Lesung im Kulturladen St. Georg: "Deutschland Schwarz Weiß. Der alltägliche Rassismus" mit Noah Sow

Ressort: artikel · Kategorien: , · Blättern: ·
Stichworte: , , , ,

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Rassismus

Rassismus – Lesung und Diskussion am Donnerstag, den 23.4.2009 ab 17:00

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Wie deutsch ist die Deutsche Nationalmannschaft? Schwarze Schafe, Schwarzfahrer, Schwarzseher. Die Lösung ist doch einfach: Wo es keine Schwarzen gibt, kann es auch keinen Rassismus geben. Oder?

Die Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e. V. lädt in Kooperation mit dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V. und mit Förderung der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg am 23. April um 17 Uhr zu einer Lesung und Diskussion im Kulturladen St. Georg, Alexanderstraße 16, ein. Die Autorin Noah Sow wird aus ihrem Buch “Deutschland Schwarz Weiß. Der alltägliche Rassismus” vorlesen. Danach sind alle Teilnehmer eingeladen, an unterschiedlichen Themen-Tischen über das Gehörte und folgende Themen zu diskutieren:

  • Alltagsrassismen in der Einwanderungsgesellschaft (Moderation: Friederike Wirtz, Umdenken e.V.)
  • Kinder und Rassismus (Moderation: Daniela Schaper, Dipl. Sozialpsychologin)
  • Weiß sein (Moderation: Cornelia Pries, Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V.)

Adresse und Termin

Kulturladen St. Georg
Alexanderstraße 16 (Straßenkarte)
20099 Hamburg

Donnerstag, den 23.4.2009 ab 17:00
Der Eintritt zu der Veranstaltung kostet zwei Euro.

Links und Lesezeichen

Veröffentlicht am 23. März 2009 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.