Hamburg: 'The Hamburg Express', die Hamburg Card, HafenCity

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Hamburg

Drei Kreuze, weil die ‚Bunte Lange Reihe‘ vorbei ist.

Sankt-Georg.Info, Google und das Straßenfest

Man glaubt es ja kaum, wie viele Leute in den letzten zehn Tagen diese Seite über Suchanfragen nach dem Straßenfest erreicht haben … als ob die Leute nichts Besseres zu tun haben :-)

Einen besonders hübschen Back-Link bekam ich inkl. einem meiner kleinen launischen ‚Bunte Lange Reihe‘ Zitate von Zoe, die ein Transgender-Blog [Transgender = Transe, Tranny, … hier auch der Link auf die passende Transgender-Liste] betreibt. Ein wirklich attraktives Foto von Alice im Artikel Alice und die Lange Reihe … mein Kompliment zum Aufspüren einer richtig hübschen Transe aus Hamburg und mein Dank an Zoe für das Zitat und den netten Back-Link.

Medien: The Hamburg Express

Neulich in der spärlich ausgestatteten Hamburger Zentral-Bibliothek am Hühnerposten erblickte mein Auge eine dünne englische Zeitung ‚The Hamburg Express‘ mit dem richtig schicken Slogan ‚The City’s News and Views‘. Klar, irgendeine Zeitung aus dem Mittleren Westen der USA war meine spontane Assoziation. Aber nein, ‚The Hamburg Express‘ kommt aus Hamburg (Deutschland), einer anscheinend im englischen Sprachraum durchaus nachgefragten Stadt, passenderweise nennt das Impressum den Mexiko-Ring als Herkunftsort :-)

Die Website von ‚The Hamburg Express‘ ist ganz hübsch, aber total leer, also noch nicht besuchenswürdig aber erwähnenswert: The Hamburg Express

Dummerweise (peinlich) habe ich kein Exemplar hier und weil die Webseite auch nichts hergibt, kann ich bedauerlicherweise keine großartigen inhaltlichen Kommentare abgeben. Sieht halt aus wie eine richtige (schmächtige) Zeitung, berichtet über unser norddeutsches Hamburg und wirkt neben den anderen Medienboliden a) interessant und b) wie eine Zeitungsausgabe von David (wie in David gegen Goliath). Der geneigte Interessent möge sich also in Eigeninitiative im Präsenzbestand einer Hamburger Bücherhalle weiterhelfen.

Hamburg Tourismus: Die Hamburg Card

Suche: Amazon zu HamburgHamburg, Ebay zu HamburgHamburg

Aus gegebenen, gerade abgelaufenen und kommenden Anlässen heraus, möchte ich die ‚Hamburg Card‘ der Hamburger Tourismus-Behörde empfehlen. Damit kann man sich wunderbar Mütter, Schwiegermütter und den ganzen anderen lästigen Besuch (Alt-Berliner Exklaven-Bewohner wissen was ich meine) vom Hals schaffen.

Die englischsprachige Seite erreicht man hier: Hamburg Tourist Board und die deutsche Seite kriegt man hier zu fassen: Hamburg Tourismus GmbH. Herrlich, so eine richtig repräsentative hanseatische Seite, es geht sofort und direkt an’s Eingemachte – an das Geld der Besucher der Weltstadt Hamburg.

Unter dem eleganten Seitentitel Sparen in Hamburg findet man dann den Text „Hamburg entdecken und sparen – Hamburg praktisch und preiswert entdecken: Dabei helfen Ihnen unsere Sparprodukte Hamburg CARD, metropolcard und Power-Pass.“

Weitere Infos also bei Sparen in Hamburg nachlesen. Wie gesagt, die Hamburg Card ist ein sehr gelungener Besuchergegenstand und vereint Frei-HVV-fahren mit vielen Ermäßigungen für Museen, Ausstellungen, Rundfahrten, etc.

Hier die beeindruckende Liste der kaum abarbeitbaren Ermäßigungen: Hamburg Card Vergünstigungen

Hamburg Besichtigung: Hafen City bzw. neudeutsch HafenCity

Eine meiner langjährigen St. Georg Freundinnen hat so ein büschn hauptberuflich mit dem ganzen Hafen City Marketing Rummel zu tun. Neulich erzählte sie mir jedenfalls begeistert von den tollen kostenlosen Führungen, die jeden Samstag ab 15:00 im und ausgehend vom Kesselhaus angeboten werden.

Alle Interessierten mögen sich also spontan Samstags um 15:00 im Kesselhaus in der Hafen City Hamburg (bzw. neudeutsch HafenCity) einfinden, um das große Hafen City Modell und Gelände zu erkunden. Von St. Georg aus nimmt man praktischerweise den Metro-Bus 6 mit dem Ziel HafenCity (nicht Rödingsmarkt!) und hat schwuppdiwupp ein neues Familien-Ausflugsziel erreicht.

Weitere Rundgang Infos auf der Seite: HafenCity Hamburg : InfoCenter : Routen und Rundgänge

Update: Eine sehr schöne Übersicht gibt es bei elbinsel.net.

Die HafenCity ist längst mehr als nur ein Reißbrettprojekt. Die Entstehung neuer Wohn- und Arbeitswelten schreitet zügig voran, und um diesen Wandel zu dokumentieren, bieten mehrere Organisationen Rundgänge und Fahrradtouren durch das Bebauungsgebiet an.

Die HafenCity entdecken

PS: Von der ebenfalls angebotenen Radtour (von Mai bis September jeden 1. und 3. Sonntag um 11:00 Uhr) hat sie mir nichts erzählt … sollte mir das zu Denken geben?

Veröffentlicht am 25. April 2006 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.