Lesetipp, Essen: Das Blog Foodfreak macht Hunger auf Bentos

Ressort: artikel · Kategorien: , · Blättern: ·
Stichworte: , , , , , , , ,

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Bento

A bento box for lunch

Geschäftsidee: 24-Stunden-Geschäft für Bento Boxen

Die asiatische drei Minuten Fertig-Nudelsuppe ist billig und ganz OK. Wenn man dann allerdings über das Foodfreak Blog und die dort abgebildeten Bentos stolpert, dann möchte man sofort den Appell raus schreien, dass jemand so etwas Appetitliches wie die dort zu sehenden Bentos in St. Georg anbietet. Bitte sofort. Im Abo. Fußläufig!

Das Artikelbild mit der Bento Box for Lunch (nicht vom Foodfreak Blog!) habe ich bei Flickr User bingbing gefunden. Es gehört zu einem hübschen Set mit Foodfotos. Die Verwendung hier im Artikel wurde durch die vergebene Creative Commons Attribution License enorm vereinfacht.

Attribution means: You let others copy, distribute, display, and perform your copyrighted work – and derivative works based upon it – but only if they give you credit.

Das Foodfreak Blog

Unbedingt bei Cem Basman den ganzen Artikel mit Interview nachlesen!

Petra Hildebrandt lebt und arbeitet in Hamburg und ist Foodfreak. Sie bloggt fast täglich über ihre Kocherfahrungen, ihre Rezepte, Food-Festivals, Skurriles, auch mal über Koch-Gadgets – aber vor allem über Bentos, den japanischen Lunchboxen, sozusagen Herr Watanabes Henkelmann. In diesem Fall ist es Ihr Mann Torsten, für den sie allmorgendlich seine Mittagspause als Bento zusammenstellt, anschließend fotografiert, beschreibt und in ihrem Blog ins Web stellt. Entdeckt hatte ich sie vor kurzem in flickr.

Wunderbare Gebilde. Hochkreativ zusammengestellt aus gekochten, gefundenen und gekauften Nahrungsmitteln. Fast zu schön um es aufzuessen. Aber zu appetitlich, um es nur anzuschauen. Ein Crossover und eine Fusion der Küchen und eine Collage der west-östlichen Geschmäcker. Ich finde ihre Bentos sehr originell. Dokumente des vernetzten 21. Jahrhunderts. (...)

Quelle: Cem Basman (auch lesenswert), der mit dem tollen Motto “Vogel fliegt. Fisch schwimmt. Ich blogge.” (Alternativ: Old Man Style) brachte mich mit Foodfreak: Bento satt auf den Hungerast im japanischen Stil.

The Big Bento Box of Unuseless Japanese Inventions: The Art of Chindogu

Nachtrag: Diesen Buchtipp muss ich noch kurz nachreichen. Das 304 Seiten Buch scheint ein heißer Tipp für Skurrilitäten Sammler zu sein. Das Buch sprang mich bei der Suche nach “Bento” auf Amzon.de an.

The Big Bento Box of Unuseless Japanese Inventions: The Art of Chindogu

This book presents a collection of two hundred humorous and eccentric inventions from Japan, from the Drymobile and the Solar-Powered Torch to Duster Slippers for Cats and Walk 'n' Wash Ankle-attachable Laundry Tanks. Original. 50,000 first printing.

Bento – Eine Darreichungsform

  • Quelle Wikipedia: Bento = Bentō

Das Bento ist eine in Japan weit verbreitete Darreichungsform von Speisen, bei der in einem speziellen Karton mehrere Speisen durch Schieber voneinander getrennt sind. Den Karton zusammen mit den Speisen nennt man ebenfalls Bento. (...)

Das Bento ist ursprünglich eine Mahlzeit zum Mitnehmen, analog zum Schulbrot oder zu Fish and Chips, die einfach in Butterbrotpapier oder Zeitungspapier eingewickelt werden. Einfache Speisen wie Reisbällchen werden auch in Japan in Plastik eingewickelt. (...)

Das Bento ist nur eine Darreichungsform, keine bestimmte Mahlzeit. Praktisch jede Speise wird heute in Japan auch als Bento angeboten, bis hin zu Hamburger-Bentos, Spaghetti-Bentos und Schnitzel-Curry-Bentos. Seltener sind allerdings verschüttbare Mahlzeiten wie Suppen. Hier gibt es allerdings inzwischen von einigen japanischen Firmen, für das zuhause zubereitete Bento, absolut dichte Bento-Thermobehälter. (...)

In den überall vorhandenen 24-Stunden-Geschäften sind auch preiswerte Bento erhältlich. (...)

Neid…

Bento und Ekiben – Links und Lesezeichen

Veröffentlicht am 20. April 2007 von Markus Merz
Chinaessenfan | 4. Januar 2011 | Direktlink

Bento sollte auch zum neuen Trend in Deutschland werden, ich finde es unglaublich lecker. Habe es damals in Japan kennengelernt.

Manja | 26. Februar 2011 | Direktlink

das bento sieht sehr lecker auch, dabekomme ich gleich Hunger T.T

Ina | 3. Februar 2012 | Direktlink

Ich finde generell die Asiatische Küche super lecker. Viele denken bei japanischem Esssen nur an Sushi, dabei hat die japanische Küche so viel mehr zu bieten und ist echt vielfältig. Danke für den Tipp mit dem Blog.

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.