Johannes Kahrs 2.0: Blog, Twitter, Flickr, Facebook, MeinVZ & diverse RSS Feeds

Ressort: artikel · Kategorien: , · Blättern: ·
Stichworte: , , ,

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach SPD

Johannes Kahrs (SPD) – Ein MdB 2.0? – Digitaler Wahlkampf im Internet

Allzu platt und nahe liegend möchte man eigentlich titeln “Johannes Kahrs macht den Barack Obama”, weil der aktuelle Präsident der USA in seinem gigantomanischen US-Wahlkampf der ganzen Welt vorgeführt hat, wie man effektiv Wahlhelfer per Internet organisiert und wie man Wählersympathiepunkte in einen stetig rauschenden Dollarspendenregen umwandelt. Jeder Wahlkampf führen müssende Politiker auf der Welt ist seit diesem, auf geradezu magische Weise Wählerstimmen, Wahlkampfhilfe und Geld einbringenden, Internetwahlkampf von diesem scheinbaren Demokratieautomatismus gebannt.

Klappt das mit dem Internet auch für den einzelnen MdB 2.0 ein paar Zehnerpotenzen kleiner?

Vorsichtig gesagt: Ja, das könnte klappen, wenn der Stammwähler zum Wahlhelfer transformiert werden kann, der Sympathisant zum Spender wird und, am Wichtigsten, wenn von den Anhängern ein lawinenartiger und offen zugänglicher Schneeballeffekt los getreten wird. Letzteres war das eigentliche Wahlkampfkapital mit dem Barack Obama in seiner Internetkampagne punkten konnte. Helfer, Helfershelfer, Helfershelferhelfer, usw. haben sich geradezu unkontrollierbar vermehrt. Der Rest ist Geschichte.

Das Büro des Bundetagsabgeordneten der SPD Hamburg-Mitte, Johannes Kahrs, packt zum Wahljahr 2009 die Internet-Schrotflinte aus und versucht sich am persönlichen ‘MdB 2.0 Wahlkampf 2009’ auf vielen Kanälen. Die Auswahl der verwendeten Kanäle und Techniken ist klassisch konservativ. Man nimmt eingeführte Lösungen und Marktführer, die nach dem alten Motto ‘Millionen von Fliegen können sich nicht irren’ keine Fehler sind, aber eben auch in der Wahl kein persönliches (Internet-) Profil erkennen lassen. Ein wenig scheint durch: Man will nichts verkehrt machen. Im Einzelnen:

Der Anspruch – Verteilt per Nachricht bei vorwaerts.de

Unter der Kopfzeile Digitaler Wahlkampf wird kommuniziert:

Die Webseite vom Johannes Kahrs, MdB aus Hamburg, erhielt ein neues Design, wurde aber auch um neue Funktionen ergänzt. (…)

Die Interaktion mit den Besuchern und Besucherinnen stand bei der Konzeption im Vordergrund. Zum Beispiel wird ein kostenloser SMS-Infodienst angeboten, so dass sich jeder über aktuelle und kurzfristige Termine und Aktionen auch unterwegs informieren lassen kann.

Die Links zu den Profilen von Johannes Kahrs bei Facebook, meinVZ, Flickr und YouTube auf der Startseite machen das digitale Angebot des Bundestagsabgeordneten komplett.

Quelle: vorwaerts.de Kahrs.de im neuen Design (21.5.2009)

Die Zentrale – Das Blog kahrs.de

Auf den ersten Blick ist kahrs.de eine modern gestaltete Umsetzung eines MdB-Blogs mit der weltweit am meisten eingesetzten Blogsoftware WordPress. Klare Farben und gefälliges übersichtliches zweispaltiges Layout. Unter dem hanseatisch freundlich schauenden Johannes Kahrs Portrait eine Leiste mit Fotos, darunter links die aktuellen Blogbeiträge und rechts in der Seitenspalte weiter führende Angebote.

Der aktuellste Blogbeitrag vom 21.5.2009 als auch das oberste Angebot in der Seitenspalte bewirbt den, für die Abonnenten, kostenlosen SMS Service, mit dem sich Interessierte aktuelle Termine und Aktionen auf ihr Handy schicken lassen können. Jede dieser Info-SMS kostet den Wahlkämpfer Johannes Kahrs nach der Preistabelle des Anbieters 11 Eurocent. Aus welchem Topf dieses Geld genommen wird ist nicht ersichtlich.

Ohne Kosten für Wahlkämpfer und Abonnenten gibt es den RSS Feed der Seite. Diese Möglichkeit wird allerdings weder auf der Seite noch im Navigationsmenü irgendwo erwähnt oder herausgestellt. Das ist schade, weil ein RSS Feed mehrere interessante Möglichkeiten bietet:

  • A) Neue Meldungen von der Webseite per RSS Reader, Mailprogramm oder Internet Browser verfolgen.
  • B) Ganz leicht kann ein Email-Newsletter mit den neuen Meldungen verwirklicht werden.
  • C) Andere Webseiten könnten recht einfach diesen RSS Nachrichtenstrom bei sich einbinden (S.o. ‘lawinenartiger und offen zugänglicher Schneeballeffekt’).

Den RSS Feed von Johannes Kahrs scheint man also der nicht so Internet affinen Klientel nicht zumuten zu wollen.

Kein Email-Newsletter? Tatsächlich, das kostenlose Internet Werkzeug der Wahl um Interessenten per Email zu benachrichtigen ist nicht vorhanden.

