St. Georg 28.5.2008: Vier Brände - Großeinsatz der Feuerwehr

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Brandstiftung

Am Mittwoch zwischen 18:15 Uhr und 19:55 Uhr viermal Feuer in St. Georg

Und in Hammerbrook ging es Donnerstag mit fünf Feuern weiter. Die Polizei geht wg. der Häufung von Brandstiftung aus. Das LKA ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen.

Pressemeldung der Polizei

Mehrere Feuer in Hamburg-St. Georg – Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen auf Hochtouren

Hamburg (ots) – Tatorte: Hamburg St. Georg Tatzeiten: 28.05.2008, zwischen 18:15 Uhr und 19:55 Uhr

Nach insgesamt vier Bränden in der Hamburger Innenstadt am Mittwoch hat das Landeskriminalamt die Ermittlungen übernommen.

Zwischen 18:15 Uhr und 19:55 Uhr brannte es zwei Mal in der Adenauerallee, in der Kirchenallee sowie in der Straße Besenbinderhof.

Menschen kamen durch die Brände nicht zu Schaden. Ein Hotel in der Kirchenallee musste vollständig evakuiert werden. Da die Treppenhäuser wegen der starken Rauchentwicklung teilweise nicht mehr betreten werden konnten, mussten Hotelgäste über Drehleitern der Feuerwehr ins Freie gebracht werden. Insgesamt wurden Gäste aus 17 Hotelzimmern evakuiert.

Beamte des Landeskriminalamtes 45 haben die Ermittlungen übernommen und Spuren gesichert. Die Auswertung der Spuren dauert an.

Hinweise auf einen Täter liegen nicht vor. Die Polizei bittet Zeugen, die gestern zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 4286-56789 mit dem Landeskriminalamt in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Hamburg

Fortsetzung der Brandserie in Hammerbrook mit fünf Bränden

Am Donnerstag rückte die Feuerwehr im Stadtteil Hammerbrook zwischen 9.15 Uhr und 9.55 Uhr zu Bränden in einer Diskothek, in zwei Bürohäusern und in einem Kaufhaus aus. Um 13.15 Uhr schlug der Brandstifter wenige Meter von dem Kaufhaus entfernt erneut zu.

Quelle: Welt Polizei sucht fieberhaft nach dem Brandstifter

Update: Zusammenfassung der bisherigen Brände in der Welt

Ein offensichtlich psychisch gestörter Brandstifter hat innerhalb von 24 Stunden elf Brände in Hamburg verursacht. Betroffen waren Hotels, ein Kindergarten, soziale Einrichtungen, Bürohäuser und ein Einkaufsmarkt. Die Brände brachten auch Menschen in Gefahr. Die Polizei jagt den Täter durch die Innenstadt.

Quelle: Feuerteufel – Brandstifter hält Hamburg weiter in Atem

Nachrichtenlage St. Georg, Links und Lesezeichen

Veröffentlicht am 29. Mai 2008 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.