Erzbistum Hamburg: Neues Kinderbuch 'Ansgar und die wilden Wikinger', 34. St. Ansgar-Woche (Update)

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Katholiken

Zwei Ankündigungen des Erzbistum Hamburg

Erzbischof Werner Thissen stellt am Sonnabend, 27. Januar 2007, das neue Kinderbuch “Ansgar und die wilden Wikinger” vor und die Hamburger Katholiken laden zur 34. St. Ansgar-Woche Ende Januar 2007 ein. Erzbischof Werner Thissen: “Ansgar verbindet Hamburg und Skandinavien”.

Update (mehr weiter unten): Mit einem feierlichen Pontifikalamt feiert das Erzbistum Hamburg am Sonntag, 4. Februar, sein Patronatsfest.

Aktuelles zum Papst-Denkmal

Nach Auskunft des Erzbistums Hamburg findet die geplante Einweihung des Papst-Denkmals am Montag, den 29.1.2007 nicht statt. Ein neuer Termin ist noch nicht bekannt.

Amazon: Suche nach Papst</div

Hamburger Katholiken – Die 34. St. Ansgar-Woche

Suche: Amazon zu KatholikenKatholiken, Ebay zu KatholikenKatholiken

Das kirchliche Leben in Skandinavien steht im Mittelpunkt der 34. St. Ansgar-Woche der katholischen Kirche in Hamburg. Vom 26. Januar bis zum 4. Februar sind Gespräche und Vorträge, Gottesdienste und Kulturveranstaltungen geplant.

  • Eröffnungsgottesdienst: Weihbischof Hans-Jochen Jaschke am Sonntag, 28. Januar, um 10 Uhr in der Domkirche St. Marien (Danziger Straße 60).

In seiner Einladung zur Ansgar-Woche schreibt der Hamburger Erzbischof Werner Thissen: “Die katholische Kirche steht in Skandinavien vor der Herausforderung, sich aus einer Position der Minderheit in die Gesellschaft einzubringen. Im Miteinander über die Grenzen hinweg ist es für uns als Kirche wichtig, voneinander zu wissen und die Erfahrungen aus Nordeuropa auf unser Erzbistum und unsere Stadt Hamburg hin zu bedenken.”

Zu den 25 Veranstaltungen der Woche gehören ein Abend über Papst Johannes Paul II. mit Franciszek Kardinal Macharski aus Krakau (29. Januar, 19.30 Uhr, Katholische Akademie, Herrengraben 4), ein Chorkonzert mit Werken skandinavischer Komponisten (30. Januar, 19 Uhr, Mahnmal St. Nikolai, Willy-Brandt-Straße 60) und ein Vespergottesdienst mit Bernt Eidsvig, Bischof von Oslo, in der evangelischen Hauptkirche St. Michaelis (4. Februar, 17 Uhr).

(Mehr s.u. d. Red.) Außerdem stellt Erzbischof Werner Thissen “Ansgar und die wilden Wikinger”, ein neues Kinderbuch aus Hamburg, vor (27. Januar, 12 Uhr, Haus der kirchlichen Dienste, Danziger Straße 64)

Eine Ausstellung zum Thema “Von Gott reden” mit Zeichnungen und Druckgrafik des 20. Jahrhunderts wird am Sonnabend, 27. Januar, um 12 Uhr in der Katholischen Akademie (Herrengraben 4) eröffnet. Sie ist dort bis zum 9. Februar zu sehen.

Das vollständige Programm der 34. St. Ansgar-Woche im Internet: erzbistum-hamburg.de

Update – Das Erzbistum Hamburg begeht sein Patronatsfest

Erzbischof Thissen feiert Pontifikalamt, der Domchor singt Palestrina

Mit einem feierlichen Pontifikalamt feiert das Erzbistum Hamburg am Sonntag, 4. Februar, sein Patronatsfest. Der Gottesdienst mit Erzbischof Werner Thissen beginnt um 10 Uhr in der Hamburger Domkirche St. Marien (Danziger Straße 60). Der Chor der Domkirche singt die “Missa Papae Marcelli” von Giovanni Pierluigi da Palestrina.

Patron des 1995 wieder errichteten Erzbistums Hamburg ist der heilige Ansgar. Er wurde 832 erster Erzbischof von Hamburg und war zugleich Missionar bei den Dänen, Schweden und Ostseeslawen. Nach der Zerstörung Hamburgs 845 wurde er außerdem Bischof von Bremen. Dort starb er am 3. Februar 865.

Kinderbuch: Ansgar und die wilden Wikinger

Erzbischof Thissen präsentiert Kinderbuch über seinen Amtsvorgänger

Die Präsentation des Buches ist eingebettet in einen Familientag unter dem Motto “Ansgar und die wilden Wikinger”. Bereits um 10.30 Uhr beginnt ein Spiel mit Musik über den Heiligen Ansgar und seinen Weg im Norden. Auch zwei “Original”-Wikinger aus Haithabu werden dabei sein.

Erzbischof Werner Thissen stellt am Sonnabend, 27. Januar, das neue Kinderbuch “Ansgar und die wilden Wikinger” vor. Die Präsentation beginnt um 12 Uhr im Haus der kirchlichen Dienste (Danziger Straße 64). Das Buch der Hamburger Journalistin Martina Wergin und der Illustratorin Stefanie Rausch erzählt die Lebensgeschichte des ersten Bischofs von Hamburg. Ein ausführlicher Sachteil informiert über die Lebensbedingungen der Menschen zur Zeit Ansgars.

Bibliographie – Ansgar und die wilden Wikinger

Stefanie Rausch/Martina Wergin: Ansgar und die wilden Wikinger. Hamburg: Sankt Ansgar-Verlag 2007 (48 Seiten, durchgehend farbig, ISBN 3-932379-95-0, Preis: 14,90 Euro)

Quellen: Aus Pressemitteilungen des Erzbistum Hamburg

Veröffentlicht am 31. Januar 2007 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.