Hamburg, St. Georg: Sommerfest im Lohmühlenpark (5 Fotos)

Amazon: Bestseller , Preis-Hits , DVD-Top-Titel

AK St. Georg - Sommerfest im Lohmühlenpark HH Sankt Georg AK St. Georg - Sommerfest im Lohmühlenpark HH Sankt Georg AK St. Georg - Sommerfest im Lohmühlenpark HH Sankt Georg AK St. Georg - Sommerfest im Lohmühlenpark HH Sankt Georg Jo der Zauberer beim Sommerfest in Hamburg Sankt Georg

Nette Kinderparty und tolles Sommerfest im Lohmühlenpark

Leider wurde das Sommerfest in Hamburg Sankt Georg nasser als erwartet. Heftig verregnet hat es die Party des AK St. Georg im Lohmühlenpark am 18.8.2006.

Das Update dieses Artikels erst heute und dann auch noch recht spät, weil ich gestern dringend zu einem Junggesellen-Abschied musste, der sich dann erwartungsgemäß bis heute morgen feucht und fröhlich hinzog. Man möge mir das bitte nachsehen. Gelitten hat mein Kopf und der arme Junggeselle Ole, der tapfer allen Versuchungen widerstanden hat. Nein, die Fotos wie Ole von B. u.a. mit Wachs gepiesackt wurde, werde ich hier nicht veröffentlichen, obwohl …

Machen das Andere? Muss direkt mal bei Flickr suchen.

Hamburg: Asklepios Klinik Sankt Georg (AK St. Georg) lud in den Lohmühlenpark

Tolle Sache, gut gemacht, wirklich schön!

Beneidenswert war es mal wieder den Kindern zu zuschauen wie sie trotz dunklem Himmel und heftigem Regen die Party genossen, während die Erwachsenen recht missmutig in immer tiefer werdenden Pfützen herum standen.

Mitten auf der Wiese stand ein Kinderkarussell und neben dem Kinderhaus war ein großes Zelt aufgebaut. Der Weg vom Café Oase bis zum Kinderhaus war mit ein paar Straßenfest-Ständen voll gestellt und auf dem Platz neben dem Spielhaus stand eine richtige Bühne, wo dann abends die Radio Nora Band spielte. Der angekündigte Samba-Umzug um 17:00 ist allerdings ausgefallen und Jo der Zauberer (der rechts mit Hut und Brille) hatte wohl auch wetterbedingt etwas Probleme seine Zauberkunststücke zu präsentieren.

Für die Kinder der absolute Knaller war allerdings, dass sie sich eingipsen lassen konnten, richtig echt, so wie nach einem Armbruch, aber halt ohne die Unannehmlichkeiten.

Fantastische Idee! So hätte man mir in meiner Jugend mal den Zahnarzt nahe bringen sollen.

Auch sehr gut finde ich, dass das Krankenhaus-Personal extra Einladungen bekommen hatte, auf denen eine Einladung zu zwei Freigetränken aufgedruckt war.

Fotos: © bei Flickr.

Veröffentlicht am 18. August 2006 von Markus Merz

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu:

Sie können textile in Ihrem Kommentar verwenden.
Hinweise: 1. Die Kommentare werden vor Freigabe geprüft und das Einstellen urheberrechtlich geschützter Werke ist verboten. 2. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.