Lokales, Intern: Bürgerverein und Sankt-Georg.Info kooperieren

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , DVD-Top-Titel

Das Internet-Netzwerk St. Georg entwickelt sich weiter

Zusammenarbeit und Kommunikation lautet das Motto erfolgreicher Netzwerke. Man mag unterschiedlicher Meinung sein, eigene Ziele anstreben oder auch gerne miteinander streiten. Abgrenzung, Konkurrenz oder sogar Feindschaft soll Anderen, z.B. verbohrten Fangruppen einzelner Sportvereine, vorbehalten bleiben. Sportlicher Wettkampf, um unterschiedliche Ziele zu erreichen, ist dennoch ausdrücklich erwünscht.

Auf der Basis dieser Aussage will diese Webseite Sankt-Georg.Info (auch) dafür da sein anderen Interessengruppen eine Medien-Plattform für “Informationen für Hamburg St. Georg” bieten, auf der Inhalte, Ziele, Wünsche, Kritik und natürlich auch Menschliches dargestellt werden können.

Umwelt, Tierisch: Bruno der Bär ist tot

Vom weichen Herum-Philosophieren zum harten Alltag … Wir sind Deutschland, Papst, (Frauen-) Weltmeister und fliegen in’s All, aber so einen dusseligen Braunbären kriegen wir nicht betäubt und eingefangen. Traurig!

Intern: Kooperation im Internet mit Bürgerverein vereinbart

Ein weiterer Schritt in Richtung Netzwerk Sankt Georg ist getan.

Letzte Woche Donnerstag wurde ich zu einer Besprechung des Bürgerverein zu St. Georg von 1880 r.V. eingeladen, um über die Internet-Aktivitäten von Sankt-Georg.Info zu sprechen. Anwesend waren u.A. der erste Vorsitzende des Bürgervereins Helmut Voigtland und auch der zweite Vorsitzende Martin Streb. Generelle Frage war: Wie können wir zusammenarbeiten?

Nach der bereits erfolgten und sehr erfolgreichen Kooperation beim Hamburg Sankt Georg Kalender soll es weitergehen. Die Zusammenarbeit beim St. Georg Kalender, in dem u.a. aktuelle Veranstaltungen von St. Georger Institutionen aufgelistet werden, ist ja eher organisatorischer Natur.

Zukünftig soll es auch eine inhaltliche Zusammenarbeit geben. In loser Folge werden Artikel und Informationen des Bürgerverein zu St. Georg von 1880 r.V. aus den “Blättern aus St. Georg” auch hier bei den Internet-”Informationen für Hamburg St. Georg” erscheinen. Natürlich vorbehaltlich der Erlaubnis durch die einzelnen Autoren. Für die Artikel des Bürgervereins wird ein eigenes Ressort “Bürgerverein” geschaffen. Dadurch ist es später möglich gezielt in den Artikeln des Bürgervereins zu blättern. Um eine grafische Hervorhebung mache ich mir Gedanken, wenn die ersten Texte und Fotos eintrudeln.

Gründe für eine Zusammenarbeit mit Sankt-Georg.Info

Ich kann hier natürlich nur für mich – also Sankt-Georg.Info – sprechen, aber ein maßgeblicher Grund für den Erfolg dieser Webseite ist der stetige Zustrom neuer Besucher. Der Grund dafür ist wiederum die extrem gute Vernetzung dieser “Informationen für Hamburg St. Georg” im Internet z.B. per Kalender und der öffentlichen Fotogruppe Hamburg – Sankt Georg bei Flickr.

