Hamburg Sankt Georg Fotos: Hansaplatz, Bruno's und die Knackwurst

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , DVD-Top-Titel

Einfach mal drei Fotos …

Alle drei Bilder sind auch in der Fotogruppe Hamburg – Sankt Georg bei Flickr in noch größerer Auflösung zu sehen. Ein Klick auf die unteren beiden großen Fotos führt zum Flickr Einzelbild und dort per Klick auf ‘all sizes’ auch zu der größeren Ansicht. Das Hansaplatz Bild gibt es hier:
Hansaplatz Foto bei Flickr.

Der Hansaplatz – Einer der schönsten Plätze in Hamburg

Der Hansaplatz, zwischen Steindamm und Lange Reihe, ist einer der großen schönen Plätze in Hamburg. Jetzt im Mai lassen die frisch ergrünten Bäume erahnen, welches Potential dieser Platz als zentraler und ruhiger Treffpunkt im Stadtteil St. Georg haben könnte. Die Wikipedia enthält im Artikel über Hamburg Sankt Georg einen Absatz über den Platz:

Der pariserisch wirkende Platz mit dem 17 Meter hohen Brunnen und den Lindenbäumen war schon immer ein zentraler Treffpunkt in St. Georg. Der Hansaplatz war für einige Jahre auch Endstation einer Straßenbahnlinie.

In den 1990er Jahren war er Treffpunkt von Drogen-Dealern und hatte entsprechend einen anrüchigen Ruf. Seitdem die Drogenszene massiv verdrängt wurde, wird der Platz heute immer mehr von Touristen und Einheimischen unterschiedlicher Millieus bevölkert, zumal er sich im Schnittpunkt der Langen Reihe und des Hotelviertels in der Bremer Reihe liegt.

Die vier Figuren, die am Hansabrunnen dargestellt sind, sind vier historische Persönlichkeiten, die die Stadt Hamburg geprägt haben: Kaiser Konstantin der Große (Richtung Steindamm), Karl der Große (Richtung Krankenhaus), hl. Erzbischof Ansgar (Richtung Hauptbahnhof) und Graf Adolf IV. von Schauenburg und Holstein (Richtung Alster). Darüber die Wappen der Hansestädte Lübeck, Hamburg, Bremen und des Deutschen Reiches. Ganz oben, als krönender Abschluss, ist die Hansa dargestellt, also keine Göttin, auch nicht – wie oft fälschlich angenommen wird – Hamburg Schutzpatronin Hammonia, sondern eine Allegorie auf die Stärke und Macht des ehemaligen Hansebundes.

Die Knackwurst – Das vollkommene Zwischendurch-Gericht

Knackwurst im alten Ritter in Sankt Georg.Was soll man schon zu einer klassischen Brühwurst sagen? Diese war jedenfalls außerordentlich lecker, nicht zu heiß, der Senf nicht zu scharf, die Gewürzgurken hatten genau die richtige Würze und den richtigen Biss und das getoastete Brot war lecker gebuttert. Ein Gedicht! Auf der Karte gesehen, hungrig bei Maria im alten Ritter bestellt und gerade eben noch daran gedacht ein Foto zu machen, bevor der erste Bissen im Mund verschwand (man beachte den bereits aufgetragenen Senf). Das ganze Kultgericht abgelöscht mit leckerem Pils und der Abend konnte gar nicht mehr schiefgehen. Bleibt eigentlich nur noch zu erwähnen, dass der Autor später noch ein sportliches Highlight setzen konnte, indem er ein hochkarätig besetztes Dartspiel (Maria, Wolfgang, Jan) mit 20, Triple-20 und Doppel-16 gewonnen hat. Danke Maria!

Zum alten Ritter (von Sankt Georg) am Spadenteich. Der längliche Biergarten ist geöffnet!

Bruno’s – Ein schwules Schaufenster ‘Triptychon’

Bruno's -  Gay Laden in Hamburg Sankt GeorgBalzac und Bruno’s haben die Dresdner Bank übernommen. Na ja, jedenfalls die Sankt Georg Filiale. Was haben diese paar Bänker nur früher in diesen riesigen Räumlichkeiten getrieben? Bruno’s, dezent um die Ecke gelegen , erfreut jedenfalls seit einiger Zeit mit einem profanen Fahrrad-Ständer vor dem Laden, dem längsten Regenbogen-Ladenschild der Szene (der Welt?) und geschlossenen Schaufenstern, die geschmackvoll im Stil der schwulen Zeit bemalt sind. Der nordeutsche Kaffee-Kettenladen Balzac macht sich direkt an der Ecke unbeliebt mit einer großen Außenterasse breit und zwingt den Fußgänger den Weg über die Ecke zu nehmen statt über das heimelige Plätzen Ecke Danziger Straße und Lange Reihe zu huschen. Der Platz ist aber auch zu schön, um bei einem schönen Latte den sich stauenden (Links-Falschabbieger-) Verkehr vom Steindamm gekoppelt mit der nachmittäglichen Lange Reihe rush-hour zu begucken. Ab und zu gibt es auch einen kleinen Blechschaden mit Polizeieinsatz und dann ist das Glück der Zuschauer perfekt und der Umsatz erreicht astronomische Höhen.

Alle Fotos: Markus Merz 2006 (10.5.06 um genau zu sein)

Veröffentlicht am 11. Mai 2006 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.