Match Race EM, Hamburg: Mast- und Schotbruch (5 Fotos)

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , Suche nach Segeln

Segeln – Match Race EM 2006 an der Außenalster Segeln – Match Race EM 2006 an der Außenalster Segeln – Match Race EM 2006 an der Außenalster Segeln – Match Race EM 2006 an der Außenalster Segeln – Match Race EM 2006 an der Außenalster

Segelboot retten statt schicker Segelfotos

Unter Seglern wünscht man „Mast- und Schotbruch“. Das sagt sich so leicht daher und soll beim Segeln eigentlich exakt diesen „Hals- und Beinbruch“ verhindern (Warum sagt man “Mast- und Schotbruch”? Antwort s.u.).

Aber der Reihe nach: Zuerst war die Alster am Montag, den 2.10.06 flacher als normal. Die Behörde hatte anscheinend nachts wegen der Sielbauarbeiten mehr Wasser als normal über die Rathausschleuse ablaufen lassen. Einige der Segler hatten dann wohl mit Grundberührungen zu kämpfen und die Match Race Bahn musste in tieferes Wasser verlegt werden. Nachmittags frischte dann der Wind auf und die Teams machten sich wieder fertig für den Wettkampf. Bei Sonnenschein und 8 Knoten Südwind ging es hinaus zur Vorbereitung auf die Außenalster.

Segeln: Mast- und Schotbruch als Ernstfall

Das polnische Match Race Team hatte bei bestem Segelwetter und auffrischendem Wind Pech mit einer gebrochenen (Luv-) Wante. Wie das sprichwörtliche Streichholz knickte auf einmal der Mast und Skipper und Steuermann Marek Stanczyk und Trimmer Maciej Kolosinski können nur noch auf ihren im Wasser schwimmenden Vorschiff-Akrobaten Dominik Niskiewicz zeigen, damit ein Schlauchboot dem Treibenden zu Hilfe kommen kann. Über dem Hafen und dem Michel hatte sich derweil eine dunkle Sturmfront aufgebaut und die Rennleitung brach die angesetzten Rennen ab.

European Open Match Racing Championship 2006

Dienstag den 3. Oktober 2006, wird das Match Race EM Wettkampf-Programm also noch einmal richtig voll und den Zuschauern werden bis zum Finale am Nachmittag noch spannende Segelrennen geboten.

Hoffentlich ist auch die Außenalster wieder richtig voll, damit die Segelrennen wieder näher am Ufer ausgetragen werden können.

Warum sagt man “Mast- und Schotbruch”?

Antworten findet man, wenn man bei Google nach der Kombination von “Mast- und Schotbruch” + “Hals und Beinbruch” sucht: Link zur Suche. Schauen wir mal nach …

Interessant, wenn auch nicht besonders erklärend, fand ich die Seite zu den Paarformeln. Wikipedia schwurbelt zum Stichwort Mastbruch kurz und knapp: Mastbruch bezeichnet:den Bruch der segeltragenden vertikalen Holz- oder Metallstange auf Segelschiffen (Mast- und Schotbruch ist Glück- und Segenswunsch in der Seefahrt). Im Forum bei wer-weiss-was.de wird orakelt: “Was ist mit “Mast- und Schotbruch”?” Das wäre eine parallele Nachbildung, nachdem sich Hals und Beinbruch etabliert hat. Müsste man nachprüfen, wann das eine und das andere erstmals auftauchen. (…). Etymologisch gesucht (oder nach Herkunft) kommt auch nichts richtig Tiefes, sondern nur banal Seglergruß, aber immerhin eine weitere ‘richtige’, trotzdem knappe, Wikipedia Seite. Und wer viel lesen will, der sollte sich vielleicht mal diese Seite zu Hals- und Beinbruch zu Gemüte führen. Eine richtig vernünftige Erklärung wie zu Einen Stein bei jemandem im Brett haben gibt es für “Mast- und Schotbruch” anscheinend nicht, aber das Wortspiel ist ja wohl selbsterklärend genug :-)

Fotos: bei Flickr.

Veröffentlicht am 2. Oktober 2006 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.