Und dann gibt es natürlich noch den romantischen Aspekt: die Suchmaschinen-Liebe. Speziell die Suchmaschine Google, der weltweite Marktführer in diesem Bereich, honoriert die saubere Struktur der “Informationen für Hamburg St. Georg”. Google schickt sehr viele Leser auf die für die Suchabsicht relevanten Seiten von Sankt-Georg.Info. Überraschende Platz Eins Ergebnisse für z.B. die Suche nach Hamburg City Fußball-WM (derzeit Platz 1 von ungefähr 870.000 Seiten) fallen dabei eher nebenbei ab … schicken aber tatsächlich interessierte Besucher nach Hamburg Sankt Georg, die hier für Umsatz sorgen :-)

Dieser stetig wachsende Besucherstrom ist natürlich für jeden interessant, der seine Informationen unter das Internet-Volk bringen möchte. Die Besucher, die von den Suchergebnis-Seiten kommen, sind wiederum extrem relevante und zielgerichtete Leser für die Informationen auf den gefundenen Seiten.

Sind Sie auch an einer Zusammenarbeit interesssiert? Schicken Sie mir eine kurze Nachricht per Kontaktformular und wir sprechen darüber.

Veröffentlicht am 26. Juni 2006 von Markus Merz
Georgius | 27. Juni 2006 | Direktlink

Bei der Suchkombination “Hamburg City Fußball-WM” bei Google auf Platz 1 zu kommen ist nun wirklich kein Ergebnis eines Liebenswerbens. Das kann meine Oma auch, wenn sie denn auf so eine absurde Idee kommen würde, auf diese Kombination zu optimieren.

Wenn auf die Suchanfrage “Hamburg WM” ein erster Platz rauskommen würde – ok, dann wäre das in der Tat eine heisse Affaire.
Nun ja – wenn der Bürgerverein aufgrund solcher “Erfolgsmeldungen” ganz scharf wird – soll er.
Ehrlicher wäre jedenfalls, sich nicht hübscher zu machen, als man ist. Solches Marketinggeschrei (Umsatz!) lässt sich nämlich langfrsitig nicht überschminken – und schädigt nebenbei dem Ansehen des Internets. Aber das hatten wir mit der zum Glück geplatzten Internetblase ja schonmal, offensichtlich habe einige daraus immer noch nicht gelernt und glauben, so eine Dollarhysterie lässt sich wiederholen…

Gruss Georgius

Markus Merz | 28. Juni 2006 | Direktlink

Danke für den Kommentar!

Es geht nicht darum diese Seite auf etwas Spezielles wie das erwähnte Google-Suchbeispiel hin zu optimieren. Wie gesagt, das Ergebnis ist eher lustig und gänzlich unerwartet. Sankt-Georg.Info soll ja ausdrücklich keine “Hamburg WM”-Seite sein. Dennoch ist der Effekt faszinierend.

Aus meiner Sicht (!): Der Bügerverein ist nicht “ganz scharf” geworden sondern der Bürgerverein möchte die Vernetzung in Hamburg Sankt Georg fördern. Der Bürgerverein wurde auch nicht von mir geworben sondern der Bürgerverein hat die “Informationen für Hamburg St. Georg” gefunden und die Kooperation angeregt. Ich konzentriere mich auf diese Webseite und der Bürgerverein konzentriert sich auf seine Sachen.

Ein paar Fakten: “Informationen für Hamburg St. Georg” ist online seit dem 2. März 2006. Die Seite hat bis jetzt noch keinen einzigen Euro Umsatz eingefahren. In einem amerikanischen Blog-Ranking, in dem über 10.000 Webseiten statistisch analysiert werden, steht Sankt-Georg.Info auf einem hübschen Platz in den 700ern und in einer Deutschen Statistik schwimmt die Seite im 250er Bereich (von wieviel Seiten gesamt weiß ich nicht).

Ein Medium, wie diese Webseite eines darstellt, lebt von der Senden/Empfangen Kommunikation und das scheint schon ganz gut zu funktionieren. Wenn ich den Reifegrad der Seite beschreiben sollte, dann würde ich immer von “liegt noch in den virtuellen Windeln” reden – also eine sehr spannende Sache!

Gerade wegen der kritischen Anmerkungen freue ich besonders über Deinen Kommentar!

Ich rede übrigens nicht nur von einer Zusammenarbeit mit Instanzen, Sankt-Georg.Info sucht auch Autoren/Autorinnen!

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.