Nachtrag: Schnelle JKahrs Twitter Antwort an mich: Der RSS Feed sollte nun komplett ausgegeben werden. Flickr kommt auch mit CC Lizenz und E-Mail Newsletter auch.

Kahrs.de – Resümee

Inhaltlich betrachtet ist die neue Webseite von Johannes Kahrs ein wenig flach. ‘Weder Fisch noch Fleisch’ trifft es ganz gut. Die Blogbeiträge sind nicht sehr persönlich und auch die zentrale Navigation ist auf die Unterseiten der Webseite beschränkt. Was fehlt sind weiter führende Links auf Seiten, die man naturgemäß als MdB weniger unter Kontrolle hat, wie z.B. abgeordnetenwatch.de, eine Google Suche oder auch Links zum Google Nachrichtenüberblick.

Sollte der potenzielle Wähler beim Abgeordneten Johannes Kahrs so etwas wie praktische Lebenshilfe erwarten, dann ist da nicht mehr und nicht weniger als ein Apfelkuchenrezept zu finden. Ach ja, und natürlich ein (identisches) Kontaktformular zwecks Kontaktaufnahme und zum Spenden.

Rein technisch betrachtet ist kahrs.de ein sauber umgesetztes und designtes WordPress Blog. Dass sowohl Email Newsletter als auch RSS Feed nicht vorhanden sind, sind Schönheits- bzw. Flüchtigkeitsfehler, die erst auf den zweiten Blick auffallen und sich leicht beheben lassen sollten.

Die Mittel der Wahl von Johannes Kahrs beim ‘MdB 2.0 Wahlkampf 2009’

In der Seitenleiste des Blogs kahrs.de findet man unter dem Punkt ‘Social’ die folgenden sozialen Medien und Netzwerke:

Twitter – Zeitnahe Kommunikation mit maximal 140 Zeichen

Aus der Bio: Hier twittert das Büro von Johannes Kahrs (MdB). Zum Glück bleibt man hier ehrlich und versucht gar nicht erst vorzutäuschen, dass der MdB omnipräsent sein kann und alle Kurzmitteilungen persönlich verfasst. Wer die aktuellen Kurzmeldungen verfolgen oder sehen möchte, der folge dem Link:

So. Nun geht es auch bei Twitter los. Hier kommen Updates aus dem Büro von Johannes Kahrs. (8:31 PM May 7th from web)

Quelle: Johannes Kahrs bei Twitter (7.5.2009)

Facebook – Die weltweite Vernetzungsplattform

Johannes Kahrs hat dort eine Profilseite. Ohne Mitgliedschaft und befreundet bei Facebook zu sein, gibt es dort Nichts zu sehen. Meine ‘Freundschaftsanfrage’ ist unterwegs.

Flickr – Die weltweit größte Fotocommunity

Im Fotostream von Johannes Kahrs MdB gibt es keine aktuellen Fotos zu sehen. Das neueste Foto ist vom 8.9.2006 und hat den Titel ‘Johannes Kahrs in einer Runde mit Gerhard Schröder und dem Seeheimer Kreis 1’.

Im Gegensatz zu den unter dieser Creative Commons Lizenz freigegebenen tausenden von Fotos von Barack Obama bei Flickr sind bei Johannes Kahrs alle Fotos mit dem © Vermerk “Alle Rechte vorbehalten” versehen. Das ist schlecht, weil niemand die Fotos mal eben so selber verwenden kann. In der heutigen (Internet-) Medienwelt ein schwerer strategischer Nachteil s.o. “offen zugänglicher Schneeballeffekt”. Auch der wichtige Aspekt der Vernetzung steht beim Flickrprofil von Johannes Kahrs auf Null:

Kontakte von Johannes Kahrs MdB (0)
Johannes Kahrs MdB hat noch keine Kontakte hinzugefügt.

Quelle: Flickrprofil von Johannes Kahrs (22.5.2009)

Johannes Kahrs bei MeineSPD.net

Der Link zum Profil von Johannes Kahrs bei meinespd.net führt leider zu der nicht öffentlichen Antwortseite für Nichtmitglieder. Die wenig freundliche Aussage der SPD-Community:

Zugriff verweigert
Du musst angemeldet sein, um die angeforderte Seite aufrufen zu können.

Auf der rechten Seite sieht man eine erpresserisch formulierte Bannerwerbung mit historisch lustigem Bezug: Ich will hier rein! Mitglied werden in der SPD. Ob das heutzutage überhaupt noch jemand will? An den Gitterstäben der SPD-Community rütteln wie einst Gerhard Schröder am Tor des Bundeskanzleramtes? Ich verzichte dankend auf das Johannes Kahrs Profil bei MeineSPD.net.

Johannes Kahrs bei MeinVZ

Dazu sage ich jetzt mal gar Nichts, außer: Alle StudiVZ Abkömmlinge sind mir seit den ekligen Anfängen von StudiVZ zutiefst zuwider und wer dort als Politiker populistisch punkten will, der mag gerne mit den Mitglieder- und Abrufzahlen argumentieren, aber mich erreicht er damit nicht. Im Gegenteil, die Weiterleitung des MeinVZ Profillinks von Johannes Kahrs zur StudiVZ Standardseite für Nichtangemeldete erzeugt bei mir Würgegefühle.

Veröffentlicht am 22. Mai 2009 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.