetter mitspielt. Stadtentwicklungssenatorin Anja Hajduk und Bezirksamtsleiter Markus Schreiber haben gemeinsam am 5. November 2009 den symbolischen ersten Spatenstich vorgenommen. Ca. 100 Anwohner und Vertreter verschiedener Parteien, Behörden und Vereine waren anwesend.

Die aktuellen Pläne zur Neugestaltung des Hansaplatzes und zur Verkehrsführung im Umfeld des dann verkehrsberuhigten Hansaplatzes können in dem am 18.6.2009 eröffneten Vor-Ort-Büro des Fachamtes für Stadt- und Landschaftsplanung Zimmerpforte 8/Ecke Hansaplatz eingesehen werden. Das Büro ist von Montag bis Freitag von 12 bis 16 Uhr geöffnet. Im Archiv: Quartiersentwicklung Hamburg St. Georg: Neues Informationsbüro am Hansaplatz eröffnet

Architektonisches Hauptziel des Hansaplatz Umbaus ist eine stufenfreie multifunktionale Platzfläche, die als Fußgängerzone ausgewiesen wird. Befahren werden kann der Platz zukünftig nur noch zu bestimmten Zeiten. Derzeit angedacht, aber diskussionsfähig, ist der Zeitraum von 06:00 bis 11:00. Die Zufahrt wird über automatische Poller geregelt.

Der ursprünglich angekündigte Baubeginn im Frühjahr 2009 konnte nicht eingehalten werden. Das von vielen Bürgern monierte Pissoir soll bleiben und nach den jetzigen Plänen einfach nur um wenige Meter in den Hansaplatz hinein versetzt werden. Auch die Ausweitung des Hansaplatz Umbaus in die umliegenden Straßen wurde kräftig zurück geschnitten.

Was allerdings auf dem Hansaplatz neu hinzukommen wird, das sind 33 Bäume (Gleditschie, Lederhülsenbaum) und eine technische Modernisierung der Infrastruktur zur Nutzung des Hansaplatzes als Markt- oder Veranstaltungsfläche. Tragfähige Standflächen werden durch einen umlaufenden knapp vier Meter breiten, fünfreihigen Streifen aus Betonplatten realisiert. Die neuen Bäume werden zum Großteil (4 × 6 St.), parallel zu den Hausfassaden, den Hansaplatz an allen vier Seiten einfassen, und zusätzlich zum Lindenkreis um den Hammoniabrunnen eine weitere, eher lichte Sommerbegrünung des Hansaplatzes ergeben.

Im Moment noch etwas wackelig, aber bei der jetzigen Kalkulation der Baukosten möglich, ist eine Renovierung des Pflasters innerhalb des Lindenkreises. Dieser sogenannte ‘Bereich 4’ wurde in den letzten Plänen immer als optional bezeichnet. Falls das Geld also ausreicht, dann wird das Pflaster abgetragen, der Untergrund ausgebessert und das Pflaster neu aufgebracht.

Mehr Beleuchtung: Zum Einen sollen die im Lindenkreis vorhanden zwei dreiarmigen Kandelaber an der Südseite, durch zwei weitere Kandelaber an der Nordseite vervollständigt werden. Diese jeweils ca. 15.000 Euro kostenden Leuchten sind allerdings nicht in den Baukosten für den Hansaplatz Umbau enthalten. Für einen Kandelaber gibt es wohl schon einen Stifter, für die zweite Lampe wird noch nach Sponsoren gesucht. Zum Zweiten wird die öffentliche Beleuchtung durch ein Hamburger Pilotprojekt erweitert. Es handelt sich dabei um moderne Energie sparende Lampen aus einem System namens MaxiWoody (2) in LED-Technik. Jeweils zwei dieser mit LED-Leuchtkörpern ausgestatteten Lampen werden an einem Pfosten befestigt und zum Großteil (4 Seiten x 4 Pfosten x 2 Lampen) bei den neuen Baumreihen installiert.

Veröffentlicht am 5. November 2009 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.