Geographie: Ungewöhnliche Karten im Internet

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Landkarte

Die Welt nach anderen Maßstäben bei Worldmapper

Und Frankreich auf Karten von 1780 und Wien in hoch detaillierten Luftaufnahmen vom 24. Juni 2005. Jörg Kantel vom Schockwellenreiter hat an zwei Tagen drei interessante Landkarten- bzw. Luftbild-Beiträge veröffentlicht. Kompliment!

Empfohlener Link beim Schockwellenreiter: Mapping

Worldmapper – The world as you have never seen it before

In Worldmapper: Die Welt mit anderen Augen sehen stellt er ein Projekt vor, dass u.a. mit Zahlenmaterial von Organisationen der United Nations und Weltbank (Datenquellen) eindrucksvoll die Wahrnehmung der Welt anhand von skalierten Weltkarten verändern kann.

Worldmapper is a collection of world maps, where territories are re-sized on each map according to the subject of interest. 366 maps and PDF posters will be finished by February 2007.

Faszinierend und auch für den Schulgebrauch bestimmt gut einsetzbar: worldmapper.org. Für jede Weltkarte gibt eine postergroße PDF-Datei, die sich hervorragend ausdrucken lässt. Jede Karte bzw. Kartenseite enthält auch Informationen zur Interpretation und auch das verwendete Datenmaterial wird geliefert.

Suche: Amazon zu Landkarte, Ebay zu Landkarte

Frankreich – Historische Karten von 1780

In Mal wieder: Alte Landkarten verweist Jörg Kantel auf auf BibliOdyssey wo man Beispielabbildungen von alten französischen Landkarten sehen kann. Den kompletten Atlas gibt es dann hier: Guettard, Jean-Etienne, 1780, Atlas et description minéralogiques de la France. Université Louis Pasteur.

maps start on page p.223 – the detail images above were uploaded at full size: the full maps at the site are large, around 6Mb each

Jean-Etienne Guettard (1715-1786) acquired an interest in botany from his apothecary grandfather and went on to study botany under Bernard de Jussieu and mineralogy with Réaumur. He worked as a botanist for the French Academy of Science whilst he completed a medical degree and was appointed as doctor to the Duke of Orleans.

His botany interest took Guettard on extended tours around France and to many other parts of Europe where he observed the distribution and relationship of plants to soil and subsoil types. This developing interest in mineralogy and rocks resulted in his sending a draft outline of his findings to the French Academy of Science in 1746 which included the first ever geological map of France. (...)

Quelle: BibliOdyssey

Die Karten fangen auf Seite 223 an.

Wien – Die Hauptstadt von Österreich aus der Luft

Einen schicken Stadtplan mit Adressensuche liefert der Webservice von Wien. Als Nicht-Wiener kann man einfach mal unten auf die Übersichtskarte der Wiener Bezirke klicken.

Um die Luftbilder angezeigt zu bekommen, muss links “Orthofoto (Luftbild)” aktiviert sein!

(...) Laut einer Rathaus-Aussendung wurden Verzerrungen aus den Luftbildaufnahmen beseitigt. Dadurch werde eine maßstabsgetreue fotografische Abbildung der Erdoberfläche erreicht, hieß es. Einzelheiten werden bis zu einer Größe von 50 Zentimeter abgebildet.

Stand: 24. Juni 2005
Die zu Grunde liegenden Luftbilder stammen vom Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen [BEV]. Aufgenommen wurden sie an einem einzigen Tag, nämlich am 24. Juni 2005 – und zwar aus einer Flughöhe von 6.500 Meter. Die Bilder sollen alle zwei Jahre aktualisiert werden.

Quelle: futurezone.orf.at via Wien aus der Luft

Veröffentlicht am 1. Februar 2007 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.